Wie Sie einen Desktop-Computer für Ihr kleines Unternehmen auswählen

Artikel von Carla Columna am 14. September 2022 um 15:53 Uhr im Forum Kaufberatung - Kategorie: IT & Sicherheit

Schlagworte:

Wie Sie einen Desktop-Computer für Ihr kleines Unternehmen auswählen

14. September 2022     Kategorie: IT & Sicherheit
Da es vermutlich Ihr Ziel ist, dass Ihr kleines Unternehmen erfolgreich und zu einem ernstzunehmenden Akteur in der Branche wird, sollten Sie zweifellos alles tun, um seine Effizienz und Produktivität zu steigern. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu erreichen, angefangen schon bei den kleinen Dingen. Vielleicht erwägen Sie den Kauf eines neuen Desktop-Computers für Ihr kleines Unternehmen. Wenn Ihr derzeitiges Gerät das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat, ist es an der Zeit, sich nach einem Ersatz umzusehen und zu recherchieren.

desktop-pc.jpg
Bei der Auswahl eines Desktop-Computers für Ihr kleines Unternehmen sollten Sie einige Dinge beachten.


Wie hoch ist Ihr Budget?
Wäre es nicht toll, wenn Sie sich keine Sorgen um Geld machen müssten? Fakt ist, dass kleine Unternehmen in der Regel über ein schmaleres Betriebsbudget verfügen. Das bedeutet, dass sie sich bei der Anschaffung eines neuen Desktops an ein bestimmtes Budget halten müssen. Heutzutage gibt es fabelhafte Angebote in fast jedem Preissegment, so dass es für Sie kein Problem sein sollte, Ihr Budget einzuhalten.

Wenn Sie sich für einen High-End-Desktop entschieden haben, der aber nicht in Ihrem Budget liegt, lohnt es sich vielleicht, auf einen Sale zu warten. Denn Computer werden in der Regel ein paar Mal im Jahr reduziert.


Wie viel RAM benötigen Sie?
Eine häufig gestellte Frage von Kleinunternehmern ist, wie viel Arbeitsspeicher sie brauchen werden. Was gilt als zu viel oder zu wenig? Der Arbeitsspeicher hat einen großen Einfluss auf den Preis des Desktop-Computers. Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Gerät mit dem idealen Speicher kaufen.

Generell gilt, dass Sie für alltägliche, grundlegende Aufgaben mindestens 4 GB RAM benötigen. Wenn Sie jedoch eine enorme Verbesserung bei der Leistung des Computers, der Reaktionszeit beim Wechsel zwischen Anwendungen, der Geschwindigkeit und der Erhöhung des Arbeitsspeichers erzielen möchten, sollten Sie einen Computer mit 16 GB oder mehr wählen.


Welche Anwendungen und Software werden Sie verwenden?
Sie sollten sich auch überlegen, welche Anwendungen und Software Sie auf dem Desktop-Computer verwenden werden. Manche Software erfordert einen leistungsfähigeren Computer und höhere Geschwindigkeiten. Wenn Sie ein Grafikdesigner sind oder mit 3D-Bildern und Rendering arbeiten, brauchen Sie etwas wie den Lenovo Intel Arc, der solche Grafiken verarbeiten kann. Hochleistungsgrafik ist vielleicht nicht für alle notwendig, aber auch das sollte bei der Entscheidung berücksichtigt werden.

Wenn Sie planen, die verwendete Software regelmäßig zu aktualisieren, muss auch Ihr Computer auf dem neuesten Stand sein.


Wie sieht es mit der Größe des Monitors aus?
Solange Sie keinen All-in-One-Monitor kaufen, können Sie den Desktop individuell anpassen. Das bedeutet, dass Sie einen Tower und einen Monitor getrennt voneinander auswählen können. Wenn Sie Aufgaben ausführen, bei denen es auf kleine Details ankommt, sollten Sie einen großen Monitor wählen. Wenn Ihre Aufgaben eher Textverarbeitung und Tabellenkalkulation umfassen, ist ein Bildschirm in herkömmlicher Größe wahrscheinlich gut geeignet. Achten Sie allerdings nicht nur auf die Größe des Monitors, sondern auch auf eine gute Auflösung.


Wiederaufbereitet oder neu?
Wenn Sie einen "neuen" Computer kaufen, bedeutet das nicht unbedingt, dass er brandneu ist, sondern nur, dass er neu für Sie und Ihr Büro ist. Wiederaufbereitete Desktop-Computer sind ebenfalls erhältlich. Dabei handelt es sich um Geräte, die aus dem vorherigen Jahr stammen oder vielleicht nur leicht gebraucht sind. Da Desktops eine durchschnittliche Lebensdauer von 3-5 Jahren haben, sollten Sie beim Kauf eines älteren Modells vorsichtig sein. Es könnte bereits veraltet sein, nicht mit Ihrer Software kompatibel sein oder Ihren Anforderungen in einem Jahr nicht mehr gerecht werden.


So bekommen Sie genau das, was Sie wollen und brauchen
Es ist nie eine gute Idee, den erstbesten PC zu kaufen, nur weil der Preis stimmt. Mit all diesen Tipps gelingt es Ihnen, einen Desktop-Computer auswählen, der den aktuellen und zukünftigen Anforderungen Ihres kleinen Unternehmens entspricht.
 

Kommentare