"Predator Vocals"

Dieses Thema im Forum "Musik & Musiker" wurde erstellt von peter hoden, 12. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Januar 2009
    Heya RRler
    dieser thread geht jetzt mal eher an die metaller unter euch ^^
    ich selbst bin eingefleischter metaller, doch seit längerer zeit wird es ja immer beliebter irgendwelche komischen geräusche anstatt richtigen gesang oder geschrei zu nehmen.....erst diese guttural vocal und pig squeal geschichten, aber jetzt erzählte mir ein kumpel von sogenannten "Predator Vocals" was ungefähr heisst, man macht geräusche wie die Predator im film "alien vs predator" ......
    wollte euch mal fragen ob ihr von sowas schonmal gehört habt, und was ihr von dem ganzen kram haltet.....

    für die die es nicht kennen : YouTube


    falls noch jemand von euch solche "ausergewöhnlichen" gesangsarten kennt, könnt ihr sie ja mal mit ggf beispiel posten.

    mfg
    peter hoden
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    Ich finds absolut :poop:.
    Erstens hasse ich Trends - sowohl bei Mode als auch bei Musik, und das hat nichts mit Trueness zu tun.
    Und zweitens klingt das doch einfach :poop:? Ich fänds richtig cool, wenn Bands das als Zusatz zu den Instrumenten einbauen, weil irgendwie ist der Klang doch ganz cool. Aber nicht als Gesangsersatz und vor allem nicht in jedem Lied.

    Diese Art von "Gesang" (da ich Growls als Gesang akzeptiere, mach ich das bei den "Predator Vocals" auch) ist meiner Meinung nach auch nicht besonders kraftvoll im Gegensatz zu Growls, Shouts oder Screams. Das liegt schon alleine daran, dass man einfach nichts versteht.
     
  4. #3 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    ich wär nichtmal auf die idee gekommen zu sagen das die überhaupt versuchen da einen text mit zu "singen" ^^

    zur trueness haste schon wirklich recht, aber ich glaube auch als zusatz zu den instrumenten wäre das absolut schlecht einfach meiner meinung nach *g*
    und die kraft fehlt wirklich im gegensatz zum sonstigen kram........

    das finde ich aber bei "pig squeals" z.b. nicht ganz so, da steckt schon kraft hinter meiner meinung nach....aber auch nix für mich xD
     
  5. #4 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    Hört sich an wie ich, wenn ich mit Durchfall auf dem Klo sitze =)
     
  6. #5 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    Also wirklich neu ist es nicht o_O und es hat, wie Finq meint, absolut nichts mit Trends zu tun. Wie kommst du eigentlich auf so einen Schwachsinn?
     
  7. #6 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    ouh sorry monsieur trve metal xD mir ist das ganze recht neu, und ich wollt einfach mal rumfragen was andere user hier davon halten......was ist das denn sonst, wenns kein trend ist?

    falls dir das ganze nicht passt, wie wärs mit nicht-posten ? >_< oder konstruktive meinung würd ich sagen.

    mfg
    peter hoden
     
  8. #7 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    Mir ist die Musik, wo Pig Squeals benutzt werden eh fast generell zu chaotisch.^^
    Ist das Pig Core, oder gibts da ne andere Modebezeichnung für? Oder fällts noch unter Grindcore?
    Ist ja auch :poop:gal. ;)
    Am liebsten mag ich noch schöne tiefe Growls, am besten ohne irgendwelche High Pitched Screams zwischendurch, die find ich meistens störend.

    Falls sich jemand ein Bild von (mMn guten) Growls machen möchte, hier mal ein paar Namen mit Hörprobe.
    Mikael Akerfeldt: Bloodbath - Treasonous, Opeth - Serenity Painted Death
    Johann Hegg: Amon Amarth - Gods of War Arise, Amon Amarth - Versus the World (nicht so br00tal, aber ich find sie super und 100% verständlich, was speziell bei Amon Amarth ein Pluspunkt ist)
    Mikael Stanne: Dark Tranquillity - Focus Shift

    Ich könnte jetzt noch Nile, Morbid Angel, In Mourning, Bolt Thrower und weitere nennen, die ich alle sehr gut finde, aber hab jetzt mal die bekanntesten rausgesucht.

    Mich würd auch mal interessieren, was Leute zu dem Thema sagen, die sonst eigentlich keinen Metal hören.

    Die Pig Squeals vielleicht nicht, aber die Predator Vocals kann es doch so lang noch nicht geben. Oder hat der Original Predator im Film auch schon diese Geräusche gemacht? Kp, jedenfalls ist es für mich ein Trend, da mittlerweile viele Bands aufspringen (scheint mir zumindest gerade so, weil ich ein wenig herumgucke) und es in einigen Monaten vermutlich wieder total out (!) sein wird.
    Ist aber nur meine Meinung...
    Da stimme ich dir sogar zu, ich kannte das bisher nicht. Trotzdem bin ich nicht der Meinung, das es lange Bestand hat, weil es im Vergleich zu Growls, Shouts oder Screams sehr wenig Variation übrig lässt und auf Dauer sicherlich langweilig klingt.
     
  9. #8 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    Wie wärs, mit Posts richtig interpretieren? Das war kein "kenn ich schon"-Post, das hätte ich mir definitiv selbst erspart. Und solche Musik hör ich nicht, also steck dir dein monsieur trve bitte.

    Warum ich die Musik nicht höre ist, weil ich diese Gesangstechnik absolut nicht mag. Ich stehe eher auf starke Shouts und Growls. Auch Pig Squeals finde ich mittlerweile recht geil.

