[Linux] Umpartitionieren

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von My-Doom, 23. Oktober 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Oktober 2007
    Umpartitionieren

    Hey,
    Ich hab ein System vor mir, 3 Festplatten, 2 Betriebssysteme (Windows XP; Fedora Core7) und Truecrypt.
    Soweit sogut. Linux findet mir
    Code:
    sda sda1 sda2 sda5 sdb sdb1 sdb2 sdb5 sdc sdc1 sdc2
    sda ist die erste Platte mit WindowsPartition und einem großen Truecrypt Volume das die ganzen anderen Daten beinhaltet die im Umgang mit Windows so anfallen. Soll vorerst nicht verändert werden.

    sdb = 2. Platte, die etwas "privatere" Daten ;) inform eines TruecryptVolumes beinhaltet. Außerdem befindet sich ne 2Gb große Partition darauf, die als Platz für die Windowsauslagerungsdatei gedacht ist (hatte sda1 damals etwas knapp bemessen).

    Dann noch sdc - die neuste Platte. Da ich keine 300Gb für linux brauche, sie aber komplett auf ext3 formatiert ist (mein / ) würde ich diese gerne kleiner "formatieren/paritionieren". Auf etwa 20gb (oder so), um dann aus den verbleinden 280GB ein weiteres Truecrypt volume anzulegen.

    Was empfehlt ihr zur größenänderung der sdc ? (gparted fällt vorerst weg, da sich laufende systeme so ungern formaiteren lassen ;D)
    Live CD? Spezielle "Distri" oÄ zum booten?


    grüße

    My-Doom
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Oktober 2007
    AW: Umpartitionieren

    unter windoof norton partition magic, größe ändern. hatte damit noch nie probleme!
     
  4. #3 23. Oktober 2007
    AW: Umpartitionieren

    auch auf linux bzw. ext3 dateisysteme angewandt?
     
  5. #4 23. Oktober 2007
    AW: Umpartitionieren

    jau ohne probleme ;)
    ich benutz das programm selber recht häufig und es macht wunderbar seinen dienst.

    greez myth
     
  6. #5 23. Oktober 2007
    AW: Umpartitionieren

    also es erkennt und akzeptiert auf alle fälle auch ext3, wie's beim abspalten aussieht, keine ahnung!
     
  7. #6 7. November 2007
    AW: Umpartitionieren

    sieht schlecht aus..

    Bild=down!

    Alternativ Vorschläge?
     
  8. #7 7. November 2007
    AW: Umpartitionieren

    daten sichern, neue partitoin und dateisystem erstellen und daten zurückspielen.
    soweit ich weiß ist bei ext2/3 normal kein resize vorgesehen (ist quasi was für leute, die vorausdenken) und nur sehr umständlich bzw gar nicht möglich.
     
  9. #8 7. November 2007
    AW: Umpartitionieren

    professionelle möglichkeit unter Fedora (Core7) daten zu sichern ?
    kann ich von nem linux einfach alles kopieren, wieder einspielen und es funktioniert?
    Windows kann sowas ja nüch ;>

    grüße + danke

    My-Doom
     
  10. #9 7. November 2007
    AW: Umpartitionieren

    zur not kannst ausm laufenden betrieb raus n backup mit tar machen, allerdings empfehl ich eher ne livecd einzulegen und von da aus das backup zu machen. anleitungen zu tar backups findest unter google genug.
     
  11. #10 7. November 2007
    AW: Umpartitionieren

    also die festplatte/partition sichern kannst du machen in dem du einfach den entprehcnden link unter /dev cattest und in irgend eine datei reinschreibst. das ganze könnte sich dann mit programmen wie rawwrite wieder schreiben lassen.

    ist zwar sehr fundamental aber ich denke es ist ne möglichkeit

    greez myth
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Umpartitionieren
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.865
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.579
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.811
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    277
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.332