2004: 213 000 Tote durch Tabak und Alkohol in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von LimmP, 12. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Januar 2006
    Link:

    Auszug:
    Tabak und Alkohol stehen den jüngsten Zahlen von 2004 zufolge bei den problematischen Substanzen ganz oben, vor Medikamenten und weit vor illegalen Drogen. Die Konsequenzen des Konsums legaler Suchtstoffe übersteigen die der Rauschgiftabhängigkeit um ein Vielfaches: Während die Zahl der Drogentoten zum vierten Mal in Folge zurückging - auf rund 1300, sterben jedes Jahr rund 140 000 Menschen, weil sie rauchen. Mehr als 73 000 weitere vorzeitige Todesfälle werden auf Alkoholmißbrauch zurückgeführt.


    Meine Meinung dazu:
    Schön, dass jedes Jahr ne Kleinstadt stirbt, während der Marlboro-cowboy bei strahlendem Sonnenschein und mit Kippe im Mund über das Beck's Schiff reitet und im Hintergrund "Sail Away" läuft...
    Jedes Kind guckt sone Werbung und ein paar tausend Junkies müssen ständig vor den Bullen fliehen, weil sie einfach die falschen Drogen konsumieren.
    Versteht mich nicht falsch. Ich trinke auch sehr gerne Bier und rauche ab und zu mal eine aber, dass nicht mal versucht wird solche Werbung zu stoppen oder man den Junkies mit ein wenig mehr Tolleranz begegnet, regt mich auf.
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Januar 2006
    Übrigens der Marlboro-cowboy ist auch an denn Volgen der Raucherei gestorben.
    Kommisch was
     
  4. #3 12. Januar 2006
    Weißt du wieso Deutschland den Tabak und den Alk nicht abschafft?

    Weil es durch die ganzen Steuern so viel Geld einnimmt, dass man gar nicht daran denken darf es abzuschaffen -.-

    Für die scheint ja die Wirtschaft wichtiger zu sein, als das Leben der Menschen... X(
     
  5. #4 12. Januar 2006
    oO der Alkohol an dem die Leute sterben ist bestimmt nicht Bier, sondern Korn, Vodka etc.. , was den Leuten bei Dauerkonsum so viele Gehirnzellen tötet, das sie es nicht einmal mehr merken! wenn man am Wochenende nen paar Bier trinkt stirbt man bestimmt net eher.. und wenn, dann nur minimal!


    Edit by zwa3hnn:
    Den ganzen ersten Post zu quoten macht nicht wirklich Sinn...
    Daher hab ich den mal gelöscht
     
  6. #5 12. Januar 2006
    auch wenn die Regierung diese Legalen Drogen verbieten wollen würden, sie würdenn es nicht schaffen.
    Denn diese Märkte habben viel zu vielEinfluss weil die so verdammt reich sind.
    Aber auch das Verbot von diesen Rauschmitteln würrde es nicht besser machen, denn dann würde man es auf illegalem Wege beschaffe.
    Ergo: Die einstellung der menschen muss sich endern sonnst wird nichts passieren
     
  7. #6 12. Januar 2006
    ich finde paar bierrchen am wochenende auch nicht schlimm ! rauchen macht sehr stakr abhängig finde ich und ist aufjedenfall eine einstiegs droge auch wenn sie legal ist! wobei ich das bei alkohol nicht so sehe! nur wenn so 16 jährige kommen und jeden tag trinken weil sie denken dadurch sind sie cool bei den frauen könnte sowas auch schlimm werden erster weg zum alkoholiker! verbieten kann man es auf keinen fall siehe andere drogen wie koks heroin grass... sind auch alle verboten aber viele nehmen es ..
     
  8. #7 12. Januar 2006
    ich persönlich bin der meinung
    ihr pech ...

    wen die leute meinen sie müssen sich tot rauchen .. solln sie doch
    wen die leute meinen sie müssen sich tot saufen .. solln sie doch

    jeder kann jederzeit mit dem rauchen/saufen aufhören, niemand wird dazu gezwungen zu rauchen/trinken.

    Die die wegen sucht nicht aufhören können weil sie es nicht schaffen, denen wird über den staat hilfe dazu angeboten. wen sie diese nicht in anspruch nehmen, selbst schuld.

    Mag sein das Leute aufgrund von Schulden, Beziehungsproblemen oder Arbeitlosigkeit in die Trinkerei verfallen doch auch das haben sie aus freiem willen getan. Jeder von den 213.000 wird sehr wohl gewusst haben das alkohol und nikotin nicht gut für den Körper ist. Die meisten werden eben das gedacht haben was fast alle denken "mich wird der lungenkrebs schon nich erwischen sondern wen anders".

