Phantomschmerz!!!

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von MantiCore, 16. Mai 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Mai 2009
    Hey Raid0r-Rush0r,

    wollte mal hier nachfragen, ob jemand schonmal PhantomSchmerz hatte, oder jemanden kennt, der das durchmachen musste/durchmacht...

    Also folgendes, Kollege von mir hat seit einiger Zeit eine Protose, die Ärzte sagen, dass das Teil richtig sitzt und und eigtl. nichts sein dürfte. Aber der Kollege verspürt dennoch einen heftigen Schmerz und muss seit längerer Zeit schon Morphide und so ne :poop: einfahren...

    Deshalb frage ich hier mal nach, ob jemand das "kennt" und ob das normal ist, das der Schmerz mal weniger gut ist und dann mal wieder "besser"....

    so long
    pampers
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 16. Mai 2009
    AW: Phantomschmerz!!!

    Also meinst du, dass der Schmerz nicht physisch sondern psychisch bedingt ist, also eigentlich nur aufgrund von "Einbildung" existiert? Also was psychosomatisches?
    Oder dass er wirklich heftige Schmerzen hat und es eher an der Unfähigkeit der Ärzte liegt, dass die ihren Fehler nicht finden?

    [Ich kann mir unter Phantomschmerz nicht wirklich was vorstellen^^]

    Bei der ersten Variante = Therapie, wird sich schon was finden. Lässt sich Medikamentenmäßig nicht viel machen, da sollte ein Fachmann zu dem Thema her.

    Bei der zweiten Variante = Alternativen Arzt konsultieren, und schauen, ob der dieselbe Diagnose hat (also garkeine^^). Wird zwar aufwändig werden, wegen nochmal röntgen und dem ganzen Mist (und das dauert ja immer so wahnsinnig lange bis man da ersma dran ist und so^^) aber so wie ich das sehe nimmt er das gerne in Kauf oder?

    Was ist es denn für eine Prothese und bei welchen Bewegungen tritt Schmerz auf? So generell immer oder bei bestimmten Bewegungsabläufen ?

    Wie stehts eigentlich mit Krankengymnastik unso?

    Greetz
    MC79

    PS: Sry falls ich das Thema falsch verstanden hab :D
     
  4. #3 16. Mai 2009
    AW: Phantomschmerz!!!

    es ist normal wenn man ein körperteil verliert, dass man dann ne zeit lang nen Phantomschmerz hat.
    nu weiß ich aber nicht, wie lange sowas in der regel dauert.

    aber da bekommt man medikamente für.
     
  5. #4 17. Mai 2009
    AW: Phantomschmerz!!!


    vollkommen korrekt über 50% der leute mit amputation geben solche schmerzen an
    das liegt daran das die nervenenden sich erst daran gewöhnen müssen das nichts mehr kommt
    normaler weise würde die noch vorhanden nervenstränge ja informationen von den dahinter liegenden bereichen bekommen

    die schmerzen kommen zB daher das die nerven denken das da ja noch was sein müsste
    und das da nix is kann für die nerven nur daher kommen das zB das bein verdreht oder geknickt is darum werden schmerzen ausgesendet quasi als schutz

    auch andere dinge wie zB das wetter, stress, angst können die nervenenden beeinflussen


    mit der zeit sollte es aber immer weniger werden



    für weitere infos den arzt fragen oder ma bei wiki nachgucken
    http://de.wikipedia.org/wiki/Phantomschmerz
     
  6. #5 17. Mai 2009
    AW: Phantomschmerz!!!

    Habe vor kurzem noch ne sehr interessante Doku über Phantomschmerzen gelesen.
    Wie schon erwähnt kommt das sehr häufig vor. Teils geht das von alleine mit der Zeit. Gibt aber auch Fälle die "keine Ruhe" geben. Das Problem ist vorallem dass Medikamente meistens nicht anschlagen, man kann halt noch keine Schmerzen von einem Arm lindern der nicht mehr dran ist.
    Allerdings ist ne sogenannte "Spiegeltherapie" wohl sehr hilfreich, dem Gehirn wird durch eine Spiegelung des zB rechten Arms die Existens des linken Arms vorgegaukelt. Weil man herausgefunden hast, dass Dinge die man sieht, vom Hirn stärker bewertet werden, als die Informationen von Nerven. So kann man sich praktisch bei der Therapie in das Spiegelbild hineinfühlen und so den Schmerz kontrollieren. An mir ist noch alles dran, die Doku bzw der Fakt dass visuelle Eindrücke fürs Hirn so wichtig sind hatte mich jedoch stark beeindruck.
     
  7. #6 17. Mai 2009
    AW: Phantomschmerz!!!

    Super, danke für eure Anworten.
    Eine Meinung eines 2. Arzt einzuholen habe ich mir auch schon überlegt, aber die Therapie mit dem "SpiegelDenken", das hört sich wirklich interesannt an. Und es is ja definitv so, das er zwar Morphide nimmt, der Schmerz dennoch "nicht" weniger wird, und wenn nur gefühlte cm, wenn ihr versteht...

    BW´s sind selbstredend raus..

    so long
    pampers
     

  8. Videos zum Thema