Welcher RAM Hersteller/passt es zum eingebauten?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von booyakasha, 21. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Juli 2007
    hey

    in meinem PC sind 2x512MB RAM verbaut (Samsung PC3200 CL3; DDR). Ich will des gern aufstocken, da Vista doch ziemlich viel Arbeitsspeicher frisst und es auch Photoshop und anderen Programmen gut tun würde.
    • Ich hab mal n Bild vom inneren des PC's gemacht. Die schwarzen Steckplätze sind schon noch für ne Erweiterung gedacht? Bild

    • Ich hab mich mal für Corsair entschieden, da ich im Internet gelesen hab, dass Sie mittlerweile besser als Kingston sind. Würde folgender RAM zum bereits eingebauten passen? amazon.de

    danke schon mal für die Hilfe

    greetz
    booyakasha

    edit : mein Rechner

    AMD Athlon 64 3500+
    ASUS A8NE-FM

    beim Arbeitsspeicher steht noch : 1024 (PC3200 DDR SDRAM) was nun? DDR oder SDRAM, oder beides?
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Juli 2007
    AW: Welcher RAM Hersteller/passt es zum eingebauten?

    Das ist die Taktfrequenz die du brauchst (Speichermodul mit DDR400-SDRAM Bausteinen) darauf würd ich bein Kauf achten.

    Also ist die, die du dir ausgesucht hast die richtige

    viel Glück

    mfg


    !!!XXX!!!
     
  4. #3 21. Juli 2007
    AW: Welcher RAM Hersteller/passt es zum eingebauten?

    der ram is richtig is richtig aber es geht noch billiger ...

    Geizhals Deutschland

    wenn du beide riegel in den blauen slot reinsteckst dann läuft dein ram im dualchannel und du gewinnst noch zusätzlich an leistung
     
  5. #4 21. Juli 2007
    AW: Welcher RAM Hersteller/passt es zum eingebauten?

    Willst Du aufstocken oder austauschen?

    Wenn Du aufstocken willst: immer die langsamste Komponente zählt. Ich bezweifle, dass Du durch ein anders geclocktes RAM einen merkbaren Geschwindigkeitsschub erhälst.

    beides: DDR SDRAM, kannst Du bei Klick auf den Link nachlesen. :]

    An Deiner Stelle würde ich den vorhanden Speicher behalten und um weitere 2GB des - wenn erhältlich - genau gleichen Typs aufrüsten. Damit vermeidest Du Inkompatibilitäten, die es nach wie vor gibt.

    Wenn der Speicher bisher sauber funktioniert hat, gibt es keinen Grund ihn zu ersetzen. Beim Stecken des Speichers würde ich dann die beiden großen Module in die in der Mainboardbeschreibung im Normalfall mit 1 und 2 bezeichneten (blauen) Slots stecken und die beiden kleineren in die anderen beiden (schwarzen).

    Noch eine generelle Anmerkung an dieser Stelle: 32-Bit-Betriebssysteme von MS, egal ob Vista oder WinXP unterstützen nur bis 3GB RAM. Wenn Du mehr nutzen willst - und nur dann ist ein Austausch des vorhandenen RAMs sinnvoll - benötigst Du ein 64-Bit-Betriebssystem.

    Edit: Ich würde beim Kauf der Empfehlung von Nikemare folgen und bei einer Presivergleichsseite ein entsprechendes Kit raussuchen - z.B. zwei von denen oder dann halt ein entsprechendes Kit von Corsair, wenn Du Wert auf Corsair legst.

    Das: Corsair DIMM XMS Kit Pro Series 2048MB PC3200 DDR CL3-3-3-8

    oder das: Corsair DIMM XMS Pro Series 1024MB PC3200 DDR CL3-3-3-8-1T (PC400) (CMX1024-3200PRO)

    Die haben wohl beide dasselbe Clocking - es gibt aber keine Garantie, dass die sauber mit dem vorhandenen Samsung-Speicher zusammenarbeiten.
     
  6. #5 21. Juli 2007
    AW: Welcher RAM Hersteller/passt es zum eingebauten?

    danke schon mal für die Antworten, Bew. sind drin.

    @ unkn0wn :

    Ich wil aufstocken, also die beiden bisher verbauten RAMs drinlassen. Wenn ich die nehmen sollte, die ich vorgeschlagen hab. Muss ich die dann in die blauen Slots und die alten in die anderen einbauen?

    das versteh ich jetzt nich ganz
     
  7. #6 21. Juli 2007
    AW: Welcher RAM Hersteller/passt es zum eingebauten?

    Das würde ich empfehlen - egal für welche Du Dich entscheidest. Die neuen Riegel in die blauen Slots und die alten in die schwarzen. Das hat mit der Speicherverwaltung zu tun.

    Nehmen wir an, Du könntest RAM-Riegel kaufen, die folgende Werte hätten: 1-1-1-1 (das ist ein unrealistisches Beispiel)

    Im Rechner sind aber bestehende Riegel mit 3-3-3-8. Wenn Du nun alle Riegel drinläßt, wäre trotzdem nur 3-3-3-8 relevant, da die langsamste Komponente im Ganzen den Maßstab für alles bildet.

    Wärst Du nun bereit gewesen deshalb die alten Riegel rauszunehmen und insgesamt 4 neue zu kaufen, hättest Du ja theoretisch die 1-1-1-1 zur Verfügung. Nun gibt es aber keine Riegel mit diesen Werten. Hättest Du nun Riegel mit 2-3-3-6 gekauft, wäre der Geschwindigkeitsvorteil für das System zu gering, um den hohen Kostenaufwand zu rechtfertigen.

    Das ist es was ich damit zum Ausdruck bringen wollte. Da nimmst Du besser das Geld und hebst das für die nächste Neuanschaffung auf oder gehst mit der Freundin ein paar mal ins Kino. :]
     
  8. #7 21. Juli 2007
    AW: Welcher RAM Hersteller/passt es zum eingebauten?

    Was unkn0wn schreibt ist korrekt. :]

    Da du deinen alten RAM weiter nutzen willst würde ich einfach einen günstigen kaufen, keinen OC Speicher oder einen mit sehr schnellen Timings den das bringt eh nix da dein alter Samsung Ram nur CL3 ist.

    Du kannst dir auch 2x 1GB kaufen von Samsung ist auch nicht teurer, dann hast genau die gleichen Timings wie bis her.
    Diese RAM hier währe das:
    Samsung DIMM 1024MB PC3200 DDR CL3 (PC400)
    Samsung DIMM 1GB, DDR-400, CL3 (M368L2923GLN) Preisvergleich | Geizhals EU - einfach 2 Stück davon kaufen

    Oder du nimmst den Corsair Value Select Kit was du dir rausgesucht hast, geht natürlich auch.
    Ich selbst habe den 2GB Kit von MDT, würde auch bei dir ohne Probleme laufen.
    MDT DIMM Kit 2048MB PC3200 DDR
    MDT DIMM Kit 2GB, DDR-400, CL2.5 Preisvergleich | Geizhals EU

    Kosten tun eh fast alle das gleiche in der Klasse, immer so zwischen 90-100,- für 2GB Speicher.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Welcher RAM Hersteller
  1. Welcher RAM für Gigabyte Z97 D3H

    c2000 , 13. September 2014 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    907
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.078
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    784
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    449
  5. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.217