Studiengang Physik IPSP

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Link1988, 30. Juni 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Juni 2011
    Hallo liebes Forum.
    Ich würde gerne wissen, ob jemand vielleicht Erfahrung mit dem Studiengang IPSP (International Physics Studies Program) - Physik in englischer Sprache - hat? Bin am Überlegen ob ich Physik nun in deutsch oder englisch studiere. Eigentlich tendiere ich eher auf das englisch, aber ich mache mir nun Sorgen, ob das überhaupt machbar ist. Ich hatte in Englisch in der Schule im Durchschnitt gerade mal 8-9Pkt. Gibt es auch eine Möglichkeit vor Beginn des Wintersemesters 2011/12 irgendwo an der Uni sein Englisch aufzupolieren? Wird im Studium, da am Anfang noch Rücksicht genommen oder setzten die gleich vorraus, dass man mit der Sprache kein Problem hat?
    Liebe Grüße
    link1988
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. Juni 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    Hi,

    vor ein paar Jahren war ich auch mal am Physik-Studium interessiert. Habe dann rausgefunden, dass die Fach- und Forschungsliteratur in dem Wissenschaftsgebiet hauptsächlich auf Englisch ist. Du wirst mit Englisch also so oder so sehr viel in Kontakt kommen. Da wäre es vllt hilfreich, wenn du den fachlichen Umgang mit der Sprache auch schon zeitig an der Uni lernst.
    Ich würde dir also vorschlagen, IPSP zu wählen. Wahrscheinlich lässt sich damit auch leichter ein Auslandssemester kombinieren (falls du sowas vorhast). Im Berufsleben kommst du an Englisch sowieso nicht vorbei. Sei es beim Lesen von Fachzeitschriften, auf Tangungen und Kongressen oder beim Gespräch mit deinen Businesspartnern auf der anderen Seite der Welt.

    Zum Aufpolieren kannst du es ja in nächster Zeit mal mit englischen Filmen/Serien probieren, dich in englischsprachigen Foren einlesen. Richtig gut lernst du die Sprache dann eh erst, wenn du so im wahren Leben verwenden musst. Gib da lieber nicht zu viel auf deine Schulnoten. Wenn ich da an meine Schulzeit denke, gab es doch dann eh nur noch irgendwelche Textanalysen, Gedichtinterpretation und so weiter. Ein Grundverständnis solltest du bei einer guten 3 haben, und das ist die Hauptsache!

    MfG
     
  4. #3 30. Juni 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    Da haste dir aber einen ganz schönen Brocken vorgenommen. Viel Rücksicht wir bei solchen Studiengängen nicht genommen, da die ersten Semester oft als Filter gelten, sprich wahrscheinlich schonmal die hälfte geht weils zu schwer ist, keinen Spass macht oÄ.
    Englisch kann man normal an Aendkursen nachholen, wobei du das Grundenglisch eig schon drauf haben musst um mit dem "Neuen" Englisch klar zu kommen.

    Ansonsten gibts ja sicher das Fach Englisch, in das du dich einfach mit reinsetzen kannst zum üben.

    Viel Erfolg
     
  5. #4 1. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    Wo kann man das studieren nebenbei? Hört sich sehr gut an, aber ich glaube du wirst dich später nicht wirklich von einem der nur Physik studiert unterscheiden. Ab dem 4. Semester (ungefähr) ist es wie die Wurst schon gesagt hat, dass du weniger mit deutschen lehbüchern sondern mit englischen umgehen wirst.

    Zudem kommen die ganzen Paper (Publikationen) die du dann lesen wirst. Und (sofern du dann in die FOrschng gehst) redet man eh sehr oft englisch. Übungsgruppen werden oft in Englisch abgehalten und auch einige Profs geben englische Vorlesungen (weil sie z.b. aus russland kommen und ihr deutsch..naja... ist^^) Allerdings würde dir IPSP natürlich helfen da früher hineinzukommen.

    Zum englisch trainieren kannst du klar irgend sonen VHS-Kurs machen. Aber wie die wissende Wurst oben auch schon schrieb auch sehr gut englische Serien ( wenn du Physik machst musst du eh BIg Bang Theorie auf englisch sehen xD) oder auch Spiele auf Englisch spielen! Ist kein Witz, macht Bock und man lernt echt was...
     
  6. #5 2. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    Erstmal vielen Dank für die Antworten! Man kann diesen Studiengang in Leipzig studieren. The Big Bang Theory ist echt gut! Aber so wie sich das für mich anhört, wäre es dann wohl doch besser, das ganze in Deutsch zu wählen und erstmal "klein" anzufangen. Die Anforderungen sollen ja so schon hoch genug sein, hab ja auch schon gehört, dass der ein oder andere doch schon mal an so einem Studium verrückt geworden ist. Wobei ich dachte, dass es eigentlich sehr lukrativ wäre IPSP zu wählen, da ich auch vor hatte ein bis zwei Semester im Ausland zu machen. Spätestens dort würde ich dann lernen mit dem Englisch umzugehen, aber der Einstieg wäre sicher viel einfacher.
     
