Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den Ping

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von gc2003gc2006, 11. Mai 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Mai 2007
    Welchen Einfluss hat die W-lan-Übetragungsart (g/b/n) auf die DL Geschwindigkeit und den Ping?
    Wenn der neue N-Standart z.B. damit wirbt, dass er eine bessere Connection als ein Crossover-Kabel hat, wird dadurch mein Ping und die DL-Geschwindigkeit besser??(
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den Ping

    was wlan soll besser sein als kabel??
    na der DL kann nich besser werden als kabel
    eig is bei wlan der dl weniger
    und der ping is ja abhängig von der auslastung der leitung und der entfernung zum verteiler und wie die verbindung vom wlan is
     
  4. #3 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    also ich kenn mich mit diesen ganzen wlan-standarts nicht aus aber sicher ist, dass sich davon dein dl-speed nicht ändert. da alle heutigen wlans eine wesendlich höhere netto-datenrate haben als die meisten breitband-internetanschlüsse hergeben, ist also deine internetverbindung immernoch der flaschenhals.
    ping... naja das kommt wohl eher auf die technik des routers (lan/wlan) an als auf den verwendeteten wlan-standart. sollte aber eigendlich auch keine unterschiede geben.
    ich hab mir grade mal den wikipedia-artikel zu diesem neuem standart durchgelesen und da steht das 600 MBps Bruttorate angestrebt wird. Bis es solche Internetanschlüsse für zuhause gibt wird wohl noch ein bisschen zeit vergehen :D

    Meine meinung: bringt dich nicht weiter!

    greez myth
     
  5. #4 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Also die neuen Standards werden entwickelt, damit man halt auch schnelle Datenverbindungen im Netzwerk hat - also für große Dateien eine schnelle Übertragung, halt wie beim Gigabit Netzwerk.
    Fürs Spielen übers Internet, oder gar fürs Saugen gibts da keine Veränderung.
    Ich denke auch nicht, dass der Ping besser wird, da es nunmal auch vor allendingen auf die Sendeleistung/-qualität ankommt. Ein wenig laggen wirds bei Spielen mit schnell vielen Daten (z.B: Egoshooter) immer - da hilft absolut NUR Kabel!


    Greetingz


    Timo
     
  6. #5 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Also so weit ich weiß kommt es auf das Übertragungssignal an ! Also wenn das schlecht ist hat man auch ne kleinere DL-Geschwindigtkeit !
    Wenn das Signal stark oder gut ist müsste die DL-Geschwindigkeit normal sein..
     
  7. #6 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Also im allgemeinen hat das gar keinen einfluss... denn egal welches dsl du hast dein W-Lan ist immer schneller... im schlechtesten fall sendet dein W-Lan mit 54MBit (MegaBit)... dein DSL hat im schlechtesten fall nur 1000KBit (KiloBit) alos keine Sorge
     
  8. #7 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Na dann, alles nur Marketingverarsche mit dem neuen n Standart, oder?:D
     
  9. #8 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Mal angenommen Du hast DSL2000, dann kannst Du Dir das BESTE, SCHÖNSTE, SCHNELLSTE & TOLLSTE Kabel verlegen oder WLAN anschaffen und der Download Speed wird NICHT schneller und der Ping auch NICHT besser!

    Die Geschwindigkeit und der Ping hängen von einigen Faktoren ab, wie z.B die Dämpfung der Leitung, Entfernung zum Verteiler (Bei mir sind es exakt 1,5 Km und FastPath geht nicht!). Natürlich auch vom Download-Server, Überlastung des Servers, DL-Speed des Servers etc. etc.!

    NUR der PROVIDER kann deinen Speed "erhöhen". Merk Dir das für immer und ewig, egal welche Kabel & WLAN Sachen in Zukunft rauskommen!
     
  10. #9 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Hi,

    nicht unbedingt, habe auch gehört das es schneller als Kabel sein soll und das bis zu 600 MBit pro Sekunde, zieht euch das mal rein.

    Zwar ein alter Artikel, aber immerhin: http://www.vnunet.de/praxis/netzwerke/article20060601044.aspx

    MFG

    AMG

    EDIT: und ich stimme LuckyS zu in Thema Geschwindigkeit, wenn du DSL 2000 hast, dann hast du DSL 2000 mehr gibt es dazu einfach nicht zu sagen, so einfach ist das :D
     
  11. #10 11. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Also was immer alle behaupten is ja das man beim Zocken nen schlechteren Ping hat und DL lahmer is etc...

