Vater alkoholabhängig?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Blumennapf, 16. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Januar 2009
    Hallo und einen schönen guten Tag.

    wir haben zur Zeit ein riesiges Problem bei uns in der Familie

    Ich befürchte das mein Vater schon seid längerem alkoholabhängig ist...

    Jetzt wollt ihr bestimmt wissen wie ich da drauf komme?
    Ich habe mein Vater schon öfters beim heimlichen trinken erwischt... erst war es ja nur Bier...
    aber jetzt trinkt er auch schon heimlich Schnapps... ich finde des öfteren leere Schnappsflaschen bei uns im Keller.... und der höhe Punkt war heute mittag.. mein Vater hatte heute frei und musste nicht arbeiten... und war heute mittag schon recht betrunken.. er sass da vorm essen und pulte und stocherte da nur drin rum.. er wusste absolut nicht was er machen sollte... er war einfach nur voll....

    Meine Mutter sagt dann immer nur, das es ihm nicht gut geht... und das er ins Bett gehen soll... das er krank sei... aber ich weis nicht ob meine mama das nur so sagt das er krank ist oder ob sie es weis das er gut einen drinnen hat... und nicht mit ihm vor uns darüber reden will.. oder ob sie überhaupt nicht drüber reden will...

    Wisst ihr wie ich da vorgehen kann? Was wir als Kinder machen können?
    Ich kann schlecht zu meinen Vater gehen... ey du trinkst zu viel du hast ein Problem.. Ebenso kann ich auch irgendwie nicht mit meiner Mama darüber reden... kA... ich kann es einfach...

    Könnt ihr mir evt. weiterhelfen?

    besten dank im voraus
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Alkoholabhängigkeit ist schon hart. Also wenn dein Vater jeden Tag trinkt und ich meine nicht ein Glas Wein oder 2 Biere, dann muss er nicht direkt alkoholabhängig sein. Wenn du Geschwister hast, würde ich mit ihnen reden und dann mal deine mutter dadrauf ansprechen. Also wenn sie das nicht will, dann würde ich mal mit deinem Vater reden und ihn darauf aufmerksam machen, dass du es vermutest.
     
  4. #3 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    also ich würde mich erstmal an deine mutter wenden. ich denkl auch, dass sie weiss, was dein vater treibt, da sie ja schließlich mit ihm verheiratet ist und weiss wie ihr mann tickt.
    einfach mal das thema ansprechen und zur not, wenn deine mutter leugnet, dass dein vater betrunken ist, "einfach" deinen vater konfroniteren. ihm sagen dass du es nich gut findest usw.

    wünsche dir viel glück

    @ da house freak: ja aber wenn schon shcnaps im spiel ist, den er sich auch so reinpfeift, dann ist das schon ne stufe höher.
    ich trink auch gerne 1 bier nach der arbeit, kein ding, muss auch nicht sein wenn ich keine lust habe, aber wenn ich mir jeden tag schnaps reinziehe muss ich mir schon gedanken machen
     
  5. #4 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Jemand ist absolut als Alkoholabhängig einzustufen, wenn man es schon heimlich tut!
     
  6. #5 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Das muss nicht sein. Vllt will die Ehefrau ja gar nicht das der Ehemann trinkt und er will es und deswegen trinkt er wo seine Ehefrau ihn nicht findet?!?! Vllt daran gedacht!
     
  7. #6 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Da hast du echt ein übles Problem!
    Wenn du dir mit deinem Verdacht sicher bist, würde ich aber genau das machen.
    Erst musst du zur Mutter gehen und ihr die Augen öffnen, dass da wirklich ein Problem existiert. Erst wenn sie es einsieht, könnte ihr was tun, denk ich. Denn wenn ihr zusammen zum Vater geht und ihn auf das Problem ansprecht, dann könnt ihr mit Sicherheit mehr ausrichten.
    Außerdem ist es wichtig, dass ihr euch vorher eine Art Plan zurecht legt, wie ihr vorgehen wollt. Ihr solltet dann eine einheitliche Linie haben, denke ich. Und dann genau den Vater ausfragen, ob wirklich ein Problem oder gar ein sehr ernsthaftes Problem besteht. Gegebenenfalls kann man von Entzug anfangen.
    Primär solltet ihr versuchen, dem Vater klar zu machen, dass er ein Problem hat, das gegebenenfalls große, sehr große Konsequenzen haben kann - bis hin zum Verlust der eigenen Familie.
    Ich arbeite zur Zeit im Altersheim und sehe da noch relativ junge Männer und Frauen, die jüngste 54, die sich durch Alkohol das Hirn sowas von weggesoffen haben, dass sie wirklich eine Demenz entwickelt haben (alkoholbedingte Demenz) - d.h. ein Kurzzeitgedächtnis ist nicht mehr vorhanden. Die sind fast alle komplett allein, da durch die Alkoholprobleme die Familie zu Bruch gegangen ist. Natürlich sind das jetzt "worst-case-Informationen", aber es kann ja wirklich eintreten, daher sollte man schon früh damit beginnen, das Problem zu realiseren und anzupacken, anstatt es unter den Tisch zu kehren und zu behaupten, der Vater sei momentan nur krank.
     
