107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 20. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Dezember 2006
    Auf dem Weg zum 100-GBit/s-Ethernet bis zum Kunden
    Die Partner Siemens, Micram, das Fraunhofer Institut für Nachrichtentechnik (Heinrich-Hertz-Institut) und die Technische Universität Eindhoven berichten von einem gemeinsam erzielten Rekord bei der Entwicklung neuer glasfaserbasierter Datenübertragungstechniken. Die Forscher haben demnach - außerhalb des Labors - erstmals Daten mit 107 Gigabit pro Sekunde mit rein elektrischer Verarbeitung in Sender und Empfänger über eine 160 Kilometer lange Glasfaserstrecke übertragen.


    Möglich sei dies durch ein neu entwickeltes Sende- und Empfangssystem, das die Daten direkt vor und nach ihrer Umwandlung in optische Signale rein elektrisch verarbeitet. Getestet wurde in einer 160 Kilometer langen Glasfaserstrecke in den USA bei einem großen Netzbetreiber. Dort sind auch Systeme von Siemens Networks im Einsatz, die derzeit Datenraten von 40 GBit pro Sekunde erreichen können. Mit dem neuen Rekord auf der Teststrecke in den USA sei das derzeitige Maximum an Übertragungsleistung pro Kanal um das 2,5fache übertroffen worden, so die Partner.

    Für sehr hohe Datenraten müssen die Lichtsignale bislang, bevor sie am Bestimmungsort wieder in elektrische Signale zurückverwandelt werden können, optisch in mehrere Signale mit geringerer Datenrate aufgeteilt werden. Anschließend muss jedes einzelne Signal per Fotodiode wieder in elektrische Signale umgewandelt werden, damit die nachfolgende Elektronik die Daten ohne Verzögerung verarbeiten kann. Die dafür notwendigen optischen Komponenten sind laut Siemens nicht nur teuer, sondern müssen auch aufwendig verbaut werden.

    Die Machbarkeit eines Empfängers mit rein elektrischer Verarbeitung für die optische Übertragung von 107 GBit pro Sekunde wurde von den Forschern schon im Frühjahr 2006 nachgewiesen. "Damals wurde im Sender noch optisches Multiplex eingesetzt. Jetzt haben wir ein Gesamtsystem konstruiert, in dem sowohl im Empfänger als auch im Sender die Verarbeitung der Daten rein elektrisch erfolgt", so Dr. Rainer H. Derksen, Projektkoordinator bei Siemens Corporate Technology in München. Damit soll die Leistungsfähigkeit des Systems erheblich steigen.

    Derksen geht davon aus, dass auf Basis des Prototypen in wenigen Jahren erste Produkte auf den Markt kommen könnten. Vor allem für das zukünftige 100-GBit/s-Ethernet, das die Telekommunikationsbetreiber intensiv vorantreiben würden, sei das relevant. Der Wechsel hin zu Ethernet-Leitungen zum Endkunden würde es erlauben, Datenpakete nicht mehr über fest geschaltete Leitungen zum Endkunden zu übermitteln, sondern über Alternativrouten zu transportieren und damit künftig überlastete Streckenabschnitte zu umgehen.

    Auch die Kosten pro Anschluss für äußerst leistungsfähige Ethernet-Systeme könnten künftig weit unter die von TDM-basierten Systemen, die bei der Übertragungsrate vergleichbar sind, fallen. "Größere Flexibilität und eine höhere Kosteneffizienz machen Ethernet zur Übertragungstechnologie für die Kernnetze der Zukunft", so die Partner.

    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    oO 107 GBit/s oh man Ichg laubs ja. Ichklad ma schnell n HDFilm unkomprimeirt in 2 min ^^. Njaa obwohl ich glaube kein Server der Welt kann 100GBit/s Fullspeed geben und wenn dann nicht zu mehreren Anschlüssen gleichzeitig.

    mfg
     
  4. #3 21. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    zum glück geht die entwicklung weiter und auch die server werden sich dem anpassen!