    Aber wieso sollte es ein Trend sein? Dann muss das Pig Squeal, Shouten und Growlen auch ein Trend sein! Genauso wie Screamo und Konsorten. Ein Trend ist etwas, was nur temporär in Erscheinung tritt und wieder verschwindet. Diese Gesangstechnik kenn ich aber schon ziemlich lange, daher bin ich so dreißt und sage, dass es sich definitiv nicht um irgendeine dumme "Mode"erscheinung in der Musik handelt, sondern schon etwas länger Bestandteil in der Metalszene ist. Deswegen fragte ich auch, wie man auf so eine Aussage kommt - zeugt mMn nur von Unwissen.

    Soweit zu meiner konstruktiven Meinung...

    @Finq.. wo du schon mit Pigcore um dich wirfst, hat sich das mit meiner Frage direkt erledigt. Pig Squealing ist schlichtweg nur ein weiteres "Stilmittel". Deswegen jetzt neu zu differenzieren wäre extrem kleinkariert. Wobei ich mich gerade frage, ob du Grindcore sowie andere Core Richtungen auch nur als Trend abtun willst. Das wäre echt bitter :D

    1. Es gab sie schon sehr lange vorher lol. Es ist absolut nichts neues und es gibt dutzende Bands, die so Shouten. Es ist kein Trend!

    2. Allein durch den zweiten Absatz sagst du ja, keinen Schimmer von der Materie zu haben, daher frage ich mich wirklich, wieso du einfach solche Behauptungen äußerst. Blackmetal klingt für mich auch dauergleich, ist es deswegen auch nur ein Trend?
     
  10. #9 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    nein, (ich hoffe) Pig Core war eine Wortneuschöpfung von mir. Das war absolut ironisch gemeint und ich sehe Grindcore (oder Metalcore, usw.) nicht als Trend an.
    Trotzdem denke ich, dass vor allem Metalcore im Moment total gehyped wird und beinahe jede Band auf den Zug aufspringt, ohne frische Ideen mitzubringen und somit absolut austauschbar ist.

    Aber das war in der Black- oder Death Metal Blütezeit nicht anders, denke ich (habe sie persönlich nicht mitbekommen^^)
     
  11. #10 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    Das ist normal, das gewisse Genres mal ihre Blütezeit haben. Dann bekommt man wieder weniger von ihnen mit, bis irgendeine Band wieder ein Brecher von einem Album raus bringt.
    Und Metalcore hat wesentlich mehr Musikzüge, als du dir denken kannst. Der gesamte Core Bereich ist so gesehen etwas "neues", da es verschiedene Genres zusammenführt und es sich somit variiert.

    Ich meine, in vielen anderen Genres werden auch meistens immer wieder die selben Stilmittel genutzt und keiner beschwert sich, weil es ein bewährtes Konzept ist, das sich durchgesetzt hat.

    Im Prinzip ist jedes Genre ja austauschbar. Sonst würde es nicht Genre heißen also Musik, die mit ihren dutzenden Bands sehr ähnlich klingt...

    Achja und "Blütezeit" ist auch Ansichtssache. Wie in dem Thread, wo es darum ging, welches Genre dieses Jahr die Nase vorne haben wird. Da haben einige NICHTS von einer Housewelle mitbekommen. So wie ich z.B., da ich nur Metal gehört hatte und es für mich nie irgendeine Blütezeit im Metalbereich gab, sondern es kontinuierlich "vorhanden" war für mich ;)
     
  12. #11 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    Naja, aber Anfang der 90er ging schon sehr viel mehr im Black Metal Underground ab, als heute. Und auch sonst...

    Naja, ich hab 4-5 Lieblings Death Metal Bands, die ich regelmäßig höre, eben weil es viele Ähnlichkeiten gibt. Und manche stechen halt durch Können heraus, manche durch Abwechslung. Und das ist im Metalcore nicht anders. Nur dass dort im Moment die Masse (sowohl an guten als auch an schlechten Bands) sehr viel größer ist, als z.B. im Death Metal.

    Stimmt schon, im Prinzip wird jede Band kopiert und nach 10 Jahren bräuchte man die "Gründer" oder Präger dieses Genres nicht mehr, weil alles irgendwo anders auch zu finden ist.
    Aber ich höre dabei lieber ältere Bands, als neuere eben weil diese nicht austauschbar sind, sondern wichtig für die Entwicklung dieser Musikrichtung waren.

    Schweift total vom Thema ab, würd sich beinahe lohnen dafür nen eigenen Thread auf zu machen, oder die Diskussion im Metal-Thread fortzuführen.
     
  13. #12 12. Januar 2009
    AW: "Predator Vocals"

    @ sicknez : ehm das blackmetal ein hype ist, finde ich sollte man nicht ganz so sehen, den gibt es immerhin auch schon etwas länger...

    mit den core genres gebe ich euch schon recht das stimmt, das sind einfach mischmaschs aus anderen sachen, aber so läuft musik, man sollte nicht vergessen wie metal entstanden ist ;D

    böse wollte ich auch nicht zu dir sein sicknez ;) war nich so gemeint^^

    edit : das mitm metal thread is ne bessere idee, das schweift wirklich stark ab ;D
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Predator Vocals
  1. [Video] To Troll A Predator 2

    Finq , 13. November 2011 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    779
  2. Predators

    Kunatra , 4. Juli 2010 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    404
  3. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    868
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    445
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.666