US-Regierungsbehörde: Milch und Fleisch von Klon-Tieren ungefährlich

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 28. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Dezember 2006
    Fleisch und Milch von geklonten Tieren stellt nach Ansicht der US-Lebensmittelbehörde FDA keine Gefahr für Verbraucher dar. Eine Auswertung von hunderten Veröffentlichungen und Studien habe ergeben, dass diese Lebensmittel genauso sicher seien wie die von normalen Tieren, sagte der Leiter des Tierärztlichen Instituts der FDA, Stephen Sundlof, am Donnerstag vor Journalisten in Washington. "Das Klonen birgt, verglichen mit anderen in der US-Landwirtschaft gängigen Fortpflanzungstechnologien, keine besondere Gefahr für die Tiergesundheit", sagte Sundlof.

    Bis zum 2. April kommenden Jahres kann nun die Öffentlichkeit die Ergebnisse der FDA-Analyse kommentieren. Danach wolle seine Behörde die dadurch neu gewonnenen Daten prüfen und über die eventuelle Aufhebung des derzeitigen Verkaufsverbots für Milch und Fleisch von geklonten Tieren entscheiden. "Eine Entscheidung könnte bis Ende 2007 fallen", sagte Sundlof. Sollte das Verkaufsverbot aufgehoben werden, wären die USA das erste Land, das diesen Schritt macht. Noch nicht hat die FDA nach Angaben Sundlofs darüber entschieden, ob derlei Lebensmittel mit einer gesonderten Kennzeichnung versehen werden müssten. Er sehe zur Zeit aber keinen Grund für eine solche Kennzeichnung.

    Bei Verbraucherschützern löste die Ankündigung der FDA heftige Kritik aus. Unabhängige Umfragen zeigten, dass 60 Prozent der US-Bürger gegen das Klonen von Tieren seien und deren Milch und Fleisch auch nicht kaufen wollten, wenn die Regierung es als sicher einstufen würde. "Wir denken, das wäre eine sehr schlechte Entscheidung", sagte die Leiterin für Ernährungspolitik des US-Verbraucherschutzbundes, Carol Foreman, der Nachrichtenagentur AFP. Sollte die Regierung nicht handeln, würden die Interessenverbände die Verbraucher auffordern, Druck auf Einzelhändler auszuüben, damit diese keine Produkte von geklonten Tieren verkaufen.

    Der Regierung warf Foreman vor, wissenschaftliche Ergebnisse zu ignorieren. Diese zeigten, dass Klon-Schwangerschaften oft zu Fehlgeburten führten, zahlreiche Klon-Tiere mit Missbildungen geboren würden und oft nicht lange überlebten. "Es gibt, kurz gefasst, keinen öffentlichen Nutzen einer Technologie, die ernste Bedenken über Tierquälerei hervorruft", sagte die Verbraucherschützerin. Sundlof wies darauf hin, es sei unwahrscheinlich, dass Verbraucher im Falle einer Aufhebung des Verkaufsverbots Produkte dieser Tiere auch wirklich kaufen könnten. Die meisten Klon-Tiere würden zur Aufzucht genutzt, außerdem gebe es nur einige hundert geklonte Tiere.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. Dezember 2006
    AW: US-Regierungsbehörde: Milch und Fleisch von Klon-Tieren ungefährlich

    Was bringts einem wenns
    doch eh bei uns verboten
    ist ?( ist das bei denen
    legal???würd mich nicht
    wundern.bei denen.
    Mfg naitsgang
     
  4. #3 29. Dezember 2006
    AW: US-Regierungsbehörde: Milch und Fleisch von Klon-Tieren ungefährlich

    Im Artikel gehts darum ob die es legalisieren ? o_O
     
  5. #4 29. Dezember 2006
    AW: US-Regierungsbehörde: Milch und Fleisch von Klon-Tieren ungefährlich

    ich mein auch das Klonen
     
  6. #5 29. Dezember 2006
    AW: US-Regierungsbehörde: Milch und Fleisch von Klon-Tieren ungefährlich

    Bei vielen Dingen hat man gesagt, es sei ungefährlich und erst nach mehreren Jahrzehnten festgestellt, dass es wohl doch schädlich ist. (Tabak, Alkohol, Radioaktivtät..usw.) Würde mich nicht wundern, wenn man diverse Gendefekte auch erst nach einer gewissen Zeit feststellt. Bin jedenfalls eher gegen Genmanipulation und erst recht gegen Klonen bei Nahrungsmitteln (aber auch bei Menschen), wobei es ganz klar auch Vorteile hat.

    Gerade das Klonen sollte man lassen. Auf dem natürlichen Weg passt sich alles schrittweise den äußeren Umständen an und verbessert sich.

    Und den Bericht kann man sowieso anzweifeln. Schon wegen der Tatsache, dass er von einer US Regierungsbehörde stammt. Hat man ja gesehen, wie zuverlässig sie arbeiten (Waffen im Irak..usw)...
     
  7. #6 29. Dezember 2006
    AW: US-Regierungsbehörde: Milch und Fleisch von Klon-Tieren ungefährlich

    Ich bin im Prinzip auch dagegen weil es m.M. nach noch zu unerforscht ist und weil es unnatürlich ist!!!
    Ist das nicht auch so ,dass BSE das sich im Rind befindet, vom Menschen aufgenommen wird unter Umständen erst 40 Jahre später auftritt? Oder irre ich mich da?

    Edit: Verdammt wir brauchen mehr Ärzte in unserem Board :)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Regierungsbehörde Milch Fleisch
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    874
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.553
  3. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.945
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    945
  5. Haltbarkeit bei Milch

    DomSze , 25. Oktober 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    777
  • Annonce

  • Annonce