    Das kann aber gar net stimmen wenn du ma überlegst...

    Wenn du ne Übertragungsrate beim WLan von 20 MBit hast und nen DL speed von
    1000kb (DSL 16000)...
    is doch die Übertragungsrate höher als die DSL geschwindigkeit.... kann also damit NIX zu tun haben.....
    wie gesagt... eigentlich xD

    Es kann natürlich aber schwanken...

    Naja..
    Also eigentlich ändert das nix...

    MfG
     
  12. #11 12. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den Ping

    Die angegebenen Datenraten bei WLAN (600Mbit/s) oder Gigabit-LAN (1GBit/s) sind errechnete theoretische Optimalwerte.
    In der Realität werden diese Datendurchsätze nie erreicht, auch bei den besten Bedingungen, da diverse Umwelteinflüsse immer ein bisschen Datenrate verschlucken.

    Beim WLAN liegt die Differenz zwischen Optimalwert und Realwert noch höher als beim LAN. D.h. wenn beim GBit-LAN 800MBit/s möglich sind, kommt das WLAN nur auf max. auf 200MBit/s.
    Bei der Stabilität liegt LAN weit vor WLAN. Beim LAN hat man immer eine unterbrechungsfreie und schnelle Verbindung, die Pings bleiben gering.
    Beim WLAN sieht das schon anders aus, Faktoren wie Übertragungsrate, Verschlüsselung, Qualität und Signalstärke verändern die Ubertragungswerte ständig. Manchmal hat man eine sehr gute, schnelle Verbindung mit kleinen Pings, einen Augenblick oder Meter weiter kann das schon ganz anders aussehen.

    Man sollte also nur WLAN benutzen, wenn

    - mann mobilität haben will oder
    - keine andere Möglichkeit zur Übertragung zur Verfügung steht

    PCs zu Hause sollten per Kabel verbunden werden, Laptops können dann per WLAN eingebunden werden.
     
  13. #12 13. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    Teste es einfach und setze bei deiner W-Lan Karte die Übertragungsgeschwindigkeit/Datendurchsatzrate runter auf z.B. 4 Mbit...wenn du 3 Mbit Internet hast, wird sich an deinem Ping und DL Speed nichts ändern. Denn dein Internet schafft ja nur 3 und die Verbindung zum Router von deinem PC aus 4 Mbit.
     
  14. #13 13. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    hab jetzt nicht meine vorpoter angehört, aber ichmeine die wlan karten sticks etc haben nen transfer von 60000 also 10 dsl 600 leitungen auf einmal das heisst daran sollte es nciht scheitern...
    Und die ping .. also ich vertrae mal dem ping von cs und ich habe am anderen rechner(direkt am router) die gleich ping wie an meinem rechner(wlan) also kann dasd auch nicht so schrecklich viel sein ...
     
  15. #14 14. Mai 2007
    AW: Wlan; welchen Einfluss hat die Übetragungsart auf die DL Geschwindigkeit und den

    wlan ist zum zocken nicht geeignet.. man müsste schon einen sehr guten router und evtl. mehrere Antennen im Haus verteilen, damit es gut wäre.. Ausserdem gibt es bei WLan eine Sehr große (ich glaube das heißt so...) OverheadBandbreite. Das bedeutet das bei 11 oder auch 54 mbit Wlan nur ungefähr 50-65 % der Leistung erreicht wird.

    Hingegen nehme man 2 Rechner mit 2 WD Raptor Platten im Raid 0 und Gigabit Lan + Cat5e oder auch Cat6 Kabel, werden 80-88 % erericht.. Sogar bei mir mit einem billig router (100mbit) und einem Standart Cat5e Kabel werden 75-85 Mbit erreicht.... Und das mit den Onboard Netzwerk Karten...

    Aber ich kann dir sagen Wlan hat wesentlich schelchtere Pings und unstabilere übertragungsraten. Ausser man hat eine sehr Hohe Signal Qualität/Stärke.. Kannst ja mal einen Linksys 200 mbit Wlan Router nehmen und ne passende karte dazu... Kannst ja mal testen wie sichs auswirkt.. Ich habe einen D-link W-lan router.. mit 54 mbit.. habe ich aber deaktiviert... und ein Kabel eingezogen =)

    hoffe ich konnte helfen
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wlan welchen Einfluss
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.530
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    310
  3. Welchen Wlan Router

    Burn2410 , 23. November 2008 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    527
  4. Welchen Wlan router mit Draft-N

    n3o , 8. Juni 2008 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    230
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    354