muttermalentfernung

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von XXXXXXXX, 6. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. März 2009
    guten tag
    das is mein allererster eintrag(?) und hoffe er kommt hierein

    also ich habe ein ziemlich grosses muttermal seid der geburt in der nähe meines auges ca. 0,5 breit und 1,3 cm lang, leicht hervorstehend aber nicht gefährlich (hautkrebs odersowas)

    nun bin ich am überlegen es wegmachen zu lassen war schon einmal mit meienm vater da mit 11 oder so wurde paar mla gelasert und muste mir so creme draufschmirn paar tage lang aber warum es dann aufgehört hat weiterzumachen weis ich nciht mehr.
    werde am sonntag mit meinem vater alles bereden da es schon ein bisschen peinlich ist ,oder findet ihr nicht?

    des problem ist ich werd bald 18 und hab mich irgendwie schon krass daran gewöhnt und viele MÄDCHEn sagen das ich dranlassen soll aber ein teil sagt ich solls wegmachen.

    ein freund hat mir schon gesagt das irgendwie alles ( von klamottenher sthet ) und ich model werden könnte , wär da bloß nicht mein muttermal ...will jetzt nciht sagen das ich der schönste hier bin oder so ich will nur klarmachen das ich nciht der hässliochste bin :D hatte acuh schon viele freundinnen etc.

    aber es ist halt auch so das man herraussticht vielleciht ist das ja gut , hab zum beispiel nie eine auf maul bekommen da meine art irgendwie alle "enteskalierend" wirkt...wer weiß vielleciht letztendlich dank diesem mal....

    was ich damit sagen will das dieses teil mich ein leben lang begleitet hat und ab und zu acuh scham auf mich gezogen hat.......

    meine ersten 5 klassen zum beispiel war ich so frustriert darüber das ich der einzige bin das ich mich immer geschämt hab vor der klasse zu sprechen oder fremde lehrer etc anzusprechen.

    ......bis jetzt ich bin selbstbewusster und so geworden und da bald mein 18tes lebensjahr hervorsteht möchte ich etwas verändern in meinem leben ...
    meine angst ist nun das ich irgendwie anders angesehn werde in dieser gesellschaft

    lol was schreib ich eigentlich soviel iteressiert eh kein meine wichtigen fragen....

    1. wer hat sich schon mal ein muttermalentfernug hinter sich

    2.lasr,schneiden oder Warzen Leberflecke Muttermale Entferner was is die beste methode um möglichst narbenfrei davonzu kommen (schlimm isses nciht sollang man nciht weiß warum da ne narbe ist)

    3. wie lange dauert eine laserbehandlung / das abschneiden

    4. wie lange dauert der heilungsprozess

    da ich in drei wochen nach italien zieh und nur noch ca. jede 2te vielleicht öftes woche in dt bin


    ich hoffe ihr könnt mir vielleciht bisschen helfen

    VIELEN DANK FÜR DAS DURCHLESEN
    JEDER DER NICHTS NEGATIVES SCHREIBT BEKOMMT EINE BW

    MfG

    XxX
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    Ich persönlich hatte noch keine
    aber ein Muttermal habe ich auch nicht
    nur ein paar kleine Leberfelcke die ich ganz cool finde ;)
    also was am besten ist , wie lange alles dauert usw muss du mit deinem arzt beschprechen
    oder wenn du kein bock hast wenigstens in ein Medizin forum oder so posten ;)

    wenns dich stört machs weg
    egal was die anderen sagen ;)
     
  4. #3 7. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    Also Muttermal entfernen dauert gar nicht lange und es dauert auch nicht lange, bis es abgeheilt ist. Nicht länger als bei einer normalen Wunde, die man hat.

    Ich würds wegmachen lassen. Wieso solltest du es dranbehalten? Es kommt nicht drauf an, was andere sagen oder denken. Wenn DICH das Teil stört, dann lass es wegmachen. Ist ja nun nicht so, als wenn du ein Kind abtreiben lassen willst. Das ist nichts weiter als ein blödes Muttermal. Dem sollte man keine Träne hinterherweinen.

    Ist außerdem kein peinliches Thema. Wenn man ein solches Muttermal hat und es einen stört, dann sollte es den Vater nicht wundern (und das tut es sicherlich auch nicht), wenn man es ggf. weghaben möchte.
     
  5. #4 7. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    Mal ganz davon abgesehen, dass dein Beitrag ausschaut, als hätte ihn ein 10Jähriger verfasst;
    Mit
    lockst du sicher keinen, denn du bistn 0Poster...

    Damits kein Spam wird:

    Nur ein qualifizierter Arzt kann dir deine Fragen beantworten, außerdem ist das alles sicher von Größe und Beschaffenheit des Mals abhängig, also geh zum Doktor.
     
