TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von nowhereman, 6. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. August 2007
    Hier mal nen harter Kecks für die Techniker:

    Also ich muss so circa 10m zwischen TAE und Splitter überbrücken.

    Mit diesem Standartdoppeladerkabel scheint die Dämpfung zu hoch zu sein, da die Verbindung zum DSL nach belieben abbricht.
    Gibts da irgend eine Möglichkeit die Signalqualität zu verbessern?


    Schon mal danke für eure Antworten!
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    kannst du das erläutern warum du die 10m einhalten musst. warum schließte den splitter und router da nicht an?
     
  4. #3 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    ja es gibt einige möglichkeiten...

    eine frage vorab welche leitung hast du denn benutzt???

    und welchen querschnitt???

    ich würde dir eine geschirmte Leitung empfehlen...am besten die nicht nur einmal geschirmt ist...

    dann sollte die signalstärke nicht so stark an qualität verlieren...normalerweise benötigt man eigentlich einen sehr kleinen querschnitt...

    hoffe konnte dir helfen...
     
  5. #4 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Mal abgesehen davon sind 10m eigentlich kein Problem.
    Auch zwischen Amt und Splitter sind 10 Meter kein Prob.

    Teste mal deine Kabel, bzw Geräte.
    Eventuell ist allerdings das Signal am Amt schon so schwach, das deshalb Störungen bei längeren Kabeln kommt.
     
  6. #5 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Deine 10m machen garantiert keine so große Dämpfung, daß die Verbindung abbricht. Laß Dir mal vom Amt die Dämpfungswerte geben und vergleich sie mal mit denen, die Dir Dein Modem gibt. Da sollte kein Unterschied bestehen. Wenn doch, dann liegt es am zu geringen Querschnitt oder der ungenügenden Abschirmung Deiner 10m, nicht jedoch ander Länge selbst.

    Nee, andersherum, je größer der Querschnitt, um so kleiner die Dämpfung. Hier tritt der Skineffekt auf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Skineffekt
     
  7. #6 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Tja dann lies ma genauer ;-)..und zwar gilt es für Wechselströme
     
  8. #7 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Doch, diese 10m machen den Unterschied aus.

    Nur mit den mitgelieferten Kabeln garantiert der Provider volle Leistung.

    Erst das Netzwerkkabel vom Modem zum Router darf länger als die mitgelieferten sein.

    Ich habe 10 Kabel mit je 1m zu Hause rumfahren. Früher von T-Online, dann ein paar von Versatel und jetzt kommt bald ein neues von Alice dazu.

    Stell den PC mal genau neben die TAE Dose. Ohne Router, so kurze Kabel wie möglich.

    (Bin Elektriker, darum darf man mir glauben schenken) :D
     
  9. #8 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    10m darf eigentlich nur eine unbemerkbare Dämpfung haben, hast du die Leitung in der Nähe von Stromkabeln? Möglicherweise hast du eine Induktionsbeeinflussung, kauf dir doch einfach mal ein geschirmtes Kabel und versuchs mit dem.
     
  10. #9 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Ja also mit direkt neben TAE stellen is halt nicht, weil die ganzen Telephone ja ander Box sind...und das macht sich dann blöd.

    @dynAdZ: Ja die Idee hat ich auch schon, bin heut zum EP hier gegangen und hab ma gefragt, der hat mich einfach blöd angegugt. ^^

    Wo krieg ichn sowas?
     
  11. #10 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Keine Ahnung, bei uns liegen die Teile in Massen im Lager xD Ich würd sagen im Baumarkt eventuell, oder bei nem richtig guten Laden für Netzwerkgeschichten. Oooder bei nem guten Elektromarkt.
     
  12. #11 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Jaja, immer diese T-Offline Mitarbeiter :D

    Also die Kabel bekommst du im Media Markt, Saturn etc pp.

    Ruf mal bei deinem Provider an. Wenn das Problem vor der Tae-Dose liegt, dann zahlen sie es (bzw irgendwer, aber nicht du). Wenn er aber nichts findet, dann musst du ihn zahlen. So war es bei mir mal.
     
  13. #12 6. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Echt kriegt man das da =) Ich verkehre nicht in solchen Läden, ich kauf nur manchmal Kaffee bei Mediamarkt.
    Zweite Aussage ist übrigens richtig, alles bis zur ersten TAE ist unser Bier, wenn der Fehler danach liegt wirds teuer.
     
  14. #13 7. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Also wenn ihr so viele habt dann könnste mir fairerweise auch eins uppen Mensch! ;D





    Habt alle ne Bewertung von mir für euere Hilfe bekommen.
     
  15. #14 7. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Und was haben wir an der Dose? Gleichstrom oder erst später (INSIDER, ha ha)?

    @nowhereman: Schau mal bei Reichelt oder so rein, die haben gute Kabel und da ist selbst ein Kabel + Versandkosten noch billiger als der Mediamarkt. Die wollen nämlich meist so um die 20€ für so ein Teil haben, das im Einkauf nicht mal 1€ kostet.
     
  16. #15 7. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    Najaa...
    Also die Störsignale werden bei dem 0815 Kabel sicher nicht gut genug abgefangen. Am Besten ist es, ein geschirmtes Cat5 Kabel zu nehmen. Das ist billig und taugt was.
    Wichtig. Auf Stecker verzichten (kostet nur Signalqualität). Die meisten Splitter lassen sich direkt ohne TAE Dose ans AMT anschließen. Dann ist nurnoch ein Telefonkabel zum Telefon zu verlegen. Das Modem kann direkt an den Splitter (möglichst kurzes Kabel) angeschlossen werden. Das Netzwerkkabel zum Rechner/Router etc kann dann so lang sein wie man will (max 100m. bei Cat5e/Cat6).
     
  17. #16 8. August 2007
    AW: TAE<-->Splitter zu hohe Dämpfung!?

    adu könntest die TAE über die Klemme 5 und 6 verlängern mit einen Innenraumverteilerkabel ( also 4 DA kabel (telefonkabel) aus dem Baumarkt ) und meistens ist an dem Splitter auch eine kleine Klappe wo Klemmen für eine "feste" Verdratung sind und da auf a und b. dann sollte es funktionieren aber bitte alle Endgeräte an den Splitter anschließen.
    und es ist richtig diese 0815 kabel bringen probleme in der Verlängerung.
    ;-) ich hoffe unserere Telekommitarbeiter geben meinen Ausführungen Recht ;-)


    mfg Virgo
     

  18. Videos zum Thema