Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von snejwo, 7. November 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. November 2011
    So wies aussieht ist bei mir hardwaremäßig was defekt und ich hoffe ihr könnt mir helfen das Problem ein wenig einzugrenzen.

    Das Problem trat anfangs nur sporadisch auf, mittlerweile sehr regelmäßig und ich freue mich, wenn der PC mal 30min ohne Absturz läuft.
    Ein Absturz sieht folgendermaßen aus: Zuerst treten ein paar Grafikfehler der verschiedensten Art auf, diese werden dann immer regelmäßiger. Ab und zu schaltet sich der Bildschirm kurz ab (verliert das Signal) und geht wieder an, die Fehler sind weg und alles scheint wieder zu funktionieren. Bis die Grafikfehler dann wiederkommen, schließlich reagiert der gesamte PC nicht mehr, der Monitor schaltet sich wieder ab, kehrt aber erst nach mehreren Sekunden mit nem schicken Bluescreen wieder zurück.

    Soweit so schlecht, richtig nervig wirds dann aber, weil ich den Rechner auch nicht mehr neu starten kann. Die Grafikfehler sind sofort da, also schon Wenn das BIOS noch läd (und selbst im BIOS selber sind sie vorhanden), woraus ich mal schließen würde, dass es kein Treiberproblem ist. Jedenfalls startet Win dann garnicht erst, es kommt gleich der schicke BLuescreen.
    Ab und zu habe ich jedoch Glück, der Rechner startet ohne Grafikfehler flott durch und ich kann ne Weile damit arbeiten, womit wir wieder am Anfang der Beschreibung wären.
    Das Auftreten hat soweit ich das Beurteilen kann nichts mit Last oder Idle zu tun, tritt einfach so auf, egal wie die Auslastung gerade ist und ob ich einfach nur im Internet surfe, garnichts mache oder ein Spiel spiele/Fotos bearbeite...


    Es scheint alles auf einen Defekt der Grafikkarte hinzuweisen, jedoch könnte doch auch nicht auszuschließen sein, dass das Motherboard (bzw. dann die PCI-E Schnittstelle) oder auch das Netzteil (Graka kriegt nicht genug Strom) kaputt wären, oder?
    Von Seiten des Netzteils aus glaube ich seit kurzer Zeit auch ein leises, merkwürdiges Geräusch zu vernehmen, dass in etwa so klingt, als würde der Lüfter nicht rund laufen und irgendwo anecken. Allerdings läuft dieser nach Außen einwandfrei.
    Hab leider keine Möglichkeit, die Teile mal eben fix auszutauschen, deswegen hoffe ich könnt ihr mir helfen, der Ursache des Problems genauer auf die Schliche zu kommen...


    Ach ja das Problem trat einfach so im Betrieb auf, also nicht nach einer besondern Hardware- oder Softwareänderung. Hab vor ein paar Monaten lediglich auf ne SSD gewechselt, kann mir aber nicht vorstellen, dass die Sache damit im Zusammenhang steht.

    Mein System:
    Asus P5Q
    Intel C2D E8500
    ATI Radeon HD 4850, 512MB
    8GB DDR2-800 RAM
    1x System-SSD, 2x Daten-HDD
    OCZ 500W Netzteil

    Hier ein paar Bilder der Fehler, falls es wichtig sein sollte, wie genau die Streifen und Punkte aussehen...;)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 7. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Bild Nr 3 und Nr 4 deutet auf einen Grafikkarten defekt hin.
     
  4. #3 7. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Deutet alles auf die GraKa hin. Auch der Bluescreen im letzten Bild wird durch den Treiber der GraKa (der wohl nicht richtig auf die Hardware zugreifen kann) hervorgerufen. Netzteil würde nur dann Sinn machen, wenn die GraKa z.B. unter Last einbricht. Da du aber sagst, dass dieser Fehler auch im Idle auftritt hört sich das nicht danach an. Auch das Mainboard würde ich erstmal ausschließen. Überprüfe doch mal die Temperaturen des Mainboards und der GraKa. Bei Google gibts genug Tools dafür.
     
