12.000 Terabyte: Wasser als Zutat für Superspeicher

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 2. Mai 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Mai 2006
    Link:

    Nicht die Milch, sondern das Wasser macht´s: Wasser könnte in Zukunft zu einem wichtigen Bestandteil von elektronischen Speichermedien werden. Theoretisch sind dank des flüssigen Elements Speicherkapazitäten von bis zu 12.500 Terabyte pro Kubikzentimeter denkbar.

    Das haben Wissenschaftler der US-Elite-Uni Harvard in Zusammenarbeit mit Experten zweier weiterer US-Universitäten herausgefunden. Als eigentliches Speichermedium dienen dabei nur wenige Nanometer große Drähte aus Bariumnitrat.

    Erst die Zugabe von Wasser habe das Material so stabilisiert, dass es zur Aufnahme von Informationen bei Raumtemperatur verwendet werden kann, heißt es in der Fachzeitschrift "Nano Letter". Die Technik befindet sich in einem sehr frühen Stadium. Noch ist beispielsweise nicht klar, wie der Anwender den Speicher ansteuern kan
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. Mai 2006
    LOL das wär doch mal geil. Auf einen Kubikzentimeter 12.500 Terabyte. Ist bestimt extrem geil geil für ein Noteboke. Auch die Mp3-Player und anders könnten dadurch in neue Dimensionen vordringen. Ich finds echt lustig was die Forscher und Experten alle für Gerüchte erstellen. Hoffentlich kommt da noch mehr als heiße Luft :D

    mfg
    eG0n
     
  4. #3 2. Mai 2006
    oh gott dann kann ich meine sachen doch alle auf dem rechner lassen bloß dann viel spaß beim suchen da rennt sich der Hund bei xp zutote.
     
  5. #4 2. Mai 2006
    omg und kaum stosst man mit dem kleinen finger an den pc ist die festplatte durcheinander. Also ich finde das ziemlich undenkbar.
     
  6. #5 2. Mai 2006
    wieso im wasser ist das doch nicht gespeichert ich denke das ist in diesen winzigen stäben und die reisen nicht wenn du das wasser zum schütteln bringst. Vorallem wenn die box bis oben hin zu ist... also denk ich mal kann auch sein das ich mich irre ?(
     
  7. #6 2. Mai 2006
    Omfg , das sind dimensionen ^^
    Sone Platte kriegste dann ja niemals voll ...ich wär froh wenn ich 1 Tb hätte aber 12,5 k TB ...
    Dann bräuchte man nie wieder DVD's , nur noch 1 kubikmeter sticks mit 12,5k TB :D
     
  8. #7 2. Mai 2006
    das wird ja nicht auf dem wasser gespeichert, sonder auf den stäben.
    das wasser ist nur zur stabilisierung.
     
  9. #8 2. Mai 2006
    da vertraue ich lieber auf photonenlichtleiter, weil:

    es hat 1 tb pro 1cm² (was ausreicht follkommen)
    ich geh in den baumarkt und kauf mir für 15€ mal so schnell 20tb
    man kann theoretisch 1 gb pro sekunde lesen/schreiben
    es kommt von deutschen!!!
     
  10. #9 2. Mai 2006
    ich mein ja auch net dass die daten im wasser sind, sondern eher dass die stäbchen bei berührungen und virbrationen herumzuschwimmen beginnen. ich weiss net wie sie die am richtigen platz halten wollen.
     
  11. #10 2. Mai 2006
    naja geruechte sind das nicht
    theoretisch funktioniert es schon, jetzt muss aber das ganze noch fuer den einsatz in home pcs umgesetzt werden...
     
  12. #11 2. Mai 2006
    o_O pro kubikzentimeter? wtf auf das volumen eines standartwürfels 12tb. tjaaaa. da erinnere ic hmich doch mit schmunzeln an mein guinnes buch der rekorde 2001, als damals die grösste festplatte der welt so um die 75gb hatte. crank stuff halt. da soll noch jemand sagen, dass heutzutage die forschung nicht mehr soviele fortschritte macht.

    mfg massive_t
     
  13. #12 2. Mai 2006
    w...t...f ?!?!?!?!
    bis zu 12500 TB pro cm³ ????
    loooL xD wie geil ^^ unvorstellbar eigentlich,w enn man in n paar Jahren über lächerliche 60 GB bei nem iPod lacht o_O
     
  14. #13 2. Mai 2006
    is schon krass, aber ich hab angst das dann sowas kommt wie:
    "Hilfe, mein MP3-Player luft aus! xD :D
     
  15. #14 2. Mai 2006
    wtf


    ja wie geil^^

    aber 12,5 tb ist ja kras

    was könnte man den dann mit nem regenfass alles abspeichern ^^ wow nie mehr brennen aber wird warscheinlich ein haufen geld dann wieder kosten wenns rauskommt. vorallem dann mit den kleinen stäbchen. wird aber interessant die technik und vorallem wie schnell man auf die daten dann zugreifen kann ist doch auch nicht ganz unwichtig, weil was bringen 12,5 tb wenn man 20 min warten muss bis man auf 1tb zugreifen kann...


    nunja wird sich ja in näherer zukunft sicherlich zeigen


    mfg

    eagle!!
     
