Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von turkishlover, 30. November 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. November 2006
    Die einstige „Baywatch“-Blondine habe sich von ihrem Musiker-Ehemann Kid Rock getrennt, nachdem dieser sich maßlos über ihre Rolle in dem Film des britischen Komikers Sacha Baron Cohen aufgeregt hatte, wie die „Sun“ und der „Daily Mirror“ am Mittwoch berichteten. In dem Film mimt Cohen einen kasachischen Fernsehreporter, der auf einer Reise durch die USA deren Kultur erforschen soll. Sein Trip wandelt sich rasch in einen Kreuzzug zur Eroberung von Pamela Anderson, in die „Borat“ sich unsterblich verliebt. Andersons Ehemann Kid Rock habe den Film erstmals mit seiner Frau im Haus des Universal-Studios-Chefs Ron Meyer gesehen und sei dabei ausgeflippt, berichteten die Zeitungen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    Naja das war doch eh nur eine Scheinehe oder? Abgesehen davonist die "Sun" das gleiche wie bei uns "Bild" was die sagen ist zu >90% erfunden oder etwas verdreht.
     
  4. #3 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    ich glaub auch, dass die ganze Ehe eher eine PR-Aktion war, einmal für Kid Rocks Album und einmal weil Pam bestimmt Kohle gebraucht hat...
    kann mir aber auch durchaus vorstellen, dass Kid Rock ausgeflippt ist, der ist ja so einer der mal schnell aus der Haut geht....
    aber mehr oder weniger ist das sowieso wayne...:tongue:
     
  5. #4 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    Wayne trifft es ganz gut aber wenn meine frau in so einem totalen scheiss Film mitgespielt hätte, hätte ich mich auch scheiden lassen.
     
  6. #5 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    na ja, der film hat jetzt nicht so das hohe niveau - ist halt popcorn-kino, aber es war kein totaler scheiß-film. der humor war nicht immer mein ding aber man konnte bei manchen szenen schon schmunzeln... ;) und wegen so einer rolle, die pamela anderson da gespielt hat, in der wirklich überhaupt nichts passiert, hätte ich mich net scheiden lassen.
     
  7. #6 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    Abgesehn davon, dass Pamela in dem Film keine Glanzrolle gespielt hat, war ihr Auftritt dennoch lustig...
    Dass ihr Mann keinen Humor hat oder zumindest das nicht lustig findet, ist ja noch ok. Aber als Scheidungsgrund?!?! War bestimmt nur ein Vorbehalt, wenn das überhaupt so stimmt...
     
  8. #7 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    Quelle bitte!
     
  9. #8 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    wenn ne ehe deswegen kaputt geht ja dann wars ncihts ernstes^^
     
  10. #9 1. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    Also irgendwie kann ich den mist nich glauben dass sie sich nur wegen dem film getrennt haben die hatten wahrscheinlich vorher schon ziemlich viele meinungsverschiedenheiten ^^
     
  11. #10 3. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    Das kann ja nichts ernstes gewesen sein, nen PR Gag vll.^^

    Aber the Sun labert viel, die kann man mitter BildZeitung vergleichen = dumm auf eine unkonventionelle Art..
     
  12. #11 4. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    durch den film hat er ja mehr probleme als erfolg^^

    wie oft wurde der sachon angezeigt?
     
  13. #12 5. Dezember 2006
    AW: Pamela Anderson „Borat“ schuld an Scheidung

    ~~closed~~
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...