strato root

Dieses Thema im Forum "Hosting & Server" wurde erstellt von xXxfirexXx, 1. März 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2007
    hi
    ich habe ein par probleme mit einem strato rootserver, untzwar bekomme ich es nicht hin eine ftp user zu erstellen.
    Die anleitung dafür ist von einem vollnoob erstellt worden dan kapierst man nur Banhof only.
    Villeicht hatte iner von euch plan und kan mir helfen

    danke schon jetzt
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. März 2007
    AW: strato root

    Hey,


    erstmal isses das falsche forum


    Welches FTP Proggi hast du denn drauf?
     
  4. #3 2. März 2007
    AW: strato root

    noch garnix der root ist komplett neu wurde erst freigeschalten
     
  5. #4 2. März 2007
    AW: strato root

    Os? :d
     
  6. #5 2. März 2007
    AW: strato root

    Joa Betriebssystem währ net schlecht. Bei Linux würd ich zu ProFTPD raten. Bei WIndows zu ServU
     
  7. #6 2. März 2007
  8. #7 2. März 2007
    AW: strato root

    was?!
    informationen wie: welches betriebssystem du hast, ob plesk/confixx/webmin auf dem root installiert ist sind eigentlich essentiell um solche fragen beantworten zu können. außerdem wäre es hilfreich, was genau passiert wenn du versuchst einen benutzer anzulegen; desweiteren wäre ein link auf das tut sinnvoll. last but not least ist eine ausdrucksweise in korrektem deutsch, ohne irgendwelche komischen englischen ausdrücken, wo man erkennt, dass du keine ahnung von dem hast was du gerade redest, sicherlich nicht verkehrt...
     
  9. #8 3. März 2007
    AW: strato root

    Hey,


    naja, wenn da noch nichts drauf ist ausser dem OS kann das ja mit einem FTP Nutzer noch nicht funktionieren.

    Also verrate uns welches OS du hast, dann bekommst du Vorschläge welchen FTP Server du verwenden kannst.
     
  10. #9 3. März 2007
    AW: strato root

    Wenn er nichtmal ahnung vom FTP configurieren hat,dann sollte er da ganz bestimmt nicht irgendwas mit warez drauf machen,da isser nämlich schnell am *****!
     
  11. #10 3. März 2007
    AW: strato root

    Wo schreibt er denn das er was mit Warez machn will? oO ^^
    Ich hab nur gesehn das es der Root von seinem Clan Dings is. :eek:
     
  12. #11 3. März 2007
    AW: strato root

    Wo sehe was für ein Betriebsystwem darauf ist, bzw wo kann ich es einstellen. Weil das Webinterface ist im gegesatz zu adneren ja wirklich für den *****.Den Link zum Tut würde ich gerne posten wen er nicht im Webinterface ist aber ich poste es mal




    FTP-Benutzerkonten können folgendermaßen angelegt werden:

    * in ServerAdmin 24/ViSAS. Führen Sie hierfür die Schritte im "Abschnitt A" durch.
    * über Kommandoeingaben auf der Konsole. Führen Sie hierfür die Schritte im "Abschnitt B" durch.
    * in YaST. Diese Vorgehensweise ist jedoch nur im eingeschränkten Maße zu empfehlen. Lesen Sie bitte in diesem Zusammenhang die Hinweise im "Abschnitt C".

    Anmerkung:
    Der Server Administrator kann in ServerAdmin 24/ViSAS, ohne dass er über ein FTP-Benutzerkonto verfügen muss, Daten auf den Server hochladen, Daten auf dem Server löschen oder dort Verzeichnisse anlegen. Dieser Datenzugriff steht ihm in ServerAdmin 24/ViSAS über den Menüpunkt "Intranet" -> "Dateimanager" zur Verfügung.

