15 Jahre Fahrradverbot

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Krank, 1. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Dezember 2009
    Ein Student aus Gießen darf laut einem Zeitungsbericht 15 Jahre kein Fahrrad mehr fahren. Grund für das kuriose Verbot ist demnach, dass der junge Mann mit 1,71 Promille auf dem Fahrrad erwischt wurde und sich einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung verweigerte.


    {bild-down: http://static.rp-online.de/layout/fotos/195x156/50304-hammer-P_16003815532_HighRes9.jpg}




    Allgemein bekannt sein dürfte, dass betrunkene Radfahrer ihren Pkw-Führerschein verlieren können – doch in Gießen droht Radlern nun offenbar noch eine andere Strafe. Das Landratsamt der hessischen Stadt verdonnerte laut "Bild am Sonntag" den 24-Jährigen Christopher Hahn zu 15 Jahren Fahrradverbot.
    Wörtlich schrieb das Amt dem Bericht zufolge: "Sie sind nicht mehr berechtigt, fahrerlaubnisfreie Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen zu führen". Sollte Christopher Hahn das Verbot umgehen, drohen ihm 25 Euro Bußgeld. Dass das Verbot effektiv umgesetzt werden kann, darf allerdings bezweifelt werden.
    Hintergrund ist dem Bericht zufolge die Weigerung des Studenten, sich einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) zu unterwerfen, die den 24-Jährigen 500 Euro gekostet hätte, nachdem er im März 2009 bereits eine Geldstrafe von 500 Euro wegen der Verkehrsgefährdung gezahlt hatte. Im Juni 2008 war er von einer WG-Party um vier Uhr morgens von einer Polizeistreifen kontrolliert worden. Die Behörden stellten 1,71 Promille Alkohol im Blut des Mannes fest, der nach Hause geradelt war.


    Quelle

    Also jetzt reichts doch wirklich mal würd ich sagen.
    Mich persönlich haben sie auch schon mal zu einer MPU verdonnert.
    Ok eine Sache hatte mit dem Strassenverkehr zu tun hätte aber nicht gereicht um sie anzuordnen.
    Der Rest den die gelabert haben hatte absolut nichts mit dem Strassenverkehr am Hut.
    Ist das jetzt die allgemein Straffe für alles oder wie?
    Ich warte ja schon drauf, ey du hast "Raubkopiert" daher mußt du einen psychologischen
    Test machen um fest zu stellen ob du ein Fahrzeug führen darfst.
    Mal ganz davon abgesehen das der so der Witz ist, wenn dich vorbereitest kannst denen
    so nen Scheiß erzählen das sogar die Merkel vor Lügen rot werden würde.
    Naja ok vielleicht kann man ja nicht mehr zur Arbeit fahren und wird dadurch Arbeitslos wie
    ich damals aber hey, Strafe muß ja sein.
    Naja wenn se mich noch mal schicken wollen werd ich se ganz dezent angrinsen, mich
    umdrehen und mich zur Harz4 Meldestelle begeben. Danach gehts dann zum Kollegen
    erst mal nen Kopf rauchen und das wahrs dann für mich mit der Arbeitswelt.
    Hoffe das bald mal mehr so denken dann hat sich das mit unserem Staat in kürze
    sowieso erledigt.
    Naja so viel zu meiner Meinung.


    Hf noch, mfg. Krank
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    bei autos schön und gut aber die sollen mal net übertreiben...hätten sie ihn doch gleich 15jahre straßenverbot geben können, so dass er nurnoch daheim bleiben muss.
     
  4. #3 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    Man da kann ich ja echt froh sein letzte woche geschoben zu haben...

    Da wurden nen freund und ich auch kontrolliert. Er 1,74 u. ich 2,2... will nicht wissen was die mir aufgebrummt hätten wenn wir nicht geschoben hätten. Das ist echt übelste :poop:.

    MfG DannO
     
  5. #4 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    Solche Verbote sind meiner Meinung nach auch bei Fahrradfahrern absolut richtig.

    Es ist zwar allgemein beliebt, mit dem Fahrrad nach Partys besoffen nach Hause zu fahren, aber es ist einfach extrem gefährlich.
    Mit Tunnelblick über die Straßen, nix mehr hören und dazu am besten noch jegliche Verkehrsregeln missachten da man ja eh Fahrradfahrer ist und nur schnell nach Hause will.

    Man muss dabei aber sagen, dass dieses "Fahrradverbot" für diesen Studenten wohl eher nen symbolischer Akt ist, denn:
    - wie oft wird man als Fahrradfahrer im Straßenverkehr angehalten?
    - ein Fahrradfahrer wird nicht in ZEVIS geprüft, ob er fahren darf
    - die meisten Polizisten werden ihn als "normalen" Fahrradfahrer sehen und kein Fahrradverbot vermuten
    - 25€ Verwarngeld sind nicht die Welt angesichts der Tatsache, dass man wahrscheinlich eh höchstens einmal in den 15 Jahren routinemäßig angehalten wird

    JimmyBob
     
  6. #5 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    15 Jahre kein Fahrrad fahren :rolleyes:, mehr fällt mir da nicht ein....

    Alkohol mit Fahrrad ist natürlich auch unverantwortlich und ich finde es gut, dass auch ein Fahrverbot mit dem Auto daraus werden kann.

    Jedoch 15 Jahre kein Fahrrad ist ein bischen lächerlich.

    Und wie oft sieht man die Polizei Fahrradkontrollen machen?
    Ich pers. 1-2x im Jahr.

    Denke kaum, dass sich ein Student, der evtll. nicht viel Geld locker hat, an das Verbot hält.

    so far,
    sn00p
     
  7. #6 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    Wow, bei 1,74 so hart schon zu urteilen. Dabei ist bis 1,6 ja noch in Ordnung. o_O
    Was für ein krankes Verbot, das wird doch nie jemand kontrolliern können. xD
     
  8. #7 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    hätt ich auch gemacht und wär einfach gefahren:D :D

    da zahl ich lieber mal 25€ für den unwahrscheinlichen fall, dass sie dich beim radeln erwischen, anstatt, dass ich 500 fürs MPU zahle xD
     
  9. #8 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    Bin ich der einzige der denkt das er sich glücklich schätzen kann? Oho, 15 Jahre kein Fahrrad (das kontrolliert aber auch jemand wenn er umzieht oder so...) fahren.

    Besser als seinen Lappen zu verlieren und keine Ahnung wie lang kein Auto fahren.

    Freund von mir ist demletzt vom Fahrrad gefallen und hat sich den Arm gebrochen. Hatte auch gut was getankt. Notarzt gerufen, keiner rangegangen. Also hat er die Pozilei angerufen. Jetzt muss der Richter entscheiden ob er 10 oder 15 Jahre kein Aolkohol mehr konsumieren darf. Fand ich ein ebenso schwachsinniges Urteil wie hier... (Auch wenns bei meinem Kollegen nich nich durch is).
     
  10. #9 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    lol sonst haben die nix zu tun^^
    als ob das einer kontrollieren würde ;)
    scheiß doch auf die 25€ wenn er erwischt wird.
     
  11. #10 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    man kanns auch übertreiben^^
    naja ich denke er wird daraus lernen,
    aber trotzdem ist es affig,
    was soll das bringen :D
     
  12. #11 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    Immerhin ist er nicht ins Auto gestiegen, sondern ist beim Fahrrad geblieben oO
     
  13. #12 1. Dezember 2009
    AW: 15 Jahre Fahrradverbot

    würd ich mir nen dreirad holen, diese dinger zählen glaube ich net als fahrrad
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...