120 Mio. € für Suchmaschinen- & Internetforschung

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 19. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Juli 2007
    Frankreich und Deutschland haben im Jahr 2005 ein Projekt namens "Quaero" ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, neue Suchtechnologien für die Zukunft des Internets zu entwickeln. Das nationale Programm der Bundesregierung hört auf den Namen "Theseus".

    Die Bundesregierung hat nun von der EU-Kommission die Erlaubnis bekommen, das Forschungsprojekt mit 120 Millionen Euro zu fördern. Inzwischen hat das zuständige Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auch den Start des High-Tech-Programms bekannt gegeben.

    Mit Theseus will man "Basistechnologien, Standards und viel versprechende Anwendungen für neue internet-basierte Produkte und Dienste" entwickeln und erproben. "Ziel ist die Schaffung einer neuen Wissensinfrastruktur, mit der das Wissen im Internet besser genutzt und verwertet werden kann", so das BMWi in seiner Mitteilung.

    Dabei setzt man vor allem auf semantische Technologien, die die Bedeutung von Informationen erfassen. Der Rechner soll also die Zusammenhänge zwischen Inhalten aller Art erkennen können, um diese dann für den Nutzer aufzubereiten.

    Zunächst sollen die nun freigegebenen Gelder vor allem einigen größeren Unternehmen zugute kommen, die damit Forschungsabteilungen einrichten sollen. Später sollen auch kleinere Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen an dem Programm beteiligt werden. Die 120 Millionen Euro sollen bis zum Jahr 2011 fließen.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,33043.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. Juli 2007
    AW: 120 Mio. € für Suchmaschinen- & Internetforschung

    viel zu wenig Geld um eine wirkliche Alternative zu andern Firmen wie Google zu bieten.

    Da haben es wir wieder in Europa verschaffen, in Zukunfttechnolien zu investieren. Und mit läpischen 120 Mio. € kommt man kein Stückle weiter. Wenn ich da so an Google denke, die mal schnell eine
    Webseite für 1, 6 Milliarden € gekauft haben...
     
  4. #3 19. Juli 2007
    AW: 120 Mio. € für Suchmaschinen- & Internetforschung

    Humbug! Mit 120 Mio. kann man Coder unterstützen die Alternativsuchmaschinen anbieten, damit man eine Alternative zu Google hat. Die Finanzkraft eines Unternehmens sagt nur bedingt was über die Tauglichkeit von Produkten aus. Ich sehe auch keinen Zusammenhang zwischen 1,6 Milliardeninvestitionen in irgendwas und Suchmaschinenprogrammierung.
     
  5. #4 19. Juli 2007
    AW: 120 Mio. € für Suchmaschinen- & Internetforschung

    ich denke die hätten das geld für was anders ausgeben können. z.b. für krebsforschung oder sowas, was halt für die menschliche gesundheit gut ist und nicht fürs internet. wer braucht schon eine neue suchmaschine? ich z.b. nicht.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - 120 Mio €
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.125
  2. Gaming PC Budget 1200€

    m4ggo , 8. April 2016 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.486
  3. Grafikkarte bis 120€

    DerFreak , 9. März 2016 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    643
  4. Gaming Laptop bis 1200€

    GabbaGandalf , 25. Februar 2016 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    580
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.886