    Den stell dir vor die entwicklung geht dort auch weiter und nicht nur beim user! :rolleyes:

    mfg
     
  5. #4 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    ich frag mich wie viel kostet dann der spaß wird bestimmt nicht billig
    und ich denke das 107gbit/s ist noch nicht alles
    wenn ich denke dass ich vor paar monaten noch 56k modem hatte jetzt 6000 dsl und bald paar gb leitung oha ^^
     
  6. #5 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    steht ja drin das diese lösung billiger ist als die die jetzt verwendet wird ... und das die kosten für den endkunden fallen könnten wenn diese umgesetzt wird... hört sich schon geil an ethernet für den endkunden .... jetzt ist dsl 6k schon schnell wie schnell ist dann erst ne ehternet leitung hrhr wird sicher geil werden...

    was die zukunft uns wohl bringt... in 10 jahren werden wir dann mit 70kern cpus und mit gb inet dasitzen und uns beschweren warum ein film 2 min dauert.... und spiele rukeln ... und die pings hoch sind....

    mfg

    eagle!!
     
  7. #6 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Boah so ne Leitung wär echt fett.
    Da würden die Filme und Spiele ja nur auf meine Festplatte fliegen :D.
    Aber DSL 6000 reicht mir fürs erste auch ;)
     
  8. #7 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Oh man.

    1 Würde damit n HDmovie..
    Kleine rechnung

    100 Mbit = ca 12 mb/s.
    ~1000Mbit = 1 Gbit = 120mb/s
    100000Mbit = 100 Gbit = 12000 Mb/s

    dann wärns wohl eher 2 sekunden als minuten.

    Denk bitte doch mal nach
    gibts heute eine leitung für nen server? nein
    n server schafft max. 50mb/s, wenn er gute platten mit Raid hat.
    Aber mit solchen verbindungen kannst du die kernnetze schneller machen, was aber schon längst übertroffen ist ( im moment 6,4 Tbit/s ).

    Es is nur ne frage der zeit.
    Ich denk, wie die mit der pupulation wird auch das internet ner konzentration folgen, somit würden mit ETHERNET "internetinseln" entstehn, das heist stadt-stadt verbindungen von sagen wa 125 Tbit/s und in der stadt n gesamtwert von mehrern Pbit/s.

    Vorrausgesetzt es sind riesen städte, und kleiner werden se nich.
    Ich rede hier von ca 25+ mio.einwohner.
     
  9. #8 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Hi,

    das solche Leitungen nicht für einzelne Server sind, sollte wohl, wie von sturmnacht erklärt, einleuchtend sein.

    Diese Techniken sind nur da für das Kernnetz wie er schon sagte. Aber bis wir in Bereiche kommen, die er nennt, ist der nächste Schritt (nach VDSL) erstmal die Kupferleitungen zwischen Vermittlungsstelle und Haus wegzubekommen.

    Da hat die Telekom in der langen Vergangenheit schon gespart udn in der kurzen Vergangenheit noch mehr (die Neukabelquerschnitte wurden die letzten Jahre nochmal gesenkt). Bevor hier nicht was geändert wird, haben diese gigantischen Leitungen noch keine Daseinsberechtigungen. So schnell ist der Populationswachstum nicht, als das wir so weiterkommen.
    Die Medien werden immer größer, die Speicherkapazitäten werden immer höher, aber die Kupferleitungen werden bald an eine physikalische Grenze stoßen...

    Und solang diese nicht aufgewertet werden, wird man das Kernnetz nicht viel stärker ausbauen müssen.
     
  10. #9 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    was daszu führt dasses bald in dörfern nur max 25 mbit gibt, und in städten für privathaushalte längst 150 Mbit.
    Weil man eben aufm lande spart und die großstädte groß werden lässt, was wieder dazu führt dass städte für junge leute attraktiver werden.. teufelskreis!
     