  5. #4 7. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Jep, die ist hin. Bei meiner 4870GS von Gainward waren einfach Teile der GPU defekt, da sah es anfangs ähnlich aus, 3D ging nur noch sehr eingeschränkt bzw. gar nicht mehr und dementsprechend hat auch Backen nichts geholfen (lag also nicht am Speicher).

    Du könntest das mal versuchen, zu verlieren hast du dabei ja sowieso nichts. Graka ausbauen, Kühler abschrauben, für ne halbe Stunde bei 110°C in den Backofen (Umluft), abkühlen lassen und nochmal testen. Das hilft oft bei Speicher, der ne Macke hat. Einfach mal ausprobieren ;)
     
  6. #5 8. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    danke für die Hinweise!
    ok hab nochmal getestet, Temperaturen sollten im Normalbereich sein. Motherboard: ca. 40°, Grafikkarte 60°, unter Last (3dmark06) maximal 90°
    Hab also nochmal 3dmark06 durchlaufen zu lassen, um zu gucken, obs wirklich keinen Unterschied zwischen Last und Idle gibt - lief problemlos durch.

    Hab jetzt als letzten Versuch nochmal Treiber komplett entfernt und neu installiert, auf den ersten Blick scheints erstmal zu funktionieren, aber wer weiß wie lange...
    Im nächsten Schritt werde ich mir dann doch mal ersatzweise ne neue Graka holen und gucken wies mit der läuft. Dann kommt die alte in den Backofen :cool:
     
  7. #6 8. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    also der tipp mit dem backofen...naja, auf jeden fall vorher überprüfen, ob du vllt noch garantie hast ;) weil danach isse hinfällig (also die garantie).
    was ich an deiner stelle noch prüfen würde, ob die karte wirklich fest sitzt. das ganze hatte ich mal vor jahren mit der agp-karte. bis ich mal gemerkt hab, dass die nicht komplett eingerastet war (5800 ultra mit nem monsterkühler), hats schon ein paar min gedauert^^
     
  8. #7 17. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    hm ok lief mit der treiberneuinstallation jetzt fast ne woche komplett ohne probleme und ich dachte schon die sache hätte sich erledigt, jedoch is mir gestern bei der arbeit mit photoshop der rechner wieder das ein ums andere mal mit den üblichen symptomen abgestürzt. son dreck, ey!

    am steckplatz sollte es nicht liegen, hab die karte schon mehrfach wieder aus und wieder ein gebaut
     
  9. #8 17. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Hört sich nach den typischen Anzeichen für Überhitzung an. Ich würde die Karte reinigen und prüfen ob der Lüfter noch die benötigte Drehzahl bringt.

    Evtl ist sie auch defekt wie beschrieben oben, vll hilft underclocking. Rivatuner einfach mal die frequenzen halbiern.
     
  10. #9 17. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Der Backofen ruft ;)
     
  11. #10 18. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Temperatur war eigentlich immer im Rahmen, 50-60°.
    naja heute ging dann garnichts mehr, hab mir nen Ersatz besorgt und nach einigen Startschwierigkeiten scheint nun alles zu funktionieren.
    Also bis hier hin nochma danke für all eure Hife!

    Eine Sache hab ich aber noch - hab mir jetzt als neue Graka ne günstige Radeon HD 6570 1GB DDR3 geholt. Vorher hatte ich eine HD 4850 verbaut, die ich mir damals vor mittlerweile 3 Jahren gekauft hatte. Eigentlich sollte man doch nun annehmen, dass die neue Karte schneller ist als die alte, nicht? Allerdings hat sich der Win-Leistungsindex verringert (von 7,3 auf 6,8) und auch bei 3dmark06 habe ich nun deutlich schlechtere Werte (4850: 12500, 6570: 7900)
    Woran könnte das liegen? Ist mit der Karte irgendwas nicht in Ordnung oder ist es ganz normal, dass die werte niedriger sind, da die neue Karte nun directX11 unterstützt und deswegen mehr tests gemacht werden, als bei der alten dx10-Karte?
    Hab im Moment keine Spiele parat um den Unterschied in der Praxis zu vergleichen...
     