    Über diesen Menüpunkt transferierte Dateien werden auf dem Server im Verzeichnis "/usr/local/visas/etc/intranet/upload_files" oder in darunter liegenden Unterverzeichnissen abgelegt. Diese Unterverzeichnisse kann der Server Administrator optional im Menüpunkt "Intranet" -> "Dateimanager" anlegen.

    A) Erzeugen von FTP-Benutzerkonten in ServerAdmin 24/ViSAS
    ( Gilt nicht für V-PowerServer)

    Nur dem Virtual Server Administrator und dem Domain Administrator stehen FTP-Benutzerkonten zur Verfügung, die unter ServerAdmin 24/ViSAS angelegt worden sind. Dem Server Administrator steht kein FTP-Konto zur Verfügung.

    Die Schritte, die zur Erzeugung eines FTP-Benutzerkontos führen, sind im Einzelnen:

    -- 1. --
    Der Server-Administrator legt in ServerAdmin 24/ViSAS einen Kunden an (über "Kundenverwaltung" -> "Neuer Kunde"). Hierdurch erzeugt der Server Administrator das Benutzerkonto für den Virtual Server Administrator.

    -- 2. --
    Dieser Kunde loggt sich als Virtual Server Administrator in ServerAdmin 24/ViSAS ein, meldet eine Domain an oder bestellt eine Domain.

    Dem Virtual Server Administrator werden für die angemeldete oder bestellte Domain die entsprechenden Zugangsdaten angezeigt, unter anderem der Login-Name und das Passwort für das soeben erzeugte FTP-Benutzerkonto, das auf seinem Server verwendet werden kann.

    -- 3. --
    Der Virtual Server Administrator wechselt im Menü "Domainverwaltung" in das Untermenü "Domainübersicht".

    -- 4. --
    Der Virtual Server Administrator öffnet über den – Button die Einstellungen der oben angelegten Domain ("Domainverwaltung" –> "Domain ändern"). Dort muss er sicherstellen, dass mindestens ein Account im Feld "FTP-Accounts" angegeben ist.

    -- 5. --
    Im Menüpunkt "Domainverwaltung" -> "Domainübersicht" klickt der Virtual Domain Administrator auf den – Button der angelegten Domain.

    Es erscheint ein E-Mail Formular, das die Zugangsdaten für die eingerichtete Domain erhält, unter anderem den Login-Namen und das Passwort für das FTP-Benutzerkonto, das auf seinem Server verwendet werden kann. Diese E-Mail kann er an den für die Domain zuständigen Domain-Administrator verschicken, und/oder der Virtual Server Administrator selbst verwendet diese Zugangsdaten für FTP-Zugriffe.

    Dem Domain Administrator steht nach Erhalt der Zugangsdaten das oben erzeugte FTP-Benutzerkonto zur Verfügung. Er kann in ServerAdmin 24/ViSAS weitere FTP-Benutzerkonten erzeugen, und zwar im Menü "FTP-Accounts".

    B) Erzeugen von FTP-Benutzerkonten über Kommandoeingaben auf der Konsole

    Bei den nachfolgenden Schritten wird davon ausgegangen, dass der anzulegende FTP-Benutzer Daten in das öffentlich Heimatverzeichnis einer Domain auf Ihrem Server transferieren will.

    -- 1. --
    Stellen Sie fest, über welche ID die Benutzergruppe "www" verfügt, indem Sie folgendes Kommando ausführen:
    cut -d: -f1,3 /etc/group | grep www

    -- 2. --
    Notieren Sie sich die Zahl, die in der Ausgabe hinter Doppelpunkt angegeben ist. Bei dieser Zahl handelt es sich um die ID der Benutzergruppe "www".

