„Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von aka.cR!m3, 17. Januar 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2008
    Die Schülerinnen der Hauptschule Erndtebrück wunderten sich schon lange, warum ihr Sportlehrer sie ständig fotografierte.

    Nun kam heraus, dass der Lehrer die Bilder vermutlich zur Befriedigung seiner Sexfantasien benutzte. Die Polizei gab nämlich bekannt, dass sie gegen der Lehrer ermittelt.

    Der Vorwurf: Er soll kinderpornografische Bilder aus dem Internet heruntergeladen haben. Die Polizei kam ihm bei einem bundesweiten Einsatz gegen Kinderpornografie auf die Schliche. Die Gesichter der Kinder, die auf den Fotos, die er aus dem Netz heruntergeladen hatte, gezeigt werden, soll er dann mit den Gesichtern der Kinder aus dem Sportunterricht, die er dort fotografiert hatte, ersetzt haben.

    Johannes Daheim, Staatsanwaltschaft Siegen, zu dem Fall: „Wir nehmen den Vorwurf sehr ernst. Wir können als Öffentlichkeit, als Eltern, die wir ja auch sind, eine solche Tat in keinem Fall hinnehmen sondern müssen dafür sorgen, dass unsere Kinder geschützt sind."

    Doch auch die Menschen in Erndtebrück sind über den Vorfall entsetzt. „Ich finde es :poop:. Ich hab drei Kinder, 3 Jahre, 8 Jahre und 2 Jahre alt und ich weiß nicht, wie ich es meinen Kindern erklären soll", sagte die Nachbarin des Lehrer.

    Die Schülerinnen von L. sind ebenfalls geschockt: „Dass auszunutzen und im Sportunterricht Fotos zu machen, finde ich echt abartig." Heinrich L. ist zurzeit noch auf freiem Fuß, ist aber momentan vom Dienst als Lehrer suspendiert.

    Wegen der Schwere der Vorwürfe überlegt die Staatsanwaltschaft sogar, eine härtere als die übliche Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren zu fordern. Sollte er verurteilt werden, wird er nie wieder als Lehrer unterrichten.

    Quelle: RTLaktuell.de



    Sowas gibts nicht, sone ****philen...
    Gleich höchststrafe
    Ich kann sowas nicht verstehen
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    kranke freaks.....aber wenn man seine steuern net pünktlich zahlt hat man eine ungleich höhere strafe an der backe....komische gesetzgebung in diesem land.....
     
  4. #3 17. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    Gleich weg an die Wand mit solchen kranken Gestalten.

    Da hörts bei mir echt auf.
     
  5. #4 17. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    Schlimme Sache - gerade als Lehrer. Er hat ja eigentlich besondere Verantwortung... :angry:

    Aber wirklich schön wird sein Leben auch nicht mehr. Im Knast ist er sicher ganz unten und danach kann er auch keinen normalen Beruf mehr ausüben. Hat ja schließlich Lehramt studiert und ist dann lebenslänglich gesperrt...
     
  6. #5 18. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    Was soll man dazu sagen? Assi halt.
     
  7. #6 18. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    ****philes schwein un so-.-

    aber wie soll man sihc denn bitte vor sowas schützen??oO
     
  8. #7 18. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    Irgendwie wird hier nur reingespamt^^

    Meiner meinung nach gehören solche Leute gleich wegesperrt, der ist ja noch auf freiem fuss...wenn der dann noch ein Kind vergewaltigt, dann will wieder keiner der Schuldige gewesen sein.

    mfg LOTW
     
  9. #8 19. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    jetzt lasst mal die kirche im dorf.
    dieser mann hat niemanden vergewaltigt und auch sonst niemanden was körperlich angetan.
    diese forderungen nach höchststrafe und gleich wegsperren halte ich für übertrieben.
    seht es mal in relation.

    was dieser mann gemacht hat ist nicht in ordnung.
    er hat kinderpornobilder aus dem inet geladen und verändert, dass sie seinen schüler gleichen.
    dafür ist er zur verantwortung zu ziehen.
    ein berufsverbot ist ja obligatorisch. sowas darf sich ein lehrer nciht herausnehmen. soeiner wirft ein dunkles licht auf meine zunft.
    damit ist dieser arme mann schon sehr hart bestraft. niemand würde ja auf die idee kommen für einen mauerer usw ein berufsverbot zu verhängen.
     
  10. #9 19. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    und ob er jemandem was angetahn hatt ...

    kannst ja auch nicht sagen das nen stalker niemandem was getahn hatt ... er beobachtet und interessirt sich ja nur für eine person , er fässt sie ja nicht an oder so .( ironie)
    und dazu ist dieser mann leherer , ohne worte .
    naja höchststraße und weggesperrt nun nicht gerade aber in behandlung ! weil solche leute werden ihre bedürfnisse sicher nicht durch knast los
     
  11. #10 19. Januar 2008
    AW: „Unsere Kinder müssen geschützt sein!“

    RTLaktuell, bekannt für seriösen Journalismus. =)

    ~dicht
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...