Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Aufklärung2012, 17. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2007
    Hallo,

    steht ja alles schon oben ne!hehe

    Also kann man das so normal rausfinden? oder kann das nur der arzt?

    Und was muss ich noch alles wissen für mein bauchmuskeltraining?

    also wie man das macht ist mir klar aber nur
    auf was muss ich da achten beim essen?

    Was sollte ich essen sagt bitte nicht proteine oder so was hab kein plan wo diese dinger in welcher nahrung die enthalten sind hehe

    desweegn genau angaben was man essen solte?


    Ps.und bringt rohes eiweis trinken was ? schlucken? essen?

    Und sollte man vorm training die sachen essen oder nach training?

    danke danke
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    Messung des Körperfettanteil

    Der Körperfettanteil kann mit unterschiedlichen Verfahren gemessen werden, eine gute Methode ist die 40K-Messung. Ebenfalls sehr genau ist die Messung mittels DEXA (dual energy x-ray absorptionmetry, siehe auch Knochendichtemessung). Im medizinischen Alltag ist neben der Messung des Körperfettanteils mit einer Körperfettpersonenwaage auch eine sog. bioelektrische Impedanzanalyse oder eine Messung der Hautfaltendicke mit einem Caliper von Bedeutung - diese Methoden sind allerdings weniger exakt, dafür kostengünstiger. Die beste Methode zur Messung des Körperfettanteils (sowohl an einem klar definierten Punkt als auch der Gesamtanteil) ist die Fettmessung mit Hilfe eines Ultraschallscanners. Dabei wird die Dicke von Fett- und Muskelschichten mittels Ultraschall gemessen. Dadurch sind sehr exakte Messwerte möglich; anstatt einer Hochrechnung von einem Punkt auf den ganzen Körper wie es bei den anderen Verfahren der Fall ist. Derzeit gibt es keine genauere Messmöglichkeit.

    Für die Erfassung des Körperfettanteils finden, wie oben beschrieben, zahlreiche Methoden Anwendung, diese lassen jedoch keine Rückschlüsse auf die Fettverteilung zu. Gerade aber das Fettverteilungsmuster ist ausschlaggebend für das Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung als Folgeerscheinung des Übergewichts zu erleiden. Besonders nachteilig wirken sich hier Fettdepots im Bauchraum und an den inneren Organen aus. Dieses innere Bauchfett, Fachleute nennen es „intraabdominales Fett“ oder "viszerales Fettgewebe"– ist sehr stoffwechselaktiv. Es beeinflusst den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel (Zuckerstoffwechsel), so dass Fettstoffwechselstörungen und Diabetes die Folge sein können. Eine erste Selbstdiagnose ist einfach: Bauchumfang messen. Ein erhöhtes Risiko liegt für Frauen ab 88 cm vor. Bei Männern beginnt der Risikobereich ab 102 cm.

    40K-Messung


    Die 40K-Messung ist ein Verfahren, das die Bestimmung des Körperfettanteils am lebenden Objekt ermöglicht.

    Das Verfahren basiert darauf, dass im Fettgewebe sehr viel weniger Kalium enthalten ist als in den anderen Körperteilen. Man versucht also den Kaliumanteil zu ermitteln und dadurch auf den Fettanteil zu schließen.

    Da ein gewisser Prozentsatz des natürlich vorkommenden Kaliums aus dem radioaktiven Isotop Kalium-40 (40K) besteht, kann man in einem Ganzkörperzähler die 40K-Aktivität pro kg Körpermasse ermitteln. Man bestimmt damit den über den gesamten Körper gemittelten Kaliumanteil. Je höher die Aktivität pro kg, also je höher der Kaliumanteil ist, desto kleiner ist der Fettanteil. Anhand von Tabellen kann man aus der 40K-Aktivität pro kg den Körperfettanteil bestimmen.


    * Vorteil: Man kann mit diesem Messverfahren nicht nur in der Nähe des Normalgewichtes arbeiten, sondern die gesamte Spanne von extrem hohem bis extrem niedrigem Körperfettanteil lückenlos abdecken.

    * Nachteil: Es gibt nur sehr wenige Einrichtungen, die solche Messgeräte betreiben.


    Bioelektrische Impedanzanalyse


    Die Bioelektrische Impedanzanalyse oder kurz BIA ist eine Analyse von Lebewesen zur Bestimmung des Körperfettanteils und weiterer Kompartimente mittels elektrischer Wechselstromimpulse.

    Mit einem Schwachstrom wird dabei über zwei Elektroden ein elektromagnetisches Feld im Körper aufgebaut. Über zwei weitere Elektroden im Inneren dieses Feldes an markanten Körperstellen platziert, wird der Spannungsabfall und die Phasenverschiebung der Signalspannung abgemessen.

