Problem mit Druckerpatronen!

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von suschi, 18. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Dezember 2009
    Hallo zusammen,

    ich und meine Ma haben ein riesen problem und zwar spackt unser erst neugekaufter Drucker sehr rum! Es ist ein DCP-145C von Brother. Und zwar geht es darum das die Patronen die dazu gekauft wurden sehr schnell alle gingen und wir deswegen ersatz gesucht haben, zum glück gab es zu der Zeit sehr günstige Patronen des Druckers im Angebot (aber nachgestellte keine Originalen) nur gibt es da das problem das er die Patronen nicht erkennt btw. sagt das dass Erkennen der Patronen unmöglich sei. Aber der Drucker weiss das die Farbpatrone eingesetzt ist trotzdem sagt er Erkennen unmöglich - Schwarze Patrone einsetzen ect.

    Woran liegt das nun? Und wie kann ich diesen Fehler umgehen?

    Und kann man die Einstellungen des Druckers irgendwie rückgängig machen so das er startet und nicht gleich sagt Patrone einsetzen? Also das man ganz am Anfang erst die Sprache einstellen kann ect. (aber leider habe ich keine Möglichkeit in die Optionen des Druckers zu gelangen da er wie gesagt erst die Tintenpatronen haben will bevor er irgendwas machen kann -_-)

    ich weiss echt nicht weiter, meine Mutter geht mir mit diesem Problem schon tagelang auf den Sa*k :D

    wer helfen kann bekommt ganz klar ne BW

    lg.

    (PS: Sollte dies die falsche Rubrik sein bitte einmal verschieben)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 18. Dezember 2009
    AW: Problem mit Druckerpatronen!

    Hi. Den scheiß kannst du mit Brother vergessen.

    Das wirst du nicht zu laufen kriegen, da sind Messeinheiten, die genau den farbton erkennen.

    Bei ist das z.B. bei Brother so, wenn Gelb leer ist, druckt er kein Schwarz weiß xD.... :angry: :angry:
     
  4. #3 18. Dezember 2009
    AW: Problem mit Druckerpatronen!

    Serwus

    Besitze selbst den 145C.
    Zum einen; die Patronen,die bei neuen Druckern mitgeliefert werden (wenn überhaupt) sind immer nur Test Patronen,Brother macht es da nicht anders. Ich weiß,das sie eingeschweist waren,vermittelt den eindruck,das es neue sind, so ist es allerdings nicht. Zufälligerweise arbeitet mein Nachbar bei Brother Deutschland, und da ich von Ihm immer meine patronen beziehe..... ;)
    Warum dein Drucker allerdings deine neu gekauften nicht erkennt, kann ich dir leider nicht verraten. Du könntest mir/uns aber gerne mal verraten,welche du denn hast, dann könnt ich wenigstens mal nachfragen,was da nicht stimmen könnte. Ich tippte zuerst auf einen Chip, allerdings konnte ich zumindest optisch auf meinen Patronen nichts finden :S Werde diesbezüglich aber auchmal nachfragen. Btw kann man die einstellung nicht resetten, der drucker verweigert sämtlichen Druck, sobald eine Farbe leer/nicht vorhanden ist. Heisst dementsprechend: auch wenn du nur Schwarz drucken willst, wird er dir den druck verweigern,wenn eine der anderen farben leer ist.

    Btw verstehe ich garnicht,wieso Du / Ihr keine originalen kauft - die sind doch gar nicht so teuer. Naja wie gesagt,kannst ja mal antexten,was du genau in euern Drucker reingeknallt hast,dann geh ich gerne fragen :)

    greetz
     
  5. #4 18. Dezember 2009
    AW: Problem mit Druckerpatronen!

    Ich weiss leider nicht mehr wie die Patronen genau hiessen aber sie sind von REWE und waren aufjedenfall günstiger als die bei Ebay. Dazu sind sie auch etwas dünner als die originalen!

    Aber ich gucke nochmal ob ich die Verpackung wiederfinde, da sind nämlich auch die alten Patronen drin aber danke schonmal für deine Hilfe :) wenn noch jemand mehr Informationen hat immer her damit.

    btw. wenn aber nur eine Patrone leer ist ist das normal das ALLE Patronen als leer angezeigt werden? Woher soll ich denn dann am Ende wissen welche von denen leer ist und welche nicht? :D Oder ist das extra so ne Kaufmethode àla ist eine leer müssen alle neu gekauft werden?

    lg.

    Bw haste schonma ;)
     
  6. #5 18. Dezember 2009
    AW: Problem mit Druckerpatronen!

    öhm ja :>

    Nein,ist nicht normal. Ich weiß jetzt leider nicht, wie es bei anderen Herstellern und Druckern ausschaut, aber bei Brother ist es mittlerweile normal, das zum normalen Schwarz drucken Farbe mit beigemischt wird. Außerdem reinigt sich die Kiste alle 48 Stunden von selbst,was ebenfalls Tinte verbraucht. Überprüfe am besten nochmal den Korrekten Sitz der Patronen, normalerweise müssten die sehr Fest einrasten, so das du sie nicht bewegen kannst,ohne die Arretierung (die farblichen über den Patronen) zu lösen. Solltest du sie doch bewegen können, kann das schon dein Problem sein.


    greetz
     
  7. #6 6. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Problem mit Druckerpatronen!

    Ich habe den selben drucker und bin dem ganzen mal auf dem Grund gegangen ...
    Ich habe einfach mal so eine "High-Tech-Patrone" zerlegt und ein Foto von der Schnittstelle des Druckers gemacht ...

    Also, das ist die Patrone ...

    [​IMG]

    ... Mit und ohne "Deckel" ...

    [​IMG]

    ... Auf gehts ins innere ... der rote kreis kennzeichnet die transperente fläche um den füllstand abzulesen, da hab ich aber schon testweise etwas Edding raufgeschmiert und teilweise wieder abgekratzt (hat nix geholfen)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und hier nochmal eine Gegenlichtaufnahme

    [​IMG]

    Ähm, ja .. und das hier is die Schnittstelle des Druckers.
    Ich vermute, das zeug in der mitte liest den Füllstand ab.

    [​IMG]

    ___________________

    Eine Lösung, um das Problem mit der Tinte zu beheben hab ich nicht gefunden.

    Mir ist jedoch aufgefallen, dass der Füllstand der Tinte mehr scheint, als er tatsächlich ist!
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...