    -- 3. --
    Stellen Sie fest, welche User-IDs bereits für Benutzergruppe "www" vergeben sind, indem Sie folgendes Kommando ausführen:
    cut -d: -f3,4 /etc/passwd | grep [ermittelte ID der Benutzergruppe "www"] | grep '^[0-9][0-9][0-9]:'

    Geben Sie also hinter dem ersten Kommando "grep" die oben ermittelte ID der Benutzergruppe "www" an. Beispiel:
    cut -d: -f3,4 /etc/passwd | grep 60006 | grep '^[0-9][0-9][0-9]:'
    In der Ausgabe erscheinen die IDs aller Benutzer, die der Benutzergruppe "www" zugeordnet sind. Notieren Sie sich die höchste Zahl, die in der linken Spalte, vor dem Doppelpunkt, angezeigt wird. Bei dieser ermittelten Zahl handelt es sich um die bisher höchste Benutzer-ID, die der Gruppe "www" zugeordnet worden ist und nicht von einem System-Dienst (Daemon) verwendet wird.

    Falls keine Ausgabewerte erscheinen, existieren noch keine Benutzer auf Ihrem Server, die der Benutzergruppe "www" zugeordnet sind.

    -- 4. --
    Legen Sie die ID des neuen Benutzers fest, die der Gruppe "www" zugeordnet werden wird. Bei diesem Benutzer handelt es sich um das FTP-Benutzerkonto, das angelegt werden soll. Die ID des anzulegenden Benutzers legen Sie wie folgt fest:
    [die höchste Benutzer-ID, die der Gruppe "www" bisher zugeordnet worden ist] + 1
    Beispiel:
    Nehmen wir an, dass Sie oben eine bisher vergebene, höchste Benutzer-ID mit dem Wert 510 ermittelt haben. Die ID des neuen anzulegenden Benutzers wäre also 511.
    Notieren Sie sich die ermittelte ID des neuen Benutzers.
    Falls noch kein Benutzer der Gruppe "www" existiert, notieren Sie sich die Benutzer-ID 500.

    Nennen wir der Einfachheit halber im Folgenden diese Benutzer-ID "neue Benutzer-ID".

    -- 5. --
    Ermitteln Sie das öffentliche Heimatverzeichnis der Domain, auf das der anzulegende FTP-Benutzer zugreifen soll. Führen Sie hierfür folgendes Kommando aus:
    find /home/*/[Name der Domain] -type d -name public_html
    Beispiel:
    find /home/*/wunschname.de -type d -name public_html
    Achten Sie bei der Eingabe darauf, dass Sie den Domain-Namen komplett in Kleinbuchstaben angeben!

    Der komplette Pfad zu dem öffentlichen Verzeichnis der Domain wird ausgegeben.

    Jetzt verfügen Sie über alle Angaben, die Sie benötigen, um das FTP-Benutzerkonto anzulegen, nämlich:

    * die ID der Benutzergruppe "www"
    * eine neue Benutzer-ID
    * den Standort des öffentlichen Heimatverzeichnisses einer Domain, auf die der FTP-Benutzer zugreifen soll, im Folgenden "öffentliches Heimatverzeichnis" genannt.

    -- 6. --
    Legen Sie einen neuen Benutzer für die Gruppe "www" an, indem Sie folgendes Kommando ausführen:
    useradd –u [neue Benutzer-ID] –g [ID der Benutzergruppe "www"] –d [öffentliches Heimatverzeichnis] [frei festlegbarer Benutzername für das FTP-Konto]

    Verwenden Sie ausschließlich Kleinbuchstaben für den Benutzernamen. Beispiel:
    useradd -u 553 -g 60006 -d /home/p/wunschname.de/public_html wunschname_ftp
    -- 7. --
    Setzen Sie ein Passwort für den neu angelegten Benutzer, indem Sie folgendes Kommando ausführen:
    passwd [angelegter Benutzername für das FTP-Konto]
    Beispiel:
    passwd wunschname_ftp
    -- 8. --
    Testen Sie den Zugriff des FTP-Benutzerkontos auf das öffentliche Heimatverzeichnis der oben verwendeten Domain.

