22-Jähriger will Kopplung von iPod und iTunes geknackt haben

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 26. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Oktober 2006
    Ein 22-jähriger Programmierer hat nach Angaben seiner Firma die exklusive Kopplung zwischen dem iPod von Apple und dem Online-Musikladen iTunes geknackt. Jon Lech Johansen und seine Firma Double Twist Ventures hätten eine Technik entwickelt, mit der auch andere Musik-Player die Songs des Apple-Musikshops abspielen könnten, teilte eine Managerin der Firma, Monique Farantzos, mit.

    Die neue Technik lasse den Computer glauben, jeder eingesteckte Musik-Player sei ein iPod, erläuterte sie. Sie ermögliche es auch, die Inhalte anderer Anbieter auf dem iPod abzuspielen. Die Firma halte die neue Entwicklung nicht für illegal und plane, in der nahen Zukunft Lizenzen für die Konkurrenten von Apple ausgeben zu lassen.

    Die exklusive Verbindung des iPods mit dem Online-Shop iTunes hat bereits in mehreren Ländern Verbraucherschützer und Politik auf den Plan gerufen. So wurde im Juni in Frankreich ein Gesetz verabschiedet, dass Apple zur Öffnung von iTunes für andere MP3-Player zwingen sollte. Allerdings ließ das Gesetz nach scharfer Lobby-Arbeit von Apple ein Schlupfloch. Auch andere europäische Länder, vor allem in Skandinavien, erwägen ähnliche Gesetze.

    Apple hält nach eigenen Angaben rund 80 Prozent des Online-Musikmarkts. Der iPod Nano ist mit Abstand der erfolgreichste MP3-Player der Welt. Der norwegischstämmige Programmierer Johansen machte bereits im Jahr 2002 auf sich aufmerksam, als ihm vorgeworfen wurde, den Kopierschutz von DVDs geknackt zu haben.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Oktober 2006
    AW: 22-Jähriger will Kopplung von iPod und iTunes geknackt haben

    Erste Sahne, schönes Ding, finde ich super ;)

    Ist genau das richtige, was Appel da geschieht.. Mit ihrem Monopol gehabe sind sie bald auch nicht mehr "besser" als Microsoft.
    Ich kann ja verstehen, das von Appel seiten sowas geheim bleiben sollte, aber ich habe was gegen ein Monopol oder alles, was an eines herankommt...

    Naja, was nur meine Meinung :D
     
  4. #3 26. Oktober 2006
    AW: 22-Jähriger will Kopplung von iPod und iTunes geknackt haben

    öhm...weiss ja nicht, aber meiner Meinung nach ist es Apple's gutes Recht einen Dienst zu haben der nur für ihre Geräte verfügbar ist :-\
    Wären die damit nicht erfolgreich, würde es doch auch keine Sau interessieren, sollen anderen Firmen halt dagegenhalten mit ähnlich guten Produkten...ich mein, wenn z.B. Trekstore (miserable Hardware) oder Sony (miserabler Service & Preis-/Leistungverhältnis) sich da beschweren sind sie selbst schuld :-\
     
  5. #4 26. Oktober 2006
    AW: 22-Jähriger will Kopplung von iPod und iTunes geknackt haben

    Ja, Klumpi, damit hast du ja irgendwie Recht, aber wenn es sowas, wie den mit Abstand "erfolgreichsten" mp3 Player der Welt gib, dann gibt es irgendwann keine " markenvielfalt " mehr, da ja sowieso alle den Ipod kaufen und die Anderen garnichtmehr mithalten können. Und wie gesagt, Appel beherscht bereits jetzt schon 80 % de Musikmarktes und wenn jetzt die Software für den "erfogreichsten" mp3 Player nur mit diesem funtioniert, haben die anderen Hersteller ja nochweniger Chancen, da sie quasi Hard -und Software entwickeln müssen, da sie die bestehende ja nicht mit benutzen dürfen/können...

    Ein plumpel Beispiel: Der Deutsche Bahn gehört fast das gesammt deutsche Bahnen-Netz. So, jetzt will ne andere Bahngesellschaft diese Gleise benutzen/mieten, also in gewisser Weise in Konkurrenz zur DB treten, naja und was bring die DB für Vorraussetzungen, das die andere Gesellschaft die gleise mitbenutzen darf??: Die Züge müssen langsamer fahren, als die der DB, womit schonmal klar ist, das die schnellste Verbindung immer von der DB angeboten wird. Und des Weiteren müssen sie sch an den Preisen der DB orientieren... also, nicht billiger, aber langsamer ..na SUPER...

    So und genau das meine ich mit dem Monopol von Appel... Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken...!! :p
     
  6. #5 28. Oktober 2006
    AW: 22-Jähriger will Kopplung von iPod und iTunes geknackt haben

    tja selbst wenn die kopplung ausgehoben werden kann nutzt das nicht viel
    apple wird entweder technische mittel finden um das zu unterbinden oder sie leiten einfach rechtliche schritte gegen den programmierer ein
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Jähriger Kopplung iPod
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    723
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.209
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    805
  4. [Video] 2-jähriger Rapper

    fishface , 12. Dezember 2011 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    784
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.140