Nun greift Thomas Doll auch zu Grausamkeiten

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Geta, 5. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Markus Brzenska (23), der sich im letzten Viertel der vorigen Saison resolut ins Rampenlicht verteidigte, reagiert auf den Dienstantritt des prominenten Abwehrkollegen bei Borussia Dortmund mit professioneller Gelassenheit. "Es war klar, dass der Verein einen Manndecker holt", sagt der frühere U-21-Nationalspieler, "wen, das ist mir egal."

    180x135_E66hxG8D6T.jpeg
    {img-src: //mediadb.kicker.de/news/1000/1100/3000/artikel/577537/180x135_E66hxG8D6T.jpeg}


    Selbst wenn es sich um einen hoch dekorierten Spezialisten wie Robert Kovac (33) handelt, der im Deckungszentrum gemeinsam mit Kapitän Christian Wörns (35) zunächst gesetzt sein dürfte.

    Dass der Kader in der Breite stärker geworden ist und Trainer Thomas Doll (41) jetzt für den Fall von Verletzungen auch "gute Spieler in der Hinterhand hat", wie Wörns glaubt, wird zu Härtefällen führen. "Es kann jeden treffen", meint Florian Kringe (24), der dank seiner Vielseitigkeit verschiedene "Überlebens"-Optionen besitzt.

    Doll, der anders als in den ersten zweieinhalb Monaten seines Engagements in Dortmund jetzt auch Grausamkeiten innerhalb der BVB-Belegschaft moderieren muss, wird den derzeit noch aus 26 Profis bestehenden Kader weiter verschlanken. Schon für das am kommenden Montag beginnende Trainingslager am Zürichsee (bis 18.Juli) verkleinert er seine Reisegruppe: Während Sebastian Tyrala (19) DFB-Verpflichtungen nachkommt (U-19-Europameisterschaft in Österreich), lässt der Ausschluss Lars Rickens (30) tief blicken. Doll setzt damit konsequent um, was er Ricken gegenüber schon unter vier Augen deutlich gemacht hat: Der Europapokal-Held von 1997 hat nach 301Bundesliga-Einsätzen in schwarz-gelber Dienstkleidung bei ihm keine Zukunft mehr.

    "Das ist keine einfache Situation für Lars", erklärt dessen Berater Kon Schramm. Seinen noch bis 2009 laufenden Vertrag in Abzocker-Manier auszusitzen, ziehe Ricken nicht in Betracht; allein, ihm fehle es an Offerten, um innerhalb Deutschlands zu wechseln, sagt Schramm. Seit der Anfrage von Borussia Mönchengladbach herrscht Funkstille. Auf allen Ebenen.

    Mehr Bewegung in eigener Sache registriert Nuri Sahin (18 ). Dass es "super schwer für mich werden wird, mich durchzusetzen", räumte der Mittelfeldspieler am Mittwoch gegenüber dem kicker ein. "Irgendwann", sagte Sahin weiter, "irgendwann werde ich diese Mannschaft führen können." Weil er dafür aber Spielpraxis benötigt, die er in Dortmund nach heutigem Stand kaum bekommen wird, bahnt sich ein Wechsel auf Ausleihbasis an. Sportdirektor Michael Zorc (44) will seinen Segen dafür nur geben, "wenn die Weiterausbildung Nuris gewährleistet ist". Soll heißen: Sahin müssen woanders ausreichend Spielanteile garantiert werden.

    In seiner Heimat wird das nicht sein. Zwar verriet der einst von Europas Topklubs (wie dem FCArsenal) umworbene Fußballer, dass ihm "viele Angebote von türkischen Topklubs" ins Haus geflattert seien. Doch ernsthaftes Interesse weckten sie bei ihm nicht. "Ich denke erstmal nicht, dass ich in die Türkei wechseln werde", versicherte Sahin.

    Quelle: kicker.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Juli 2007
    AW: Nun greift Thomas Doll auch zu Grausamkeiten

    naja also langsam, baut sich die mannschasft mit immer bessren spielern auf, da ist es klar, dass jeder einzelne jetzt richtig power geben muss um in der start 11 zu spielen ... ich denke sowas ist voraussetzung in der bundesliga .. ich bin echt gespannt wie sich der bvb kommende saison präsentieren wird.

    mfg
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...