Studie: Jugendliche in Sachen Internet-Risiken schlauer als Eltern

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 1. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Dezember 2006
    München (dpa) - Kinder und Jugendliche sind in Sachen Internet- Risiken einer neuen Studie zufolge aufgeklärter als ihre Eltern. Es seien vielmehr die Eltern, die nachlässiger mit den Gefahren durch Viren, Würmer oder Spionagesoftware umgehen, ist das Ergebnis einer Studie, die TNS Infratest am Donnerstag vorgestellt hat.

    Unter den befragten erwachsenen Nutzern gaben zwar 88 Prozent an, eine Firewall zu kennen, doch nur die Hälfte von ihnen hat sie auch auf ihrem Computer installiert. Unter den Jugendlichen (zwischen 14 und 18 Jahren) nutzen immerhin 71 Prozent der Befragten eine Firewall.

    Ein noch stärkeres Gefälle gibt es beim Antivirenschutz: Während sich 84 Prozent der Jugendlichen mit einem Antiviren-Programm schützen, sind es unter den Eltern lediglich 29 Prozent. Ebenfalls nur 29 Prozent der Eltern schützen sich aktiv gegen Spionagesoftware, unter den Jugendlichen sind es immerhin 55 Prozent.

    Erfahrungen mit Internet-Schädlingen haben dabei die meisten gemacht: 64 Prozent der befragten Eltern und sogar 71 Prozent der Jugendlichen. Doch Nachlässigkeit etwa bei der Aktualisierung entsprechender Schutzsoftware ist weit verbreitet: Mehr als ein Fünftel der Befragten aktualisiert ihre Schutz-Programme nur alle paar Monate.

    Die Nutzung des Internets gehört für die meisten Jugendlichen inzwischen zum Alltag. Insgesamt 87 Prozent der befragten Teenager gehen täglich ins Netz, 98 Prozent mehrmals in der Woche. Die Sicherheit hat dabei für 97 Prozent der Jugendlichen, die einen eigenen PC haben, eine große Bedeutung, bei Jugendlichen, die den elterlichen Computer mitbenutzen, sind es noch 92 Prozent. Insgesamt verfügen Jugendliche den Ergebnissen zufolge über ein höheres Maß an Wissen um die verbreiteten Gefahren als ihre Eltern. Als Hauptinformationsquelle dienen ihnen die Medien.

    Für die im Auftrag des Antivirenherstellers Symantec durchgeführte repräsentative Studie befragte TNS Infratest deutschsprachige Privathaushalte mit Internet-Zugang in Deutschland, darunter 404 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die bei ihren Eltern wohnen und 478 Eltern mit Kindern in der entsprechenden Altersklasse.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Dezember 2006
    AW: Studie: Jugendliche in Sachen Internet-Risiken schlauer als Eltern

    Naja geht , ich hab auch so immer gedacht das Jugendliche sich besser mit I net ausskennen als erwachsene o_O , z.b fats meine ganze verwanschaft hat kein plan von so sachen ^^
     
  4. #3 1. Dezember 2006
    AW: Studie: Jugendliche in Sachen Internet-Risiken schlauer als Eltern

    is ja auch klar! wenn die erwachsenen arbeiten, hocken die jugendlichen vorm pc und beschäftigen sich damit.
     
  5. #4 1. Dezember 2006
    AW: Studie: Jugendliche in Sachen Internet-Risiken schlauer als Eltern

    Naja, man kann Geld sicher sinnvoller nutzen, trotzdem schön, das mal bestätigt zu haben...

    Doch das ist ja eigentlich klar, heute hat jeder Jugendliche, der es sich leisten kann, einen eigenen PC ...

    Also unter meinen Kumpels hat jeder einen ...

    Die Eltern arbeiten dafür, und können uns einen neuen PC kaufen...
    Vielleicht erklären wir ihnen dann auch mal, wie so etwas funktioniert ...;)

    mfg Real07
     
  6. #5 1. Dezember 2006
    AW: Studie: Jugendliche in Sachen Internet-Risiken schlauer als Eltern

    Naja es gibt ja auch Jungendlich die sind immer noch so dumm und ziehen mit den P2P Programmen aber die dumme sterben ja nie aus.Und das mit den VIre und Firewall und diesem Zeug gibt immer noch Jungendlich die das nicht rallen was das ist.
    Aber mein Dad und Mom die sind da eigetnlich uptodate wohnen alle in einem Haus trutzdem kommunizieren wir über Trillian^^Ich bin da wohl eine Ausnahme mit meinen Elter die das wircklich versteh wie sowas funktioniert
     
  7. #6 1. Dezember 2006
    AW: Studie: Jugendliche in Sachen Internet-Risiken schlauer als Eltern

    is doch klar wenn die jugendlichen mehr inet nutzen dass die mehr ahnung haben^^
    is bei mir in der familie doch genauso
     
  8. #7 2. Dezember 2006
    AW: Studie: Jugendliche in Sachen Internet-Risiken schlauer als Eltern

    Stimmt... Meine Eltern haben fast gar keine Ahnung von Internet. ^^
    Und wenn mein Vater da mal was entdeckt.... "Guck mal, man kann schon Videos direkt aus dem Internet abspielen lassen, im Browser!!!"... dann traue ich mich irgendwie nicht ihm zu sagen: "Ja, Papa, das mach ich täglich". xD
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Studie Jugendliche Sachen
  1. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.976
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.445
  3. Antworten:
    54
    Aufrufe:
    2.309
  4. Antworten:
    31
    Aufrufe:
    1.368
  5. Antworten:
    87
    Aufrufe:
    3.497
  • Annonce

  • Annonce