Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von KdG, 10. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Was haltet ihr von der Strafe?

  1. Genau richtig!

    3 Stimme(n)
    5,3%
  2. Zu Viel!

    2 Stimme(n)
    3,5%
  3. Zu Wenig!

    52 Stimme(n)
    91,2%
  1. #1 10. Januar 2007
    das hab ich grad in tagesschaubookmark gefunden unter "Milde Starfe für Richter wegen Kinderporno-Besitz

    Der Präsident des Verwaltungsgerichts Kassel wurde mit Kinderpornos erwischt. Dafür erhielt er jetzt neun Monate Haft auf Bewährung. Eine öffentliche Verhandlung blieb dem Richter erspart.

    Das Urteil des Marburger Amtsgerichts erging ohne Verhandlung per Strafbefehl. Der in Marburg lebende Richter akzeptierte diesen bereits. Das Urteil ist damit rechtskräftig.

    Richter ist vorbestraft
    Außerdem muss der Richter 4.800 Euro an den deutschen Kinderschutzbund zahlen, teilte die Staatsanwaltschaft Marburg am Mittwoch mit. Der 54-Jährige gilt jetzt als vorbestraft. Nun erwartet ihn auch noch ein Disziplinarverfahren.

    1000 kinderpornografische Bilder im PC des Richters
    Der Präsident des Verwaltungsgerichts, dem die Führung seiner Amtsgeschäfte vorläufig untersagt ist, wurde den Angaben nach wegen des Besitzes von 1010 kinderpornografischen Bilddateien und zwei Videos verurteilt. Er hatte das Material aus dem Internet heruntergeladen und auf seinem Computer gespeichert. Zu sehen sind auf den Bildern Mädchen und Jungen unter 14 Jahren. Sie werden gezeigt bei sexuellen Handlungen mit anderen Kindern, Erwachsenen oder an sich selbst.

    Die Dateien waren im August 2006 bei einer Durchsuchung seines Hauses in Marburg auf den Festplatten seines Computers gefunden worden. Der Computer war beschlagnahmt worden.

    Verurteilt wegen 49 Fällen
    Da der Richter jeweils mehrere Dateien auf einmal aus dem Internet heruntergeladen hatte, wurden 49 rechtlich selbstständige Handlungen festgestellt. Der Jurist wurde daher in 49 Fällen verurteilt. Das mögliche Strafmaß eines Strafbefehls reicht nach Angaben der Staatsanwaltschaft von einer Geldstrafe bis zu einer einjährigen Freiheitsstrafe. Die Hinweise auf den Fall hatten die hessischen Ermittler von Kollegen aus dem brandenburgischen Cottbus bekommen.


    Der beschuldigte Richter hatte im Vorfeld des Strafbefehls gegenüber der Staatsanwaltschaft eine Erklärung abgegeben. Danach hatte diese einen Strafbefehl beantragt. "Die Erklärung wurde als Geständnis gewertet", sagte der Sprecher der Marburger Staatsanwaltschaft, Holger Willanzheimer.

    "Keine Show für Zuschauer"

    Die Sanktion per Strafbefehl werde oftmals bei geringfügigen Delikten oder einfach zu beurteilenden Sachverhalten angewandt, berichtete der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Dadurch werde eine aufwendige Hauptverhandlung umgangen. "Eine Hauptverhandlung dient der Wahrheitsfindung und ist nicht als Show für Zuschauer gedacht", sagte Willanzheimer. Im Fall des Richters sei der Sachverhalt klar gewesen: "Die Strafe ist der Schuld angemessen", erklärte Willanzheimer.

    Auch Entfernung aus dem Richteramt möglich
    Nach Auskunft des hessischen Justizministeriums wird nun das Richterdienstgericht in Frankfurt das Disziplinarverfahren gegen den Gerichtspräsidenten fortsetzen. Es war wegen des Strafverfahrens ausgesetzt worden. Mögliche Konsequenzen für den 54-Jährigen sind die Entfernung aus dem Richterdienst oder die Herabstufung in ein anderes Amt oder in eine andere Besoldungsgruppe.


    Quelle: http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/index.jsp?rubrik=15662&key=standard_document_28835448


    Ich wollte von euch nur mal Wissen, ob die Strafe angebracht is oder was ihr darüber denkt.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 10. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    ich finde das einfach nur wiederlich und abscheulich! ich meine das inet ist doch schon voll mit :love:z und kinderpornz müssen ja wohl wirklich nicht sein, als ob die meinten kinder heutzutage nicht schon genug unter familientrennungen usw leiden...ich bin der meinung dieses strafmass ist zu niedrig! ich hoffe auch das alle menschen die bei dem aktuellen fall, der ja bekanntlich neulich auch das tageslicht gefunden hat, sehr hart bestraft werden! bei solchen menschen ist doch was falsch gepolt, kinderpornz, kinderschändung und was es sonnst noch leider alles so gibt gehört einfac verboten, diese menschen werden ihnen später mal die rente bezahlen! mal davon abgesehn das sie sehr wahrscheinlich garnicht mehr dazu in der lage sein werden weil sie denke ich einen ewig langen psychischen schade davon tragen werden! wenn jemand noch 100% recht auf freiheit stellen kann, dann ja wohl die kinder, oder?