  8. #7 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Bei meinem Vater is es fast genauso
    ausser das er kein Schnaps trinkt
    er trinkt abends jeden tag 2-4 Bier
     
  9. #8 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Wenn er wirklich schon heimlich trinkt, würde ich aus der Entfernung auch sagen, daß er abhängig ist, ich kenne das selber aus meinem Umfeld, da wurden die Flaschen überall in Schränken und Gott weiß wo versteckt und immer heimlich daraus getrunken. Was kann ich dir raten..???
    Versuche euch ALLE an einen Tisch zu setzten und versuche ihm sein Problem zu beschreiben, ich denke daß dein Vater dann sagt, nein ich habe kein Problem mit dem Alk, aber das machen die Alkoholabhängigen immer so. Sag einfach, daß ihr das gemeinsam durchstehen werden und versucht euch professionele Hilfe zu holen.
    Ich wünsche dir vom Herzen alles gute und viel Kraft für deinen Vater.
     
  10. #9 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Also das er heimlich Bier trinkt das weis ich ganz sicher! Das habe ich schon öfters gesehen... und das er Schnapps / Wein oder so trinkt, vermuten wir, da von uns keiner z.B. leere Ramazotti Flaschen irgendwo im Keller versteckt...

    Und ja mein Bruder weis darüber auch bescheid... und er arbeitet selber des öfteren mit solchen Leuten, da er im aussendienst der deutschen Rentenversicherung arbeitet... und dort die Leute des öfteren in gewissen reden muss.... aber er sagt auch... das was er da zu den leuten sagt, kann er nicht unseren Papa sagen...

    Und zu dem Thema, ja meine Mama möchte nicht, das mein Vater so viel trinkt... es kann gut sein, das er deswegen mit dem heimlichen trinken angefangen hat... und dazu muss man sagen, das er bei seiner Arbeit ziemlich viel stress hat... kaum urlaub... jeden Tag überstunden usw...


    Mh.... das Problem... mit meiner Mum, kann ich zwar über vieles reden... aber irgendwie nicht über alles... und da zählt auch das Thema zu.... weis nicht irgendwie kann ich das so nicht.. genauso wie mein Bruder... Und meine meine Mama weis es eigentlich auch selber... das er es ist... Und mein Bruder kann da auch nicht drüber reden... ist halt nen richtig scheiß Thema..

    Was mich aber gerade stutzig gemacht hat... Wenn meine Mama das wirklich wüsste, würde Sie nicht meinen Vater mit dem Auto wegfahren lassen... aber sie lies ihn vorhin wegfahren.. ich weis nicht wie ich denken soll...
     
  11. #10 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    also ka wie alt du bist, vlt daher die hohe schwelle das thema anzusprechen...


    aber ich sag dir jetzt mal eins. wenn du deinen vater und mutter nicht GANZ SCHNELL GANZ DIREKT OFFEN UND EHRLICH damit konfrontierst, hast du verloren!!!!!! das wird ja nicht besser durchs warten, sondern immer schlimmer!!!!!
    so hat das bei vielen begonnen, heimlich trinken, immer mehr weil man mehr braucht! es wird ja zur SUCHT. dann trinkt man auch mal n schlückchen auf der arbeit und dann ist man seinen job schneller los als man denkt und wo man ohne geld und mit teurer sucht endet wirst du ja wisse! auf der straße!!!!!

    also mein rat, den du unbedingt befolgen solltest ( wie auch schon andere gesagt haben), überwinde dich und deinen bruder ( er sollte eigentlich schon was zu deinem dad gesagt haben, wenn er damit erfahrungen gemacht hat!!!) und sag ihm knallhart ins gesicht, dass du glaubst er sei alkoholkrank und du dass nicht möchtest. er wird versuchen zu fliehen vor dem gespräch. pinn ihn fest, die familie muss dabei sein, das muss ausdiskutiert werden! da führt kein weg ausser das elend dran vorbei!
     