    Ich finde wer so sorgloss mit sich umgeht, ist es indem Sinne nicht wert "betrauert" zu werden. Falls bei dieser Statistik auch Passiv opfer einbegriffen sind, (Passiv raucher/alkohol unfall opfer wo der andre besoffen war) gilt das für diese natürlich nicht und auch für ein paar wenige der aktiven Opfer möchte ich das nicht geltend machen.
    Doch im allgemeinen finde ich, wer "mist" baut soll sich am ende nicht "aufregen" wens ihn doch mal erwoscht und nicht immer nur die anderen.

    Ich selbst trinke auch gern und rauche Wasserpfeife und weis das ich dadurch mein Leben verkürze, aber wen ich deshalb an Lungenkrebs sterbe, werde ich nicht darüber klagen. (wobei ich natürlich nicht behaupte das auch nur einer der 213.000 über sein schicksal geklagt hatt.)

    Anbei:
    Versteht mich nicht falsch, ich finde es wohl schlimm und krass das jährlich soviele an alkohol und zigaretten sterben, aber dan ich werde mich nicht hinsetzen und sagen "verbietet es dan sterben weniger" fast alle der toten haben ihr schicksal selbst besiegelt

    So Long
    sYpHx
     
  9. #8 12. Januar 2006
    am besten so wie in spanien machen, da wurde das rauche ja öffentlich extrem stark engeschrenkt und verboten (cafes ect.) und sihe da dort kosstet nen Päckchien nur noch die hälfte ^^
     
  10. #9 13. Januar 2006
    Wie bist du denn unterwegs??

    Was glaubste durch was die meisten Unfälle am Weekend passieren durch überhöhten Bier genuss und alk allgemein weil die dann auch noch so doof sind setzen sich ins Auto und hauen sich gegen die Bäume!!


    Ich trink auch mal Bier und rauche aber bin bei bester gesundheit denn ich muss jeden monat zum arzt da ich bei der Freiwilligen Feuerwehr wahr und daher weiss ich das ich ned so schnell an den folgen sterben werde.

    Die meisten toten Gibt es immer noch egal was die babbeln durch Koks und CO, das wolen die nur jetzt schön reden!
     
  11. #10 13. Januar 2006
    Tut das nicht weh? Ich will mal sehen, wenn du da mit Lungenkrebs liegst... und denk mal nach, wer wirklich durch Alkohol stirbt, gerade dieses Leute sind zu bedauern und ich empfinde tiefstes Mitgefühl.

    @ Soldier04

    Führst du private Statistiken oder auf welchen Fakten beruht deine Aussage? "Die meisten sterbe durch Koks & Co.." , einfach nur klassisches Klischeedenken? Und warum sollten sie das groß schön reden...~

    MfG
     
  12. #11 13. Januar 2006
    Wenn jeder so reinweinen würde so wie : "OJE OJE SO VIELE TOTE!OH MEIN GOTT!"
    Dann wäre die Hölle los!
    Könnte man genauso die Autounfallstoten zählen und sagen Autofahren is ja sooo unendlich gefährlich!
    Wenn man Angst vorm sterben hätte dürfte man ja fast nischt mehr machen *g*! Also mein Motto ist No Risk No Fun!
    Und dabei bleibts *g*

    MFG


    Vipdany
     
  13. #12 13. Januar 2006
    sry, aber ich finde diese aussage recht krankhaft.
    da haste wohl vergessen, einen großen schritt weiterzudenken.

    laut deiner aussage haben es ja für dich menschen nicht verdient, betrauert zu werden oder gar noch weiter zu leben, die sich selber schädigen und danach erst klagen... ich will mal wissen, wie oft du schon so etwas ähnliches bewusst getan hast und dich später darüber aufgerregt hast.
    glaub mir, dass war schon bei jedem menschen so.
    außerdem bleibt ein menschenleben ein menschenleben, wenn nen mensch stirbt isses scheiß egal, warum er starb... es hat genauso schwere konsequenzen für die familiebnangehörige z.B.

    für einen menschen im sterbebett ist wohl eine vertraute person, die um ihn trauert der wohl größte segen, dem ihn sein leben noch beschert. allein und unbeachtet zu sterben wohl das grausamste, denn jeder mensch möchte ja noch irgendetwas weitergeben, seinen letzten moment mit jemanden teilen. du doch sicherlich genauso, oder? aber laut deiner aussage, dass es dir ja recht wayne is, würde ich gerne mal wissen, ob du dich zum beispiel fragen würdest, wie es nun weitergeht, was eben nun passiert und ob die schmerzen normal sind... mitten in der a

    aber jetz ma b2t:
    ich finds auch sehr erstaunlich, was so legale (für die wirtschaft zZ unabdingbare) drogen anrichten können. ich denke mal, sobald das öl weg ist, wird die menscheit nen schweren schritt zur atomenergie wagen, falls es bis dato keine alternativen gibt.
     