    Mfg
    Zündapp
     
  4. #3 11. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    das erschreckende ist, das der richter nicht SOFORT seiner staatlichen position enteignet wird und weiterhin als "vertreter des staates" gilt, das kommende disziplinarverfahren zieht sich wieder über mehrere monate, das ist meiner meinung nach einfach nicht eine ordentliche jurisdiktion, wenn solche verfahren bzw. vergehen, wie normale fälle abgeschoben und "bearbeitet" werden...

    peacz.
     
  5. #4 11. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    ganz meine Meinung: das Strafmaß ist eine Frage, aber die viel wichtigere ist doch ob der Richter noch weiter über andere Leute urteilen darf. Jemand der so gegen sittliches Recht verstoßen hat, kann doch niemals Richter bleiben und über andere mit so einem Sittenverständnis urteilen.

    Zur Strafe: Sicherlich zu gering, ich kenn mich zwar mit der gesetzlichen Lage nicht genau aus, aber die Strafe ist definitiv nicht angemessen. Gerade angesichts der Tatsache, dass es sich um einen Richter handelt, sollte man mit Strenge vorgehen, da Richter in gewisser Weise eine Vorbildfunktion mit der eine außerordentliche Verantwortung einhergeht, einnehmen müssen.
     
  6. #5 11. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    das zeigt doch, dass nichtmal die hochrangigsten leute als vorbild gesehn werden dürfen. genau so dumm ist die aussage, dass kein polizist illegal saugt!!
    das ist ja mal hamma erschreckend, dass gerade ein richter!!, der andere für ihre vergehen/verbrechen bestraft, selber "krank" ist. der sollte doch sofort seines ames enthoben werden.
    die leute, die später als angeklagte vor ihm sitzen, fühlen sich doch wohl verarscht von einem richter verurteilt zu werden, der selber nicht "clean" ist. vorallem wenn es sich in der anklage um kinderpornos handelt^^
     
  7. #6 12. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    Als Richter nimmt man eine bedeutende Position in der Gesellschaft ein und daher wird er allein durch dei Tatsache seiner Vorstraffe seines Amtes enthoben und wird so schnell sicher nicht wieder auf die Beine kommen. Es ist schade das es keinen öffentlichen Prozess gibt, denn dann wäre der Mann vollkommen ruiniert, wie er es verdient. Trotzdem ist der Schaden an seinem gesellschaftlichen Ansehen wesentlich höher einzustufen als die Bewehrungsstrafe und die Geldstrafe. Und trotzdem ist das Strafmaß zu gering angesetzt. Solche Leute sollten geechtet werden. Am besten ihr Verbrechen auf die Stirn gebrannt bekommen oder sowas in der Art (im übertragenen Sinne)
     
  8. #7 12. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    ich finds auch viel zu mild die strafe jeder andere würde in den knast wandern! ich bin immernoch der meinung vor dem gericht sollten alle menschen gleich bestraft werden! und nicht auf grund deren status anders verurteilt werden
     
  9. #8 12. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    des ist doch viel zuwenig die strafe. er müsste hinter gittern aber für mindesten 5 jahre. leider ist ja die höchststrafe so niedrig. ein häftiger fehler im gesetz.
     
  10. #9 12. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    die strafe is doch lächerlich ! auf bewährung.... aus solche leuten werden dann kinder:love:r ! und die geldstarfe is für den richter doch nichts... da wird nicht viel passieren, der bekommet vllt. 2 jahre berufsverbot und lebt dann weiter als wäre nichts und läd sich weiter solche :poop: runter !
     
  11. #10 12. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    Ich finde das Kinderpornografen und Kinderporno-besitzer lebenslänglich bekommen sollte. Wenn nicht sogar die Todesstrafe, das ist wirklich das letzte! Habe viel erfahrung mit sollchen sachen in meinem Freundeskreis, nicht das Freunde von mir diese besitzen, sondern sie wurden selbst als Kind opfer von solchen... Daher, Lebenslänglich inkl. *****f*ck von den insassen oder Todesstrafe...
     
  12. #11 12. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    Was helfen denn da Disziplinarische Maßnahmen. Da gibt es eigentlich keine Fragen: Lizenz entziehen und ein großes Schild vor die Tür gestellt wo drauf steht weswegen er verurteilt wurde. Denn hier ist toleranz von mir aus gesehen völlig fehl am Platz!!!!
     
  13. #12 12. Januar 2007
    AW: Milde Starfe für Richter mit Kinderpornos

    Also ich finde das der lebenslänglich bekommen hätte müssen weil,
    was wäre passiert wenn er die nicht angeguckt hätte sondern ,
    selber gemacht hätte also selber als darsteller,
    das ist doch hammer hart

    mfg Fac3l3zz
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Milde Starfe Richter
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    748
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    477
  3. mildester tabak?

    Michi , 24. August 2007 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    6.445
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    490
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    264