Microsoft: Ende von XP besiegelt, außer bei Billig-PCs

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von LaHonda, 5. April 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. April 2008
    Microsoft hat bestätigt, dass man Windows XP auch nach dem 30. Juni 2008 noch vertreiben wird, allerdings nicht im regulären Handel und nur für bestimmte Systeme. Die Redmonder erklärten erneut, dass der 30. Juni 2008 das Ende des allgemeinen Vertriebs von Windows XP bedeutet.

    Die einzige Ausnahme bildet Windows XP Home Edition für die neuen Ultra-Low-Cost-PCs (ULPC) wie den ASUS Eee PC oder Intels Classmate PC. Die Hersteller derartiger Geräte sollen XP Home bis zum 30. Juni 2010 oder maximal noch ein Jahr nach dem Erscheinen von Windows Codename "7" auf ihren Produkten vorinstallieren, je nachdem welcher Termin zuerst eintritt.

    Dieser Schritt war erwartet worden, weil Microsoft den gerade erst entstehenden Markt für die besonders günstigen Computer nicht mit Windows Vista bedienen kann. Dessen Hardware-Anforderungen würden die neuen Billig-PCs einfach überfordern, während Windows XP problemlos eingesetzt werden kann.


    Microsofts Angaben lassen vermuten dass Windows "7" möglicherweise noch vor der Mitte des Jahres 2010 erscheinen soll. Dies sei keine unlogische Annahme, kommentierte Kevin Kutz, Director für Windows Client bei Microsoft. Die Redmonder hatten mehrfach durchblicken lassen, dass man Ende 2009 bzw. Anfang 2010 als Termin für die Fertigstellung des nächsten Windows anstrebt.

    Der Grund für die Entscheidung, Windows XP Home Edition für Ultra-Low-Cost-Systeme weiter anzubieten, soll auf Forderungen von Kunden und Partnern zurück zu führen sein, die sich Windows auf den Geräten gewünscht haben, hieß es weiter. Windows Vista soll künftig auch auf den Billig-PCs laufen, aber erst wenn diese die entsprechende Hardware-Leistung mitbringen.

    Anpassungen von Vista für weniger leistungsstarke Systeme sind laut Microsoft nicht geplant. Intel hatte in diesem Zusammenhang erklärt, dass die neuen PCs künftig auch Vista-fähig sein würden.

    Windows XP bekommt also wie erwartet noch einmal eine letzte Gnadenfrist, aber eben nur bei sehr günstigen Fertig-Rechnern. Der Handel wird das "alte" Windows also wie bisher geplant ab Mitte dieses Jahres definitiv nicht mehr anbieten. Wahrscheinlich wird der Kauf von Systembuilder-Versionen hierzulande aber noch einige Zeit möglich sein.

    Quelle
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 5. April 2008
    AW: Microsoft: Ende von XP besiegelt, außer bei Billig-PCs

    Sind doch auch ohne den kauf genug "privatkopien" unterwegs. Vista wird imemr noch nicht richtig angenommen, also wird jetzt der Vertrieb fast eingestellt. Vor kurzer Zeit hieß es noch MS würde Vista nur auf Komplett-Systemen vertreiben können, da kaum oprivatkunden Interesse daran zeigen.
     
  4. #3 5. April 2008
    AW: Microsoft: Ende von XP besiegelt, außer bei Billig-PCs

    Ich finde XP wird irgendwie zu sehr runter gekanzelt... warum wollen die das jetzt als billig-OS vertreiben? dann kann man auch gleich ein kostenloses linux nehmen!
     
  5. #4 5. April 2008
    AW: Microsoft: Ende von XP besiegelt, außer bei Billig-PCs

    Sehe da jetzt nichts dramatisches an der News.
    War doch klar, nachdem Windows XP erschienen war wurde der Vertrieb von manchen Windowsversionen vor XP auch nach und nach eingestellt.
    Und diesen Vertrieb auf diesen ULCP finde ich voll gut. Diese ULCP sind ja nur für Aufbauländer und kosten ja bis zu 400 US-$ und dafür ist ja Win XP eigentlich genial zu.
    @ lux88
    Warum Linux nehmen, a ist die Kompatibilität und die Anwendung für Menschen die keine Ahnung haben bedeutend schwerer als die von Windows, und davon muss man ja ausgehen wenn man PCs für Afrika baut. ;)
     
  6. #5 5. April 2008
    AW: Microsoft: Ende von XP besiegelt, außer bei Billig-PCs

    War doch logisch, die wollen schliesslich ihr neues Produkt, worin sie so viel Arbeit und Zeit gesteckt haben vermarkten und supporten.

    Von daher , gute Wahl!
     
  7. #6 5. April 2008
    AW: Microsoft: Ende von XP besiegelt, außer bei Billig-PCs

    also ich find auch dass das ein ganz normaler schritt ist wie er immer gemacht wird.

    und wie schon gesagt, als xp raus kam wurden die älteren systeme auch langsam eingestellt.
    genauso wirds vermutlich irwann vista gehn. je nachdem wieviel bs noch rauskommen
     
  8. #7 5. April 2008
    AW: Microsoft: Ende von XP besiegelt, außer bei Billig-PCs

    Ich finde auch nichts allzu überraschendes an dieser Meldung, Microsoft hat ja bei allen bisher erschienenen Betriebssystemen seinen Support früher oder später gecancelt...
    Mir persönlich ist jedoch Windows XP lieber als Windows Vista, da für meine zahlreiche Hardware noch nicht alle Treiber Vista-kompatibel sind und XP meiner Meinung nach ressourcenschonender und stabiler läuft.

    Gruß
    Micha
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce