Public Domain Day: Kurz lebe das Copyright!

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 3. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Januar 2007
    Der erste Januar ist nicht nur Neujahr - im Netz wurde zum Jahreswechsel auch der Public Domain Day gefeiert. Anlass: mit dem neuen Jahr gehen in vielen Ländern Werke in den Besitz der Allgemeinheit über. Wallace McLean listet einige der Autoren auf, deren Werke unter verschiedenen Copyrightregimes nun frei werden.

    50 Jahre nach dem Tod des Autors endet in den meisten Ländern das Copyright. Der Einfachkeit halber enden die Rechte meist zum Schluss des jeweiligen Kalenderjahrs, weshalb zu Neujahr zahlreiche Titel Eigentum der Allgemeinheit werden. Unter den Autoren finden sich bekannte Namen wie der Dichter Gottfried Benn, Winnie-Pu-Autor A.A. Milne oder der für die restriktive Haltung seiner Erben bekannte Bertolt Brecht.

    In Ländern, in denen Urheberrechte erst 70 Jahre nach dem Tod des Autors auslaufen, werden Werke beispielsweise von Nobelpreisträger Rudyard Kipling, dem Historiker Oswald Spengler oder dem russischen Romanautor Maxim Gorki gemeinfrei.

    Copyright und Urheberrecht werden meist damit begründet und gerechtfertigt, dass sie kreativ Schaffende dazu anregen, weitere Werke zu erzeugen. Da sie die Verwertungsrechte für eine lange Frist innehaben, können sie auf eine Vergütung ihrer Arbeit hoffen - Zeit ihres Lebens, ihre Erben noch darüber hinaus. Trotz dieser Widersprüchlichkeit - tote Autoren lassen sich nur schlecht zum Schreiben weiterer Texte motivieren - wurden die Schutzfristen regelmäßig verlängert. In Kanada wurde 1998 beispielsweise ein Gesetz erlassen, welches Werke von Autoren, die zwischen 1949 and 1998 gestorben sind, unter Copyright stellt - mit einer Schutzfrist, die mit dem Inkrafttreten des Gesetzes begann. In der Folge gehen ahlreiche historische Werke und Dokumente erst im Januar 2049 an die Allgemeinheit - Texte von Autoren, die zu dem Zeitpunkt teilweise bereits seit 100 Jahren tot sind.

    Dennoch scheint es durchaus angemessen, sich McLeans Schlußwort anzuschließen: Kurz lebe das Copyright - lang lebe die Puiblic Domain.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce