Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 9. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Dezember 2007
    Vor etwa einem Jahr hat Microsoft sein neues Betriebssystem Windows Vista veröffentlicht. Gerade bei Unternehmen hat der Nachfolger von Windows XP jedoch bislang keinen allzu großen Erfolg gehabt. Marktforscher raten den Firmen jetzt zu einem Upgrade.

    Gerade die Taktik einiger Unternehmen, auf die aktuelle Windows-Version verzichten zu wollen und auf den Nachfolger zu warten, stößt bei den Markforschern von Gartner auf Unverständnis. Den Marktforschern zufolge handle man sich damit auf lange Sicht mehr Probleme ein als man löse.

    Probleme könnte es laut einem Sprecher von Gartner vor allem bei der Software von Drittherstellern geben. Diese würden nämlich spätestens im Jahr 2012 damit beginnen, ihre Unterstützung für Windows XP einzustellen und sich primär auf Windows Vista zu konzentrieren.

    Ein weiteres Problem sehen die Marktforscher im Veröffentlichungstermin des Vista-Nachfolgers. So erklären sie, dass Microsoft bislang zu optimistisch war und die Unternehmen dadurch eventuell doch etwas länger auf "Windows 7" warten müssen, als sie eigentlich wollen.


    Quelle: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade - WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. Dezember 2007
    AW: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

    dummes Argument oder?

    Im Jahre 2012 ist der Vista-Nachfolger doch schon längst draussen? Also ich hab glaub ich irgendwo gelesen, dass der schon 2009 kommen soll oder so, und M$ wird sich nicht um 3 Jahre verspäten, und gerade WENN sie das tuen sollten, werden sich die Softwarehersteller auf gar keinen Fall NUR auf Vista konzentrieren.

    Hinzu kommt, dass die Entscheidung der Softwarehersteller, für welches OS sie schreiben, höchstwahrscheinlich eine Mischkalkulation aus Privat- und Firmenbereich ist. Soweit ich weis, ist auch im Privatbereich XP noch Platzhirsch und wird es auch erstmal bleiben.

    Ausserdem ist die Software von zumindest recht grossen Firmen, doch sowieso Auftragsarbeit und dürfte deshalb wenig mit den Präferenzen der Softwarehersteller zu tun haben.
     
  4. #3 9. Dezember 2007
    AW: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

    zum jetzigen Zeitpunkt ist ein Wechsel auf Vista für viele Firmen unvorstellbar da diverse Verwaltungsprogramme einfach nicht mit Vista laufen wollen.

    Bei uns in der Firma, 72 Pc's können wir nicht auf Vista umstellen, da unsere Verwaltungssoftware wo wirklich komplett alles darüber läuft, einfach nicht geht unter Vista und laut Support vom Hersteller ist ein Update das es Vistafähig wird noch nicht geplant. Achja wir nutzen HIW Rendite
     
  5. #4 10. Dezember 2007
    AW: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

    Wenn 7 1012 raus kommt, dann dauert es ja wieder bis sich die Leute dran gewöhnt haben. Also wieder 1-2 Jahre.

    Total Quatsch. Bei meinem Rechner laufen ALLE Proramme ohne jegliche Probleme. Ich kenne niemand der mit einem Programm (eines richtigen Herstellers) Probleme haben. Mein Chef benutzt auch nur die ganz normalen Programm die man sich kaufen kann. Nix selbstprogrammiertes oder 30 Jahres alter Kram.
     
  6. #5 10. Dezember 2007
    AW: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

    Er bezieht sich auf Firmen! Diese haben oft extra Software zur Verwaltung und dort geht vieles halt noch nicht. =/ Sollen die erst noch bei XP bleiben und sich anschauen was aus Vista wird.


    PS: Ich kenne noch Firmen die Win98 verwenden (Treiber für bestimmte Drucker,....) ...
     
  7. #6 10. Dezember 2007
    AW: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

    viele ältere entwicklungssachen laufen unter vista nicht..
     
  8. #7 10. Dezember 2007
    AW: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

    Wie wärs mit denken, dann posten?! ehrlich gesagt ist es mir völlig egal ob auf DEINEM Rechner alles läuft...
    es bezieht sich in diesem thread auf FIRMEN! Wenn unsere Verwaltungssoftware nicht unter Vista geht kann man auch nicht wechseln...Ich glaube du hast keine Ahnung was eine Lizenz für ca. 80 Rechner bei HIW Rendite kostet...

    Wenn bei euch auf der Arbeit alles funktioniert sei doch froh, aber bring bitte nicht solche Sprüche von wegen das alles unter Vista läuft... Ich war schon in genug Firmen die noch Windows 2000 benutzen für Maschinensteuerung usw. und versuch da mal Vista drauf zu machen^^

    @mose: endlich mal einer der es verstanden hat ;)
     
  9. #8 11. Dezember 2007
    AW: Marktforscher raten Firmen zum Vista-Upgrade

    Wenn man bedenkt das meine Programme auf dem Firmenrechner erst seit 1-2 Monaten auf Vista laufen würden, und einige immer noch nicht! funktionieren (CAD, und EIB-Bus tools ect.) frage ich mich was die eigentlich wollen..

    Und Office Workstations laufen bei uns ohne ausnahmen mit Win2000 (Einige sogar mit Linux als Grund BS) , da wäre sogar ein Upgrade auf XP sinnlos, und warum x Office Workstations austauschen (Auf den aktuellen würde Vista wohl kaum vernünftig laufen), für die ganzen normalen Büroleute reicht es wenn Word, Excel, Internet Explorer, und evtl ihr Verwaltungsprogramm (Oder war auch immer sie machen) funktioniert.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...