  16. #15 2. Mai 2006
    Das ist ja mal echt übel!
    Auf was manche Forscher für gedanken kommen, ich kähm nieee auf sone Idee, es mit wasser zu probieren!
    Aber wenn man sich mal vorstellt, auf wie Wenig platz dann so viel Speicher passt.. echt übel!
     
  17. #16 3. Mai 2006
    Zu diesem Thema auch ganz interessant:

    Und: http://de.wikipedia.org/wiki/Quantencomputer (Nicht leich zu verstehen, aber trotzdem hochinteressant)
     
  18. #17 3. Mai 2006
    Das ist so geil, dass es etwas geileres nicht geben kann :D

    LoL, also das wird echtmal was fettes. Wenn die das gescheit umsetzen und auch ne halbwegs gute Geschwindigkeit bei den Schreib und Lesezugriffen zustande kommt, dann wir das bestimmt der neue Hit!
     
  19. #18 3. Mai 2006

    LLOOLL die zahl kann ich ja kaum aussprechen also wenn mal sowas auf den Markt kommt dann bin ich happy


    mfg Mexx
     
  20. #19 3. Mai 2006
    12,5 k TB wird dann wohl in 10Jahren standard sein!

    Faszinierend wie schnell das geht ^^
    Mein Lehrer hat letztens erzählt, dass er frühers
    sich lange überlegt hat, ob er seinen RAM von 64kb auf 128kb aufrüsten soll :D :D :D
    und ez lacht man über sowas ;-)

    Aber auch solche Festplatten wird man genauso vollkriegen!
    Die Programme, Spiele und Filme werden auch an benötigten Speicher mitwachsen und umfangreicher werden...

    naja, ich freu mich drauf :)
     
  21. #20 3. Mai 2006
    Ich denke, dass diese Technik eher dazu benutzt wird Daten über uns zu Speichern...Marktforschung, uswusw...
     
  22. #21 3. Mai 2006
    Em, es heisst dann 12.5 PB = PetaByte

    kTB tritts ned so ganz, du sagst ja a ned ein "k MB" für "GB" ;)

    Obwohls schon lustig is auf welche größen die hinaus wollen. :/
    Für den "normalen" verbraucher langen eigentlich schon 150-250 GB und die machen sich schon Gedanken um die 60000-fache (gesehen von 200 GB) Menge... Meiner Meinung nach gibt es gebiete, auf denen man eher den Schwerpunkt legen sollte, bsp. Gesundheit und Medizin. Zugegeben, Medienentwicklung is auch nicht zu vernachlässigen, aber so übertreiben braucht man auch nicht.
     
  23. #22 3. Mai 2006
    Nur ist Aids und viele andere Krankheiten wesentlich schwieriger zu behandeln und was zu erfinden. Siehst du alleine daran, dass viele Millionen Dollar in die Aids Forschung gesteckt werden und trotzdem kein Ergebnis kommt. Und in die Computer Industrie wird glaube ich nicht soviel reingesteckt und gespendet wie für die Aids Forschung
     
  24. #23 3. Mai 2006
    Naja finds lächerlich Krankheiten und Speicherkapazitäten zu vergleichen. Bei Speichermedien ist das Prinzip das gleiche. Möglichst große datenmengen auf einem Datenträger speichern zu können und schnell abzurufen.

    Krankheiten wie AIDS bzw. Das HI Virus sind da etwas komplizierter da sie sich verändern und man einen Stoff finden muss der die Krankheit oder das Virus bekämpft aber dem Rest des Körpers nicht schadet.


    Aber zu der Erfindung: Geil nie wieder ein Pr0n aus Platzmangel löschen müssen....Hammer! Nie wieder löschen müssen.....*zu träumen beginn*
     
  25. #24 3. Mai 2006
    lool
    geil...

    Erster gedanke von mir:

    Bei ner hausdurchsuchung erst mal das wasser ablassen ;)
     
  26. #25 3. Mai 2006
    tolle neuigkeit, auf jeden fall.


    wolln wa ma sehen wie die umsetzung sein wird.

    wird auf jeden fall g0!L sein :D




    soooo long

    lil arab
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce