250-kg-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Berlin gefunden

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 31. Oktober 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Oktober 2005
    Link:

    Aufgrund eines Bombenfundes in Berlin mussten heute mehr als 100 Haushalte im Bereich Alfred-Kowalke-Straße und die Besucher des Tierparks Friedrichsfelde evakuiert und zum Teil in öffentlichen Einrichtungen untergebracht werden.
    Die bei Bauarbeiten an einer Straße entdeckte amerikanische Fliegerbombe wiegt ca. 250 kg und stammt aus dem 2. Weltkrieg.
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. November 2005
    Ist schon krass, dass die so etrwas immer noch finden, aber so was äühnliches war vor zwei oder drei Jahren bei mir im Ort auch der Fall, auch wenn die damals gefundene Bmbe meines Wissens nach nicht so groß war.

    Naja, gut dass es den Kampfmittelräumdienst gibt, vielleicht freuen die sich ja, wenn die was zu tun haben.
     
  4. #3 2. November 2005
    sind bestimmt noch mehr bomben unter der erde in deutschland oder sonst irgendwelcher weltkriegs müll
     
  5. #4 3. November 2005
    Oh ja selbst mein nachbar hat mal einen Blindgänger bei sich im Garten ausgegraben als er nen Teich ausbuddeln wollte :) :)
    Da kam dan erstmal Feuerwehr und Bobenentschärfungskommando. War schon lustig aber zum glück war ich da Urlaub.
     
  6. #5 3. November 2005
    Rofl man nach geht jemand hin brüht die und boooom verpast die bombe ihm eine hinterdieohren
     
  7. #6 3. November 2005
    Was meinst du denn damit? ?(
     
  8. #7 3. November 2005
    Das ist ja leider nix neues.
    Ich hab vor ein paar Jahren im Rahmen der 9. Klasse von der Schule aus ein Praktikum beim Katastrophenschutz absolviert, da hab ich eine von zwei Wochen damit verbracht 6 Stunden am Tag Berichte von Allierten Fliegern und diverse andere englische Texte bezüglich Bombenabwürfen in Deutschland zu übersetzen.
    Wenn man sich die Massen an Karten und Luftaufnahmen, die sie da haben an sieht, welche zeigen, wo Bombenabwürfe stattfanden so ansieht ist das wirklich erschreckend, wenn man weiß das von 100 abgeworfenen Bomben ca. 10 ohne Zündung einfach aufgeschlagen und bis heute liegengeblieben sind.
    Anhand dieser Bilder, den Texten, und der Zahl der Explosionskrater wird da versucht raus zufinden wo noch Sprengkörper aus dem Krieg zu finden sein könnten.
    Das ist eine richtige aufwändige Arbeit, dem nachzugehen und da bei weitem nicht alle Abwürfe festgehalten worden sind wird sich die eine oder ander Fliegerbombe noch in etlichen Jahren bei Bauarbeiten finden lassen.
     
  9. #8 3. November 2005
    kann man nur froh sein das das ding vorher gefunden wurde bevor irgendwas passsiert, aber eigentlich isses schon wahnsinn das die dinger 60 jahre rumliegen ohne das was passiert...

    hoffentlich werden noch weitere bomben in deutschland gefunden....
     
  10. #9 3. November 2005
    tja wenn man in Berlin wohnt wo alles angefangen hat
    klar das man sowas finden kann ^^
     
  11. #10 3. November 2005
    cool


    ich frag mich ob die bombe noch zur jeder zeit explodieren kann oder wurde die voll kommen entschärft?
     
  12. #11 3. November 2005
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bombe noch hochgehen könnte. Die wollen beim Abtransport ja aucvh sicher sein, von daher werden sie die schon komplett entschärft haben
     
  13. #12 3. November 2005
    was macht man eigentlich mit so nem ding? werden die vernichtet oder kommen die entschärft in ein Museum? ich hab echt kA
     
  14. #13 3. November 2005
    ich möchte net wissen was passiert wenn so mal kurz 250kg sprengstoff in die luft gehn !!!! das gibt bestimmt an richtiges Feuerwerk unterm Jahr!
     
  15. #14 3. November 2005
    Fast jeden dieser Blindgänger kann man zur detonation bringen.
    Sei es durch ne Baggerschaufel, oder nen harten Aufprall auf den Boden unmittelbar über dem Zünder.
    Leider ist es nicht so, das alle dieser "Überbleibsel" "nur" durch die lange Zeit entschärft sind.
    Und selbst wenn alle Abwurfzonen untersucht und für Clean befunden worden sind, es gibt genügend undokumentierte Abwurfstellen, worüber sich die Allierten Regierungen nichtmal ausschweigen, es ist nun mal so, das die Dinger im Krieg von den Piloten nicht unbedingt nur im Zielgebiet abgeworfen wurden. Es gab auf allen Seiten auch Piloten die anstelle dem Zielgebiet ein Objekt etliche Kilometer weit davon weg bombardiert haben, ohne es zu dokumentieren und zu melden.
    @einen meiner Vorposter,
    das ganze Bombardement hat nicht nur ausschliesslich etwas mit Berlin zu tun, ich hatte nur mit der Auswertung von Norddeutschland zu tun und das war schon eine gewaltige Menge.
    Es gab durchaus Orte die schlimmer betroffen waren als Berlin.
     
  16. #15 4. November 2005
    In einzelfällen kommen sie evtl. ins Museum, aber die allermeisten werden entweder vernichtet oder evtl. soweit möglich recycelt werden(falls das geht, bin mir nicht sicher)
     
  17. #16 4. November 2005
    das ist echt heftig , dass sie nach so vielen Jahren so ein Ding noch finden....unversehrt!

    Aber ich kann mir vorstellen, dass die Leute die es etschärfen echt Angst haben, dass sie jederzeit hochgehen kann, weil sie halt so alt ist und damals die technologie noch nicht so ausgeprägt war wie heutzutage
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - 250 Bombe aus
  1. 27 zoll monitor 1080p für 250 €

    Bruckl , 15. September 2017 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    7.114
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.793
  3. Drohne mit Kamera für ± 250€

    fatmoe , 17. Dezember 2016 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.140
  4. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.475
  5. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    3.681