  7. #6 2. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    also verrückt geworden halt ich jetzt eher für nen gerücht welches aber nur beschreiben soll, dass physik mit sicherheit ein anderes kaliber ist als so manch anderer studiengang. Wobei Physikstudenten schon vor dem Studium oft unter die Kategorie verrückt fallen :) Das Auslandssemester oder Jahr ist dir aber auch so nicht verwehrt, kurz vorm Bachelor also ~4 Sem. kann man das ganz gut machen oder direkt nach dem Bachelor also im 7.Semester.

    Dann kannst Du dich auch mit den Noten die du in Physik hattest bewerben und bis dahin kannst du Dein englisch gut aufpolieren. Dann machst du den TOEFL bestehst den mit irgend ner Punktezahl, glaube das muss nur ~80 oder so sein (120 wär nat. top ^^), machst vl. noch irgendnen TEst den dir irgendein Zentrum für Sprachen/ Amerikanistik etc, für dein Fach, also Physik, vorlegt und dann ist alles gut.

    Zu den Anforderungen nochmal. Ja die sind ganz schön hoch. Wichtig ist würd ich aber sagen, dass du nicht mit der Mathematik Spinnefeind bist. Sonst hast du nämlich in einem überwiegenden Teil der Fächer gewisse Überwindungsprobleme.

    Theoretische Physik und Mathematik sind nämlich eigentlich beides nur Mathematik, wobei beim letzteren mehr Beweise sind ^^ Und spätestens ab dem dritten Semester sind oft die "Werkzeuge" die du erlernst sehr schwierig vorstellbar... Ich mein was nen Flächenintegral ist, kann man sich ja ganz einfach vorstellen, aber z.B. Resiuduensätze ... naja wirst du alles hoffentlich erleben ;)
     
  8. #7 4. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    ja mit der Mathematik verstehe ich mich eigentlich sehr gut. Ich habe da so eher meine Probleme mit der Chemie. Informatik ist wieder ganz ok. Man kann ja dann zwischen beiden wählen, so wie ich das mitbekommen habe. Wie sieht es sonst im Physikstudium mit Chemie aus?

    Habe am Samstag mein Abiturzeugnis überreicht bekommen und von der Schule eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in der DPG und der DMV geschenkt bekommen.
    Da werde ich jetzt mal reinschnuppern^^ und mir nochmal genau überlegen, ob IPSP oder nicht. Aber wenn man mit dem Englisch früher oder später sowieso auskommen muss, dann vielleicht doch lieber später, sobald das Studium ein wenig ruhiger wird.
     
  9. #8 4. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    erstmal ist Chemie nur Kernhüllenphysik xD Du kannst es als Nebenfach machen aber es wird dir eher sporadisch erscheinen. In der Molekül und Atomphysik machst du halt nen bisschen was zu chemischen Bindungen bzw. Orbitalmodell und auch ein wenig was zu Redoxpotentialen und sowas in der Festkörperphysik, aber du musst jetzt nicht irgendwelche Mesomerien können oder allgemein Mechanismen oder Reaktionen aufschreiben können.

    DPG ist die Zeitschrift geil, DMV geht so ;) Bei DPG kriegste für einige Tagungen/veranstaltungen ermäßigte Preise z.b. und die Zeitschriften wie gesagt sind sehr interessant (letzten Monat z.b. über Supraleitung)

    Informatik ist gut, später kannst das gut gebrauchen. Cluster Physik oder Beschleuniger Physik. Da wirst du aber "neue" (bzw uralte ) Sprachen lernen wie Fortran90 oder Root( was eigentlich nur ne Datenbank für Teilchenphysik ist, die Sprache ist C) Freund dich vl. auch schon mit MAtLab oder Maple an ^^
     
  10. #9 4. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    Informatik finde ich echt nützlich im Studium. Mit Chemie dagegen kann man nicht viel anfangen. Ich kann dir nur raten: Wähl Informatik.
     
  11. #10 4. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    Zu Chemie wurde ja schon alles gesagt.
    Und wenn es dir wichtig ist Englisch bzw Fachenglisch für Wissenschaftler zu können/lerben kannst du auch einfach mal schauen ob deine Uni sowas wie Englisch für Naturwissenschaftler anbietet. Bei uns gibt es das in unterschiedlichen Niveaus.

    Das Physikstudium ist anfangs schon hart genug, wenn du dein Englisch also nicht als mindestens C1 einstufst würd ich erstmal in der Muttersprache studieren.
    Mathe fällt vielen in Deutsch schon richtig schwer und wenn man dann mit durchschnittlichem Englisch der Vorlesung lauschen muss wirds nur viel viel schwerer für die Person.

    Englisch wirst du früher oder später eh lernen (müssen), da es Wissenschaftssprache ist und damit wissenschaftliche Puplikationen sowie sehr viel Fachliteratur bzw nur in Englisch veröffentlicht werden.
     
  12. #11 7. Juli 2011
    AW: Studiengang Physik IPSP

    Ja ok. Dann ist für mich erstmal alles klar und ich werde mich dann mal einschreiben an der Uni.
    Da ist ja alles super wenn ich Chemie kaum noch brauche, mit Informatik lässt sich sehr gern leben.
    Vielen Dank für die Antworten, vllt läuft man sich ja mal über'n Weg :D
    Gruß
    link
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Studiengang Physik IPSP
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.301
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    814
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.149
  4. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.152
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.538