  12. #11 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    versuch mal wenn vorhanden, mit deinen älteren Cousins oder Onkels, Tanten darüber zu reden bzw. sie darauf hinzuweisen. Menschen die ihn schon länger kennen...
     
  13. #12 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Also meine Mudda trinkt auch sehr oft und viel. Oft merken es meine Kumpels oder die Freundinen von meiner sister, was mich übelst ankotzt. Ich nehm ihr immer den ganzen Alkohol weg xD welchen ich natürlich gut für mich gebrauchen kann^^ also bei meiner mudda sind es jetzt keine Schnappsflaschen oder Flachmänner aber sie trinkt verdammt viel Sekt und der knallt ja schön wie die meisten wissen. Ich würde einfach mal sagen alkohol verstecken. Ich denke das deine mom genau weiß was los ist ich meine Punkt. 1 man riecht es aufjedenfall und Punkt2. die will das vlla uch nicht wahr haben und vor euch will sie es dann schon garnicht sagen. Hm das sie ihm mim auto los fahren lässt kanna uch dadran liegen das sie vll garnicht weiß wie schlimm die Folgen sind wenn was passiert, da deinem Vater jem. rienfahren kann und er ist trozdem Schuld weil er normalerweise da nicht hätte sein können. Ich würd deine Mudda und dein Vater einfach drauf ansprechen trau dich ruhig...
     
  14. #13 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    naja kommt auf die menge an. Ich trinke auf ab und zu mal gerne abends einen kurzen. Aber das sind dann höchstens 2 pinnchen^^
     
  15. #14 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    So hart es für dich sein mag, du musst dadurch und mit deinen Eltern sprechen.
    Wenn du nichts unternimmst fühlst du dich nachher noch schuldig.
    Alkoholabhängigkeit ist eine Krankheit und genauso sollte man sie auch behandeln!
    Dein Vater wird sicherlich erstmal alles abstreiten, dass machen alle Süchtigen.
    Man möchte selbst nicht wahr haben abhängig zu sein und verleumdet daher die Sucht
    und fängt an heimlich zu trinken. Versuch zumindest mit deiner Mutter darüber zu sprechen.
    Ich hab dir hier mal nen Link rausgesucht, wo jemand beschreibt, wie es bei ihm und seinem
    Vater war. Außerdem noch nen Link damit du dir nen paar Informationen raussuchen kannst
    und Anlaufstellen für solche Probleme. Ich hoffe ich konnte dir helfen und alles gute!

    Was tun wenn ein wichtiger Mensch alkoholabhängig ist?

    Alkoholprobleme

    Alkoholismus Diagnose

    MfG -_//craZe
     
  16. #15 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Ich rate dir, wie auch schon viele gesagt haben, ein Gespräch mit deinem Vater und deiner Mutter zu suchen. Wenn dass nicht hilft, geh doch einfach zu einer "Jugendberatunsstelle" oder ka wie man das genau nennt (kannst ja googeln). Die können dir besser helfen.
     
  17. #16 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    rede erst mal mit deiner mutter drüber
    ich denke das du alt genug bist und deine mutter mit dir darüber gehn kann
    und dann frag deinen vater selber!!!
    du bist ja immer hin sein sohn
    und du machst dir sorgen
    das müsste bei deinem vater ja eig schon was regen und er müsste auch merken das es dir sorgen bereitet
    wenn er aber alles abstreitet ist es echt hart
    weil dann ist er schon sehr tief gesunken ( sry das ich das jetzt so sage)
    aber dann müsst ihr wirklich mal mit der ganzen familie mit ihm drüber reden
    sonst endet das nicht gut
     
  18. #17 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    ich würde dir vorschlagen das wenn du wirklich einen ernsten verdacht hast das du nicht nur mit deinen geschwistern und mutter redest sondern mit der ganzen familie, wie zB oma, opa usw ...
    ihr müsst eine front bilden und einen professionellen dazu holen und dann jeder nach der reihe zum ausdruck bringen das ihr euch ernsthafte sorgen macht ... ich denke dann wird er es zugeben ... und dann einen entzug machen!

    Ich wünsche dir und deiner familie alles gute bei dem problem und das es sich wieder zum normalen wendet :)
     
  19. #18 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig?