    C) Erzeugen von FTP-Benutzerkonten in YaST

    Das Anlegen von FTP-Benutzerkonten in Yast ist zwar möglich, YaST verweigert jedoch das Anlegen eines neuen Benutzers, wenn der Pfad zu seinem Heimat-Verzeichnis einen Punkt enthält.

    Unter ServerAdmin 24/ViSAS wird Verzeichnis für jede Domain auf einem Server in einem speziellen Unterverzeichnis angelegt. Der Standort dieses Verzeichnises lautet:
    /home/[ein oder mehrere Buchstaben]/[Name der Domain].[TopLevel-Domain]
    also zum Beispiel:
    /home/p/wunschname.de

    Ein derartiger Pfad verfügt über einen Punkt.

    Ein FTP-Benutzerkonto, das Zugriff auf eine Domain haben soll, wird in der Regel so definiert, dass es Zugriff auf das öffentliche Verzeichnis "public_html" erhält. Dieses Verzeichnis befindet unterhalb des Domain-Verzeichnisses, also zum Beispiel hier:
    /home/p/wunschname.depublic_html

    YaST akzeptiert derartige Pfade jedoch nicht.
    Legen Sie deswegen FTP-Benutzerkonten an, wie unter Abschnitt A oder Abschnitt B beschrieben.



    und warez kommen nichr da drauf
     
  13. #12 3. März 2007
    AW: strato root

    Da wird wohl ein Linux drauf sein. Und wenn ich von YasT lese dann kann es ja nur SuSe als distribution sein.

    Bist du per ssh drinne/eingeloggt??
     
  14. #13 3. März 2007
    AW: strato root

    ganz normal über das Kundelogin von Strato
     
  15. #14 3. März 2007
    AW: strato root

    sieht für mich aber eher nach nem vserver aus.
    und os ist anscheinend suse (vllt 10.x).

    einfach nach der anleitung vorgehen, wo ist das problem?

    zumal das anlegen von richtigen usern, um sie nur für den ftp zu benutzen, mal total :poop: ist -.-

    und wenn man keine ahnung davon hat, dann sollte man die finger davon lassen.
     
  16. #15 3. März 2007
    AW: strato root

    Ja bei einem VServer hätte er ja auch eine Shell und könnte sich per SSH einloggen. Also und wenn er eine Shell hat kann er ja einfach ProFTPd installieren...
     
  17. #16 3. März 2007
    AW: strato root

    jo ist en vserver aber jetzt die finger weg zu lasen ist :poop: da ich ihn schon habe!
     
  18. #17 3. März 2007
    AW: strato root

    such dir jemanden der plan von linux hat,sonst machste noch irgendwas putt,oder irgendwelche fehler beim configen...
     
  19. #18 3. März 2007
    AW: strato root

    jo mir wollts einer machen, aber der ist anscheinend tod er meldet sich net mer
     
  20. #19 3. März 2007
    AW: strato root

    naja falsch machen kannst du ja eig. nicht viel kannst ihn ja wieder neu aufsetzen eig. Ist zumindest bei mir so bei Hetzner. Ein paar Klicks und das Ding ist wieder in alten Zustand.
     
  21. #20 3. März 2007
    AW: strato root

    Der Vollnoob ist wohl eher der, der keine Ahnung hat, sich nen Rootserver bestellt und dann andere beschimpft :rolleyes:

    Du könntest uns aber erstmal ein paar Details zu deinem System geben.
     
  22. #21 3. März 2007
    AW: strato root

    ja das ist ein Vserver noch nichtds damit gemacht! komplett neu
    leistung ist ja eig egal die tragt ja ncihts dazu bei wegen dem FTP konto
    ich haben davon Virtual Server und Dedicated Server - STRATO den mittleren (c) server
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - strato root
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    334
  2. mit dem Strato Root

    Dnahas , 15. Juni 2006 , im Forum: Hosting & Server
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    551
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    505
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    6.967
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    6.403