Unhappy 115V auf dem Schutzleiter der Steckdose O_o

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von kus49, 26. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. August 2007
    Hi, ich hab nen Problem mit den Steckdosen in meinem Zimmer, genauergesagt mit den Steckdosen an einer Sicherung.

    Folgendes Problem tut sich auf:
    Ich messe mit meinem Voltmeter 115V vom Nulleiter auf Schutzleiter und genauso von Phase auf Schutzleiter.

    Ist die Sicherung draussen (also keine Spannung an der Dose) dann kann messe ich einen unendlichen Widerstand von Phase bzw Nulleiter zum Schutzleiter.

    Jetzt der Clou:
    An der Sicherung hängen 4 Zimmer, Wohnzimmer, und 3 Zimmer mit je einem PC. Ist Nur mein PC angeschlossen reduziert sich die Spannung von Nulleiter zum Schutzleiter auf 85V, machen ich meinen PC auchnoch ab sind es 5-8V.

    Induktivitäten und Kapazitäten würde ich beinahe ausschliessen, da bei meinem Voltmeter der Eingangswiderstand verringert werden kann, sodass eigentlich eine Induktivität oder Kapazität schnell abgebaut wird.
    Beim Drücken der Taste die den Eingangswiderstand reduziert habe ich einen kurzzeitigen Spannungseinbruch von ca 4V festgestellt, aber nach 2 Sekunden hat sich der alte Wert wieder eingependelt (z.b. 115V)

    Woran liegt das?
    Ist das gefährlich oder normal?
    Wenn ich z.b. den Fuss auf dem PC liegen habe und mit der Zehe die Heizung berühre bekomme ich eine gewischt, also eher gefährlich?


    Ich hoffe jemand kann mir helfen, da ich denke dass das ganze nicht so ungefährlich ist...


    Vielen Dank schonmal und liebe Grüße vom Ralph
    "Vaterbulle und Sohnbulle sitzen auf nem Hügel und sehen auf ner Weide ne Herde Kühe grasen. Sagt Babybulle: 'Hey Pap lass uns runter rennen und eine von den Kühen :love:.' Aber der Papabulle sagt: 'Nein Sohn. Wir gehen langsam da runter und :love: sie alle...' "
    Colors - Farben der Gewalt - Polizeifilm, USA 1988, Regie: Dennis Hopper
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 27. August 2007
    AW: Unhappy 115V auf dem Schutzleiter der Steckdose o_O

    Mal ne ganz blöde frage. Bei einigen alten Häusern sind die Kabel nur 2 adrig. Die erde wird über den Nullleiter abgeleitet. Prüfe das mal nach, denn dann kann es sein, das ein defektes gerät über die erde saft auf den nulleiter und andersherrum bringt.

    Ach ja, sollte ihre sowas haben, also nur 2 adern anstatt 3, muss es auf kosten des vermieters geändert werden.
     
  4. #3 27. August 2007
    AW: Unhappy 115V auf dem Schutzleiter der Steckdose o_O

    Checke mal die Netzteile der einzelnen PCs. Induktivitäten und Kapazitäten kannst Du bei 50 Hz sowieso vergessen, deren Anteil ist nicht von Bedeutung.
    Dann prüfe mal, ob Du nen Kabelbruch in N hast oder ob N und PE vor dem Sicherungskasten zusammenkommen.
    Die 115V können nur zustande kommen, wenn ein Gerät in Reihe mit Deinem steht, also prüf alle Geräte, die in den entsprechenden Kreisen angeschlossen sind. Wenn Du nicht weiterweißt, unbedingt melden, Strom macht klein, hässlich und schwarz.....
     
  5. #4 28. August 2007
    also punkt
    1 wo wohnst du es gibt in deutschland 3 große netzformen

    2 wenn du zwischen N un PE ein 2 dusspol anlegst und den test knopf drückst sollte der FI [ RCD] ( schutzschalter) raus fliegen!! das selbe zwischen L1 bzw phase und PE

    3 wenn das der fall ist alle geräte die an der sicherung liegen raus zeihen und dann mal eine isolations prüfung machen ( spizelles messgerät)

    4 oder steckdose spannungs frei schalen und dann zwischen N und PE und L1 und PE mit hilfe eines durchgangs piepers testen ( widerstandsmessung brings net da mann ja alle geräte die an den dosen hängen mit misst)

    5 wenn dort alles ok is und kein durchgang besteht dann mal alle geräte nach gucken vielcht hat ja eins einen offensichtlichen schaden

    und zu guter letzt PUNKT6 Geh zum FACHMANN denn mit strom und co ist nicht zu spaßen ich muss es wissen bin vom fach und unser motto ist:

    Warum muss man 3,5 jahre zu lehre wenn jeder dumme mit nem messgerät von aldi das geliche kann ^^:bulle: :bulle: :bulle: :bulle:

    ne mal echt geh dir leiber nen fachman holen


    mfg Dauerbreit

    ach ja noch als nachtrag zwischen L1 und PE sollte unter spanng auch 230v anliegen aber das endscheidet die netzt from
     
  6. #5 28. August 2007
    AW: Unhappy 115V auf dem Schutzleiter der Steckdose o_O

    Da sollte kein Unterschied bestehen, also L1 hat 230V, N führt zurück und PE schützt. Daß im Kasten dann PEN wird, ist für den Fall egal.

    Du kannst auch mit nem Widerstandsmesser den Widerstand zwischen L1 und N sowie L1 und PE messen, der sollte so hoch sein, daß Dein Meßgerät unendlich anzeigt.
    Dabei alle Geräte, die an den Dosen hänge, abmachen. Und Sicherung raus !!! Messung zwischen N und PE sollte idealerweise 0 Ohm sein, siehe oben warum.

    Und wieder die Warnung: Wenn Du das nicht verstehst, Finger weg und hol nen Elektriker. Lieber 100€ dafür ausgeben als 500€ für ne Urne.....
     

  7. Videos zum Thema