  12. #11 18. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Ne HD6570 ist sicher weniger stark als eine HD4850 (immerhin die 2.stärkste der HD4XXX-Reihe). Hier schön zu sehen: Klick: HD 4850 Platz 50, HD 6570 Platz 56.
    Wenn du sie Online gekauft hast, dann schick sie zurück (14 Tage Rückgaberecht ohne Angabe von Grund) und hol dir eine HD 6850/70 für ~150€ oder, wenn du mehr Budget hast dann die HD 6950 2GB Version für ~230€.
    Dann hast du sicherlich mehr Leistung ;)
     
  13. #12 18. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Die 6570 ist schlicht und einfach schwächer als die 4850 ;) Eine typische Media-PC oder bessere Office-Karte. Um die Leistung einer HD4850 zu erreichen, müsstest du schon eine HD6750 nehmen, die wäre etwa gleichauf.
    Eine HD6770 entspricht von der Leistung her exakt einer HD4870. Das Namensschema hat sich ja mit der 6er Serie auch noch um eine Hunderter-Stelle verschoben, was bedeutet, dass der Nachfolger der HD5870 auch nicht die HD6870, sondern die HD6950/6970 ist. Die 6870 liegt gleichauf mit einer HD5850 wenn ich mich richtig erinnere.
     
  14. #13 18. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    oh krass danke für die infos.
    hätte echt nicht gedacht, dass die gute alte 4850 heute noch was taugt.
    war ja damals vor 3 jahren schon recht preisgünstig und in der mittelklasse.
    hatte mich schon so gefreut, weil die 6570 so schön wenig strom verbraucht, dachte da hätte sich technisch auch was getan.

    is echt krass wie die ganze entwicklung verzerrt wird, wenn jeden monat zig neue modelle mit neuen bezeichnungen aufn markt geworfen werden und sich leistungsmäßig im grunde nicht viel tut. danke kapitalismus.
    denke aber ich werde dann doch vorerst bei der 6570 bleiben. mehr geld als die 60€ will ich eigentlich nicht ausgeben, so viele anspruchsvolle Spiele spiele ich nicht.
    hätte nur wirklich gedacht, dass ich 3 jahre nachm letzten grafikkartenkauf ein bischen mehr leistung fürs geld bekomme...
     
  15. #14 18. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    Noch zur Info:

    Die aktuellen Grafikkarten sind wesentlich leistungsstärker als die alten. Nur gibt es in jeder Serie Karten die für den Office Bereich gedacht sind und einfach stark verwirrend durch ihre Bezeichnung.

    Beispiel Nvidia Chips:

    GTX590, GTX580, GTX570, GTX560 Ti, GTX560, GTX550

    Nun könnte man glauben das die GTX550 kaum schwächer ist als die GTX560, in Wirklichkeit kann sie aber nicht einmal mithalten mit den Vorgängermodellen GTX 480 470 460. Solche Karten gibt es in jeder Serie!
     
  16. #15 20. November 2011
    AW: Zuerst Grafikfehler, dann Systemabsturz - woran liegs?

    ok nach dem "shock" über die schwäche der neuen karte hab ich meine alte jetzt mal ne runde gebacken und erstmal funktioniert sie wieder.
    obs jetzt direkt am backen liegt, darauf will ich mich nicht festlegen, beim letzten mal funktionierte sie ja auch, nachdem sie mal ein paar stunden ausm rechner ausgebaut war.
    in den nächsten tagen wird sich zeigen in wie weit die sache was gebracht hat und ich wieder mit der alten konfiguration arbeiten kann.
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zuerst Grafikfehler dann
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    984
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    654
  3. Antworten:
    62
    Aufrufe:
    5.368
  4. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    776
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.199