  6. #5 7. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    also geh einfach zum hausarzt und sag ihm, dass du dein muttermal wegmachen willst...

    der gibt dir ne überweisung ins krankenhaus usw...

    die operation an sich, wird nicht lange dauern...max. 10 min...wohl eher 5 min. da es so klein ist...
    sind halt 2-3 schnitte und das nähen - mehr nicht.
    du musst aber einen ganzen tag im krankenhaus bleiben, wenn du es unter vollnarkose machen willst... obs ambulant geht, weiss ich nicht, normalerweise schon - musst du aber mit dem arzt besprechen.

    die fäden werden so nach 1 woche gezogen...und der heilungsprozess kann einige wochen lang dauern, bis zu einigen monaten...(bis man die narbe nicht mehr sieht)...verheilen wird sie in 2-3 wochen.

    ich selbst habe noch keine muttermale enfernen lassen...vor einigen monaten kamen 8 lipome raus...alle ca 1cm² groß....und von dem her weiss ich das....
    weil da die vorgehensweise gleich ist, wie beim muttermal entfernen...
    ich hab da auch ein muttermal,..und der arzt meinte, ob ich das entfernen möchte. wollte aber nicht....weiss auch nicht genau warum.

    auf jeden fall musst du selbst wissen, ob du das muttermal wegmachst oder nicht ;)
     
  7. #6 7. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    Ich habe mir auch Muttermale im Gesicht und auf dem Rücken entfernen lassen. Auf dem Rücken sind kleine helle Stellen zurückgeblieben, die mich aber nicht sonderlich stören.
    Die im Gesicht haben mich besonders beim rasieren behindert. Dummerweise habe ich zwei Tage nach der ambulanten OP eine Pflasterallergie bekommen und einige Schnittwunden haben sich entzündet. Nach und nach verbleichen die Stellen, sind aber immer noch leicht zu erkennen. Stört aber eigentlich auch nicht, getreu nach dem Motto: "Einen schönen Mann kann nichts entstellen". Mittlerweile sind wieder einige Muttermal so groß geworden, dass ich über eine erneute OP nachdenke.
    Info: Wenn Deine Muttermale nicht aus medizinischer Sicht entfernt werden müssen, dann gilt diese OP als SchönheitsOperation, die selbst getragen werden muss. Bei mir betrugen die Kosten ca. 200 DM für 8-10 Muttermale. Dauer der OP ca. 1h

    Lars.Riedel
     
  8. #7 8. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    ich an deiner stelle würde es mir entfernen lassen so lange du jung bist, verheilt dann besser mit der zeit
    die entfernung dauert nicht lange und verheilt auch in paar tagen wieder
    einfach mal zum hausarzt der sagt dir dann alles weitere
     
  9. #8 8. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    Also Hallo erstma,

    Auch ich hab ein Muttermal mit dem ich glaub ich 14 Jahre lang "gelebt" hab auch wie bei dir eins das etwas nach auße stand.Ich persönlich konnte mich von dem Ding schnell trennen bin zum Doc und hab mir einfach schnell nen Termin geben lassen.(zum wegschneiden) .Is aber wirklich keine große Sache (hab selber zu geschaut xD). Du kriegst ne kleine lokale Betäubung ,piekst ein bißchen, dann spürst du da nichts mehr. Für Hautärzte ist sowas alltägliche Sache also Wahrscheinlichkeit das der das dann verunstaltet is seeeeehr gering. Naja dann kriegste das halt schnell weggeschnitten und wieder zugenäht.dann noch nen Wasserfestes Pflaster drauf und dann 3 Tage dann da nicht Waschen (kein Wasser dran machen) dann musste nochma hin wegen Kontrolle ob alles gut verheilt (das Verheilen juckte stark -.-) dann in 30 sec. eben die Fäden wieder raus und das wars schon . Also is wirklich ne total harmlose Sache.Bei mir war es im Nacken also eig. eine Stelle die nicht so auffällig ist wie bei dir im Gesicht.Aber es bleibt eine wirklich sehr sehr kleine Narbe zurück... und wenn du dann ein Model wirst kannste das schnell mit Puder überdecken. Insgesamt bin ich froh den Schritt gemacht zu haben und bereuhe ihn kein Stück.

    Und wegen dieser SchönheitsOP sache also ich musste nur sagen das mich mein Muttermal stört wenn ich Kettentrage oder ähmliches und das die dann an dem Muttermal hängen bleiben.... (die Wahrheit war natürlich das ich es einfach hässlich fand) und naja ich musste somit nichts bezahlen... in deinem Falle weiß ich das jetzt nicht genau wie das abläuft aber naja das Muttermal is dann für immer weg... also ich würde dir empfehlen es weg machen zu lassen,wegschneiden um genau zu sein

    Mfg poedda
     
  10. #9 8. März 2009
    AW: muttermalentfernung

    also schlimm finde ich es nicht.
    meine freundin hat auch ein riesiges muttermal genau in der mitte zwischen ihren brüsten und es stört mich nicht..
    ich kenne schon jemadenn der es wegmachen lassen hat. und jetzt eine riesennarbe an der stelle hat..
    das problem ist halt glaub dass das muttermal nicht nur an der haut hängt sonder eine wurzel hat die bissle arg tief geht und genau die müsste man dann rausoperieren..
    und dannach siehts halt :poop: aus
    ich sag mal so wenn jemand dich nicht so mag wie du bist dann sind die nicht richtig für dich..
    entweder sie mögen dich so wie du bist oder sie sind keine richtigen freunde.
    lass es dran würd ich dir raten;-)
     

  11. Videos zum Thema