  14. #13 13. Januar 2006
    deswegen rauche und trinke ich nicht ;)

    jeder ist seines eigenes glückes schmid

    oder so :)
     
  15. #14 13. Januar 2006
    is doch egal, es gibt ziemlich viele dinge von denen du krank werden kannst oder stirbst.es muss ja nicht sein das man von Alkohol oder Zigarreten stirbt
     
  16. #15 13. Januar 2006
    Du willst auch noch das dir Alkohol und Tabak verboten wird, was willst du noch alles verbieten lassen vom staat bevor man mal aufwacht. Wenn man an alk oder tabak stirbt ist man selber schuld, ich trinke auch gerne ma paar bier wenn ich wegen meiner leber eines tages sterbe werde ich mich nicht beklagen den ich habe es verursacht.
    Jeder sollte selber entscheiden was er nimmt und was nicht und nicht vom staat das ganze leben einschneiden und bestimmen lassen.
     
  17. #16 13. Januar 2006
    mfg
    sYpHx
     
  18. #17 13. Januar 2006
    Jo, das habe ich auch gehört.aber die [F]olgen mit [F] :)
    die Inhalte der Ziaretten wurden ja jetz veröffentlicht, hab gelesen das da auch Rattengift drinne is..halt in ganz kleiner Dosierung..
     
  19. #18 13. Januar 2006
    Da es wesentlich weniger "Koks und co."-Konsumenten gibt als Raucher und Trinker, gibts auch wesentlich weniger Leute die an "Koks und co." sterben.

    Logisch oder nich?

    Ich denke man sollte alle Drogen legalisieren, denn es sollte jedem selbst überlassen sein ob und welche Drogen er konsumiert.

    Könnte jetzt noch ewig weiterschreiben über Vorteile usw. aber... bringt ja eh keinen weiter.
     
  20. #19 13. Januar 2006
    und dann???
    Was hat das Volk davon?
    Verdammt wan kapiert ihr das endlich mal Politiker sind nich dazu da das sie uns verbieten was wir machen wollen.
    Ich denke jeder trinkt gerne alkohol ab und an von uns stelle dir mal vor wir müssten mit orangensaft party feiern.
    Und wen man sowas wie nen Alkohol maximum kauf einführen würde wäre es noch schlimmer. Mehr diebstahl mehr straftaten mehr das mehr dies....

    In der Regel ist es so das diese Menschen die dort ums leben karmen sowieso über 50 jahre waren häten sie nicht gesoffen oder geracuht so wäre sie an caffee gestorben zwar 5 bis 15 jahre später aber das wäre dann das nächste was sie(Politiker und leute die meinen es wäre ja so schrecklich) verbieten würden.
     
  21. #20 13. Januar 2006
    Was hilft is aufhören mit rauchen, ist auf jeden fall gesünder. Ich hab aufgehört mit dem scheiß!! Und mir gehts jetzt viel besser! Und ich stinke nicht mehr!:D
     
  22. #21 13. Januar 2006
    ich denk ma die Zahlen schrecken keinen ab. Die leute trinken ja auch Alkohol und nehmen andere drogen
     
  23. #22 13. Januar 2006
    Also diese hohen Zahlen sind echt krass. da bin ich froh das das meiste nicht auf micht zutrifft ich rauche nicht und nehme auch keine Drogen. Und wenn ich ab und zu mal einen Trinken gehe denke ich mal das mich das nicht umbringen wird. Aber ich meine man ist selber schuld wenn man zum Beispiel vom rauchen stirbt man merkt ja früh genug das man aufhören muss (z.B: Raucherhusten und so was). das ist meine Meinung dazu.
    Gruß Steve-o252
     
  24. #23 13. Januar 2006
    Also ich finde zigaretten ist sowieso sinnlos !! ich meine was bringt das den einem ?? Bei Alcohol würd ich es noch verstehen da bekommt man gute laune....aber bei zigaretten kann ich nur sagen das es doch raus geschmissenes geld is.Ich selbst trinke ab und zu mal was an wochen enden ich finds nich soo schlim wie zigaretten
     
  25. #24 13. Januar 2006
    pserönliches problem von den opfern
    wer anfängt zu rauchen is sich über die konsequenzen bewusst
    ebenso bei alkohol oder anderen drogen ...
    und wenn menschen das risiko eingehen wollen sollen sie ruhig auch abnippeln ...
    ausserdem verdient der staat ja an der sucht
     
  26. #25 13. Januar 2006
    Hmm, wie kann man nur so dämlich sein und muss sowas übertreiben? Kann man nicht Alk und Zigaretten in Massen nehmen und Drogen selten bis nie? Tut das not, das jedes Jahr so viele Sterben?
    Aber einen den ich kenne, der geht in die 9 Klasse und wäre fast an Alkoholvergieftung gestorben o_O . Das muss Deutschland einfach viel mehr machen. Ab besten Zigartten noch Teuerer machen. Aber Alk ist teuer genug (man merkt das ich nciht raucher bin^^).

    MFg
    Luks
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce