Neuapostolisch = sekte?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von BZ-Mister_X, 17. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2007
    Hi leute, hab ein Mädchen kennen gelernt, das neuapostolisch ist. Da mich das interessiert was das für eine gemeinschaft ist hab ich mich mal hingehockt und nachgeforscht. Bei wiki steht das es eigentlich eine ganz normale glaubensgemeinschaft ist, das sich vom römisch katholischen abgekapselt hat. Wiederum andere seiten berichten von "sektenhaften Zügen", ala zwangsabgabe usw. Meine frage nun: Was stimmt nun von alledem? Tendiert diese Gemeinschaft wirklich schon zur sekte? Ich blick nimma durch, brauche hilfe!

    MFG

    P.S. Ich glaub ich würd ned fragen, wenn ich ned interesse an dem Mädchen hätte ;)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Januar 2007
    AW: Neuapostolisch = sekte?

    Ich war auf einem Gottestdienst von den Neuapostolen. Bin selbst evangelisch und kann also neutral sagen, dass das keine Sekte ist. In jeder Glaubensrichtung gibt es Fanatiker so bestimmt auch bei denen, aber ne Sekte sind se nicht. Außer die haben mir irgendwas ins Wasser getan, dass ich das nun glaube obwohl ich geknebbelt im Schrank lag ... aber das schließe ich nun mal aus :D

    MfG
    SHiDO
     
  4. #3 18. Januar 2007
    AW: Neuapostolisch = sekte?

    bekannte von mir gehören auch dieser glaubensrichtung an und die führen sich ned auf wie z.b. scientologen oder zeugen jehovas.
    im endeffekt glaubens eh alle an ein und denselben gott, nur heisst der in den weltreligionen immer anders und bei den christen gibts halt immer nen paar, die meinen anders sein zu müssen, daraus entwickeln sich dann solche glaubensrichtungen wie z.b. die Neuapostolische Kirche
     
  5. #4 17. Mai 2009
    AW: Neuapostolisch = sekte?

    Also man muss sagen, früher hatte die NAK schon Sektenähnliche Züge.
    Aber das ist eigentlich nicht mehr zu bemerkt...
    Wie in jeder Institution in der Menschen arbeiten, geschieht natürlich auch hier immer wieder mal noch was, was nicht unbedingt jedem gefällt, aber das lässt sich leider nicht vermeiden, das ist bei allen großen Kirchen so...
    Früher sagte in der NAK z.B. der Vorsteher ne du gehst nicht dorthin, sondern du machst hier ne Lehre oder man fragte den Vorsteher, ob man sich n Auto kaufen darf (!), wobei aber nicht alle die in dieser Zeit lebten schlecht darüber denken. Kenne auch eine Geschichte von einem, der Immer wieder fragte und immer abgelehnt wurde "ne warte lieber noch ein wenig", und dann als er dann kaufen durfte, hat er einen Daimler günstig bekommen ihn direkt mitgenommen und war super happy mit dem Auto, ob das jetzt Zufall ist oder nicht lässt sich Streiten.
    Heutzutage ist sowas natürlich nicht mehr denkbar, passiert auch nicht mehr.
    Die NAK ist relativ offen und modern auch was Jugend angeht.
    Nächste Woche vom 21. bis 24. ist Europajugendtag in Düsseldorf wo 40.000 Jugendliche zusammenkommen und dann lauter Workshops, Sport, Aktivitäten usw. gemacht wird.
    Allegemein gibts relativ viele Ausflüge usw. mit der Jugend.
    Die Amtsträger sind alles Laien also keine Theologiestudenten und meistens auch verheiratet.
    Was die "Zwangsabgaben" betrifft:
    Die Opfer sind anonym und freiwillig, es wird nicht kontrolliert wer wie viel gibt.
    Die meisten halten sich so an 10%. Ohne Opfer keine beheizten Kirchen, Jugendaktivitäten und Missionsarbeit (dazu gehört auch Brunnen bauen etc.) in Afrika z.B.

    Naja vorerst mal genug geschrieben^^
     
  6. #5 17. Mai 2009
    AW: Neuapostolisch = sekte?

    kumpel von mir war damals mit nem mädel zusammen deren eltern bei den NAK waren ...
    und naja, die haben den ganz schön viel geld gegeben. Die kinder durften auch ihr komplettes Jugendweihegeld abgeben das die eltern denen das spenden ...

    aber kann mir auch gut vorstellen das die eltern auch einfach nur viel zu bekloppt sind xD
     
  7. #6 17. Mai 2009
    AW: Neuapostolisch = sekte?

    Also ich glaub das kann man so sagen,.... ich war es 18 Jahre lang.
    Auch wenn ich kein aktives Mitglied der Kirche mehr bin, kann ich sagen das es keine Sekte ist.
    Viele "Experten" streiten sich zwar darüber, und Bücher berichten dies, und jenes.. bla bla blubb.
    Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es das nicht es, es ist eine normale Glaubensrichtung die lediglich andere Präferenzen setzt und die Bibel leicht anders auslegt....

    Der Grund für mich auszusteigen hat allerdings damit nichts zu tun wenn wer fragt....:rolleyes:
    Ich glaube nur einfach nicht so sehr an Gott oder all dem, als das ich eher auf meine eigenen Fähigkeiten setze und meine Lebenszeit opfer...

    Eins musst du aber wissen, du wirst dort mit in die Jugend eingebunden werden, höchstwahrscheinlich.
    Is alles sehr cool und lässig da , aber für mich nimmt diese Religion zB zuuu viel Freizeit in Anspruch.


    Wenn man dort vollaktiv ist sag ich mal sind mindestens 5 Tage ( Abende ) der Woche mit Kirche belegt....

    Prinzipiell machst du aber null falsch =)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...