    Die Teilwiderstände (Resistanz und Reaktanz ( - Induktion hat keine Bedeutung)) im Wechselstromkreis sind einerseits abhängig von der Länge (bzw. Ausbreitung) und vom Volumen und den Verteilungsräumen (intra - extrazellulär) der Körperflüssigkeiten und andererseits von den Kapazitäten der Körperzellmembranen (Kondensatoreffekte der Doppel-Layer-Membranen). So sind alle Änderungen der Körper-Flüssigkeiten in den Verteilungsräumen detektierbar. Als defizitär können die Formeln für die Beschreibung dieser physiologischen und damit dynamischen Situationen bewertet werden, da die Wissenschaftler, dabei vorrangig die Mediziner diese Methode mit relativ statischen Ausgangssituationen vergleichsgemessen bzw. validiert haben. Diese Formeln (multiple Regressionsgleichungen aus Studien mit vergleichend analysierten Referenzmethoden) berücksichtigen physiologische Änderungen nur bedingt. So kann der Körperflüssigkeitsgehalt, der im Laufe eines Tages gemessen wird, zwar sehr genau durch die Änderung der Leitfähigkeit (in erster Linie der Resistanz) gemessen werden, doch geht diese Erkenntnis zumeist dadurch verloren, dass die Messperson nicht mit dem jeweils aktuellem Gewicht gemessen wird (welches ebenso, wie der Flüssigkeitsgehalt im Laufe des Tages schwankt). Das bedeutet, dass die Person, die eine BIA-Messung durchführt und interpretieren möchte, mit ebendiesen Kenntnissen ausgestattet sein sollte und/oder die Software der Gerätelieferanten ist "intelligent" und erkennt die Situation der Messperson. Das ist bei fast allen BIA-Anbietern nicht der Fall.

    Besonders bei Endkunden-BIA-Geräten ist dies nicht der Fall. Hier erfolgt die Aussage über die Körperzusammensetzung in erster Linie durch das Gewicht. Das scheint dem Endkunden auch bis zu dem Zeitpunkt plausibel, wo er seine Lebensgewohnheiten ändert und z. B. eine Gewichtzunahme durch einen Aufbau der Muskulatur erreicht. Spätestens hier versagen die "Analysen" der Billiggeräte, denn diese zeigen bei einer Gewichtzunahme einen höheren Fettanteil an! Fataler und gesundheitlich irreführend, um nicht zu sagen gesundheitsgefährdend ist die umgekehrte Darstellung - besonders weil bei einer Gewichtsreduktion, wenn kein körperliches Training erfolgt in erster Linie "gesunde Substanz" z. B. in Form von Muskelmasse abgebaut wird. Hier zeigen diese Billig-Geräte irreführend einen Abbau von Fett an und motivieren insofern geradezu zu gesundheitsabträglichem Verhalten.

    Fazit: Was sind Voraussetzungen für eine korrekte Körperanalyse mittels BIA: (der Wichtigkeit nach)

    1. Die BIA Messung kann nur mit einer hochwertigen Messtechnik durchgeführt werden.
    2. Die betreuende Person muss geschult sein.
    3. Die Software muss etwaige Besonderheiten berücksichtigen können

    (Völlig unwichtig ist, wie plausibel das Ergebnis der gemessenen Person selbst erscheint.).
     
  4. #3 17. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    mh danke aber ich wollt wissen ob es so einfach messsbar ist zuhause dies das

    hehe hast bw für deine bemühungen

    jeamand musss sich dich auskennen?
    der mir schnell sagen kann ja oder nein?
    und paar tipps geben?
     
  5. #4 17. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    Am Besten einfach mal beim Arzt vorbeischauen. Da sind die Möglichkeiten geboten, um die präzisesten Werte zu erhalten. Es gibt zwar verschiedene Möglichkeiten, zuhause mithilfe einfach Tests den Anteil zu errechnen, diese halt ich persönlich aber zu ungenau, weil da viele ASpekte das Ergebnis verfälschen können.
     
  6. #5 18. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    Fettanteil kannste gut mit na Fettzange zuhause messen. Die ist recht genau, insofern man nicht sich selbst bescheißt und kostet ca. 20 euro. Für alles andere wie Ernährung gabs hier schon zig Threads, also da einfahc mal einlesen.
     
  7. #6 18. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    Gibt da beim Arzt ( ich empfehle dir nen fachmann, da du sonst geräte für einmal testen selbst kaufen musst ) spezielle geräte die bisschen strom durch dich jagen und innerhalb ner minute den exakten wert haben.

    habe übrigens nur 1.7 :>
     
  8. #7 18. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    1.7? Also entweder hast du dich vertippt oder du lebst nicht mehr.:D Dieser Kfa ist total ungesund, oder was meinst du, warum Bodybuilder vor ihren Auftritten 1 Tag nichts trinken dürfen etc? Die haben meist zwischen 2 und 3% und der Wert ist auf längere Zeit auch nicht haltbar.
     
  9. #8 18. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    bei tchibo zB gibts im moment ein körperfettmesser zu kaufen^^ also bei mir ist das in meiner waage integriert!
     
  10. #9 18. Januar 2007
    AW: Wie kann ich herraufinden wie hoch mein Köperfettanteil ist?

    Das Rate ich dir ab. Nur weil es in manchen Filmen so ist heißt das nicht, dass es richtig sei. Ist eher schlecht für deinen Magen und bringt nichts.

    Und das mit der Fettmessung..naja geht man eigentlich zum Arzt, aber es gibt son gerät, mit dem man sein Fettgehalt auch messen kann, aber kp wie das heißt.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - kann herraufinden hoch
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.686
  2. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    7.516
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.828
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    15.724
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    13.400