Zeitung: Erneut Stellenabbau bei T-Systems geplant

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 4. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Oktober 2007
    Wie das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe berichtet, stehen bei der Telekom-Tochter T-Systems erneut Kündigungen ins Haus. Insgesamt seien 4800 Mitarbeiter dazu aufgefordert worden, schriftlich Angaben zu ihrem Sozialstatus zu machen, so die Zeitung.

    Betroffen ist die T-Systems-Sparte Computing Services und Solutions (CSS). Hintergrund seien geplante Auslagerungen von Funktionen ins Ausland, schreibt das Blatt. Damit könnten jedoch auch betriebsbedingte Kündigungen einhergehen, so die Befürchtungen der Mitarbeiter.

    Wie es aus firmennahen Kreisen heißt, sollen 1500 Stellen und damit rund 30 Prozent aller Arbeitsplätze, ins Ausland verlegt werden. Dabei sollen 100 Stellen des Bereichs Desktop-Service, sowie 1400 Arbeitsplätze aus den Rechenzentren der Deutschen Telekom betroffen sein, heißt es.

    "Konzernchef René Obermann bereitet offensichtlich Kündigungen vor und führt seinen Kurs gegen das Personal fort", so der stellvertretende Aufsichtsratschef der Dt. Telekom und Ver.di-Bundesvorstand Lothar Schröder im Gespräch mit dem Handelsblatt. "Aber wir werden uns wehren", so Schröder weiter.

    Für den Stellenabbau bei T-Systems spricht auch ein internes Schreiben an die Führungskräfte der Telekom-Tochter, welches dem Handelsblatt vorliegt. Darin heißt es: "Betriebsbedingte Beendigungskündigungen können gemäß Interessensausgleich erstmals zum 1.04.2008 ausgesprochen werden".

    Das Problem bei T-Systems ist, dass man auf der einen Seite mit sinkenden Umsätzen kämpft, auf der anderen Seite jedoch einen sehr hohen Personalbestand aufweist. Gerade die Sparte CSS sei zu groß und vereine Aufgaben, die andere IT-Service-Anbieter längst in Billiglohnländer verlagert haben, so das Handelsblatt.


    Quelle: Zeitung: Erneut Stellenabbau bei T-Systems geplant - WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Oktober 2007
    AW: Zeitung: Erneut Stellenabbau bei T-Systems geplant

    Ich durfte ja erst kürzlich auf einer Fahrt im ICE mit einer Angestellten bei T-Systems sprechen die sich um Kommunikationsinformatik kümmert und ich seh mich bei dem gesagten mit dieser Meldung bestätigt. Heute ist es einfach tötlich sich als Informatiker ausbilden zu lassen es gibt immer mehr Leute aus dem Ausland gerade China oder Indien, aber auch aus den Osteuropäischen Ländern die viel billiger programmieren können als man es in Deutschland je machen könnte. Von daher ist es logisch das die Telekom die eh gerade ihren Sparkurs durchsetzen will diese Systeme ausgliedern will. Wobei es natürlich ein zweischneidiges Schwert ist, zum einen kann es zum Vorteil sein wie Addidas gezeigt hatte, früher starkes Unternehmen was einen Großteil seiner Belegschaft entlassen hat um billiger zu produzieren, jetzt beschäftigen sie fast die gleiche Anzahl an Leuten nur in anderen Bereichen und auch in Deutschland, ohne diese Expansion wär Addidas nie das geworden was es heute ist, ein Weltkonzern. Aber gerade bei T-Systems was Lösungen für den Mittelstand bieten will bleibt die Frage, was bringt eine Expansion in andere Länder wenn die Kunden hier sind und was passiert falls es schief geht, die Telekom ist zwar überall vertreten aber es gibt auch schon genug große Firmen die einen Schritt in Richtung Expansion in Billigländer getan haben und es heutzutage wieder bereuen. Es bleibt schließlich immer die Gefahr das Wissen was hier entstanden ist abgezogen wird. Von daher schau ich mit gemischten Gefühlen darein, die Arbeiter müssen schauen das sie so schnell wie möglich umschulen um einen Verlust der Arbeit wettzumachen.
     
  4. #3 4. Oktober 2007
    AW: Zeitung: Erneut Stellenabbau bei T-Systems geplant

    Gut, dass ich dort keine Ausbildung angefangen habe ...
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zeitung Erneut Stellenabbau
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.734
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.141
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    794
  4. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    2.594
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.252