  11. #10 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Ja, das mag ja schön und gut sein

    aber das problem ist das sich festplatten schneller entwickeln als internet leitungen (für den privatkunden)

    früher hatte man eine hdd schnell voll, heutzutage trotz immer schnellererwerdenden leitungen braucht man wesentlich mehr zeit..

    wenns nach mir ginge sollten wir alle schon dasitzten mit +200mbit/s leitungen..
     
  12. #11 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Hm...hört sich alles sehr schön an. Allerdings wann kommt das zum Privatkunden? Ich hock leider(ja richtig leider) auf so ner Glasfaserleitung. Deshalb kann ich bislang nur mit höchsten 64kbit/s(ISDN) surfen. Allerdings freu ich mich schon jetzt drauf, dass irgend so ein Telekommunikationsriese Internet über Glasfaser bei mir möglich macht. Bis dahin heist es wohl weiter warten und dem Seitenaufbau gespannt zu zu schaun.;)
     
  13. #12 22. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Unser städtischer inet anbieter bietet schon so seit ner woche 100.000kb/s an.
    mit 5000 kb/s upload.
    kostet auch "nur" 36 euro im monat. ich könnts mir holen... falls ich wollte... ^^
     
  14. #13 23. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Hmm das sprengt uns ja mal vol die Leitung ^^

    Naja erstma brauch man ne Netzwerkkarte die diesen Datenstrom halten kann und ohne Verluste (loss), dann fehlt jemanden noch die Leitung, d.h. wenn sowas kommt nur in den Großstädten dann müssen wieder in den kleineren Städten neue Leitungen gelegt werden.

    Außerdem was mussten dafür bezahlen ey locker 100€ und so ne Leitung ist echt nur was nütziges für Fulltime-Sauger normalerweise wäre man schon vollkommen ausgelastet mit DSL20000!

    Also normal gesehn isses überflüssig kA wer das nun wirklick brauch höchsten die die ich oben genannt hab!

    trelker
     
  15. #14 23. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Bitte, was?
    Gibst du mir mal den Link zum Anbieter?


    mfg

    steve
     
  16. #15 23. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Also ich weiss net wie trelker schon sagte es ist doch überflüssig was willste mit 5000 kb/s Upload ?( Ich persönlich habe immer so ca 35-40 und naja es könnte schneller gehen klar 6k Dsl und ich wäre glücklich aber wie gesagt was sollte ich mit 5000 kb/s upload mal ganz davon abgesehen das du kaum nen Server finden wirst der es unterstützt. Naja also ich denke diese Geschwindigkeiten sind nur sinnvoll bei grossen Firmen die halt viel übers Inet arbeiten aber sonst isses schwachsinn finde ich zumindest.




    Tschüssi Juggybash
     
  17. #16 23. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    5000 kb/s is doch sau geil, ic hweiß gar nich was ihr habt da uppt ihr mit highspeed im gegensatz zu dsl6k ich würds mir von heut auf morgen holen!
     
  18. #17 23. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    du kannst aber nicht mit 5000 kb uppen zumindest findeste da kaum nen Server der so ne hohe Geschwindigkeit unterstützt. Aber geil ist es schon wenn es die Server unterstützen würden wäre es auf jeden Fall ne geile Sache.
     
  19. #18 23. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    ich bin nich so davon überzeugt meinen wohnort in boards anzugeben.
    Aber hab mal das bild auf imageshack gepackt.
    100000kbsic6.gif
    {img-src: //img208.imageshack.us/img208/517/100000kbsic6.gif}
     
  20. #19 23. Dezember 2006
  21. #20 23. Dezember 2006
    AW: 107 Gigabit pro Sekunde über 160 km Glasfaserkabel

    Die sollen erstmal schauen das überall in Deutschland DSL verfügbar wird bevor so tolle Sachen entwickeln!!
    Ist zwar schön und gut das es sowas gibt aber die sollten sich echt auf wichtigere Sachen konzentrieren!!!

    Greetz Targa
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - 107 Gigabit pro
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    8.166
  2. RAM Aufrüsten: DDR3 PC3-10700

    Rokko90 , 23. August 2017 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    7.659
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.581
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    585
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.584
  • Annonce

  • Annonce