    Das hat absolut nichts mit "tief sinken" zu tun..
    Ich hasse solche Aussagen!
    Alkoholabhängigkeit ist eine Krankheit und zu deren Symptomen gehört,
    dass man heimlich trinkt, regelmäßig trinkt und es auch noch abstreitet,
    wie übrigens bei fast jeder anderen Sucht auch.
    Echt ich fass es nicht wie du so über seinen Vater reden kannst,
    zumal du ja nicht mal den Hauch einer Ahnung von seiner Lebenslage hast.
    Hier sucht jemand Hilfe und dann wird ihm gesagt, wenn du mit deinem Dad dann
    redest und er es immernoch abstreitet, dann ist er echt tief gesunken...
    Was für ein großartiger Beitrag! Das "(sry wenn ich das jetzt so sage)" kannste dir
    auch sparen, da du obwohl du merkst das es nicht gut kommt, es trotzdem schreibst...
    Wenn man keine Ahnung hat, dann wenigstens mal googlen und sich über das Thema
    informieren bevor man nen Post in die Welt setzt, indem man dann nicht mal
    neue Ansätze bringt, sondern nur bereits gesagtes wiederholt!


    MfG -_//craZe
     
  20. #19 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Wärs mein Vater und ich würd den dauernd so besoffen sehn, würd ich da mal nen Schlusstrich ziehen... udn ihm sagen das er mit dem Alkohol aufhören soll ... wenn er rummeckert einfach mal ne Ohrfeige geben .. wenn der voll ist wehrt der sich eh nicht -.-


    Bin wohl der einzigste der es so machen würde .. aber die Ohrfeige hätt er verdient .. zumindest wnen er sich nicht helfen lässt ... oder Handgreiflich wird .. kp ^.^

    mfg
     
  21. #20 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig?

    hey
    sry das ich das so ausgedrückt habe
    aber es war anders gemeint ;)
    ich meinte das so :
    das er schon tief in seiner krankheit gesunken ist
    mit sowas mach ich echt kein spaß
    ein kumpel ist mit schon an alk gestorben ja ?
    deswegen weiß ich genau wie :poop: das ist
    und kann gut verstehn das du das so aufnimmst
    dafür will ich mich auch entschuldigen das ich das so umständlich ausgedrückt habe
     
  22. #21 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??

    Die sinnvollen Posts häufen sich, close den Thread, die wichtigsten Dinge wurden
    ja bereits genannt.
    Obwohl wäre ja vielleicht ganz sinnvoll seinen Vater zu schlagen um ihn zur Vernunft zu bringen!
    Vielleicht hört er ja dann auf zu trinken...
    OMG!

    MfG -_//craZe
     
  23. #22 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig??!!??


    Besser kann man es nicht erklären, sowas ist echt hart.
    Sprech am besten erst mit geschwistern dann mit deiner mum
    wenn es zu spät ist, ist :poop:!
     
  24. #23 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig?

    das problem ist erst mal überhaupt einen anhaltspunkt zu finden, damit mein ich das problem mit deinem vater zu besprechen. ich hab das selbe problem mit meinem vater weil er so viel raucht und ich möchte endlich dass er damit aufhört weil ich mer dass es ihm gesundheitlich nicht mehr so gut geht. wenn du das problem erleutert hat muss er es akzeptieren. und das ist halt das größte problem. wenn du das geschafft hast gibt es eine hoffnung.
     
  25. #24 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig?

    also du kansnt da herzlich wenig machen dennd ein vater ist alkoholabhängig nicht du... es hilft nicht wenn du die einsicht ahst die muss er selbst haben.... das er dann freiwillig in therapie gehen kann.....

    vllt hat er auch einfach nur ne phase weil er irgendwelche probleme hat sie aber nicht zugeben will und sich daher mit alkohol betäubt.... ihr solltet als einheit also deine mütter ggf geschwister und du euch mit deinemvater zusammensetzen und es ihm sagen.... dann kommt er selbst darauf.


    mfg m4p3x
     
  26. #25 16. Januar 2009
    AW: Vater alkoholabhängig?

    mhhhh hört sich echt übel an.
    wenn ich du wäre, würde ich ihn vorsichtig darauf ansprechen.
    Wenn er merkt das es sogar seinen kindern schon auffällt und Sie sich sorgen machen merkt er vllt was gerade mit ihm passiert. Also ganz vorsichtig darauf ansprechen aber am besten nicht die ganze family auf einmal denn das könnte zu viel für ihn werden. Wenn ihr mit ihm geredet habt ist er eventuell einsichtig und versucht eine lösung zu finden.

    viel glück
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vater alkoholabhängig
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.692
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.526
  3. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.122
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.333
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.043