"300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von tabasco, 8. April 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. April 2007
    Der Hollywoodfilm "300" handelt von einer legendären Schlacht zwischen Spartanern und Persern ca. 500 Jahre vor Christus. In dieser gehen 300 todesmutige Spartaner lieber in den Tod als sich den Persern zu unterwerfen.

    Aus iranischer Sicht handele es sich bei dem Film um westliche Propaganda, die darauf abzielt, "eine neue Front im Krieg gegen den Iran" zu eröffnen.

    Mit ihrer Kritik sind die Iraner nicht allein. Auch renommierte, westliche Filmkritiker üben harte Kritik an "300". Einige warfen sogar Begriffe wie "faschistische Propaganda" in den Raum.


    Hier der ganze Artikel: http://www.welt.de/politik/article789452/Ein_Sandalen-Film_reizt_den_Iran_bis_aufs_Blut_.html

    Ich persönlich finds einfach nur lächerlich, mind. 2/3 der Zuschauer wissen doch netma wo Persien liegt/gelegen hat^^
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Rofl,das ist mal wieder einfach nur lächerlich,vorallem weil es die "Geschichte" ja schon seit vielen Jahren gibt,schließlich beruht der Film ja auf dem Comic von Frank Miller.

    Aber jetzt wo das ganze verfilmt wird ist es auf einmal "faschistische Propaganda",alles klar.

    Sowas von lächerlich...
     
  4. #3 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    ich glaub die spinnen... da sind ja nichtmal amerikaner erwaehnt und ich finde die interpretieren da ein bisschen viel rein, bis man am ende meint, dass waere propaganda.. ich hab den film auch gesehen, aber hab den in keinster weise irgendwie mit realen aspekten verknuepft, geschweige denn drueber nachgedacht, wo persien liegt/lag und was da heute ist
     
  5. #4 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Ich find den Vorwurf ziemlich lächerlich,da der Film klar und deutlich eine Comicverfilmung ist und keinen Anspruch auf Realität hat. Durch seine Übertreibung zeigt er deutlich das es nur Fiktion ist und nicht auf Geschichte oder Gegenwart anwendbar ist. Faschistische Propaganda ist auch falsch das es tausende Filme gibt wo das klar gute (hier halt die Griechen) gegen die klar bösen (hier halt die Perser) kämpfen, genau wie in Herr der Ringe oder anderen Fantasy Filmen.

    Und überlegt mal selbst fühlt ihr euch etwa angegriffen wenn in vielen z.B 2.te Weltkriegs Filmen die Deutschen als böses Volk dargestellt wird?. Ich zumindest nicht und denke deshalb,dass gerade bei diesem Film bei dem Realität keine Wichtigkeit spielt sich niemand angegriffen fühlen.
     
  6. #5 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Herrlich, diese unnötige Aufregung....

    Liebe Moslems,

    leider ist es nun mal Fakt das

    a) Persien Athen und Sparta unterwerfen wollte
    b) Das sich 300 Spartaner opferten, um 700 Soldaten Rückendeckung beim Rückzug zu geben, was 17 000 Persern das Leben kostete
    c) Das die damalige Kleidung, die im persischen Reich getragen wurde, nun einmal so aussah
    d) Das in Sparta bereits die Kinder auf ihre Berufung als Krieger herantrainiert wurden

    Wie dumm muss man sein ? Keine Selbstbestätigung ? Zu wenig Aufmerksamkeit in der Welt ? Frustriert, das ein Grossreich gegen das kleine Griechenland verloren hatte und später von Alexander vollends vernichtet wurde ?

    Tut mir Leid, so ist das Leben.
     
  7. #6 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Was bislang geschrieben wurde ist wohl war,
    allerdings darf man trotzdem den etwas übertrieben kritisierten und überzogenen Aspekt nicht auser Acht lassen, dass diese Vorstellung, dass eine technische Überlegenheit eine "barbarische" Übermacht besiegt sehr beliebt ist.
    Faschistisch? Ein wenig, da im 3ten Reich viel Propaganda auch über die spartanische, so oft gepriesene, Lebensweise betrieben wurde. Um ein paar Begriffe zu nennen:
    Disziplin
    Strenge
    Ausharren bis zum letzten Mann (warum sollte ein Heer sich seiner Situation bewusst [Deutsche Armee, Stalingrad] ausharren, wenn sie nicht überzeugt wären?)
    Und zu guter letzt, das oft Kritisierte "Aussortieren". Sehr schön am Anfang des Films zu sehen. Rassentrennung. Nur das beste kommt weiter. Wie hat Onkel Adolf es noch gemacht?

    Also ganz falsch ist es nicht was gesagt wird, jedoch muss ich euch ausnahmslos beipflichten,
    dass diese Kritik vollkommen überzogen ist und man nicht außer Acht lassen darf, dass es sich
    hier um einen Spielfilm, einen Film der zur Unterhaltung dient, handelt.

    Bb MfG Tha-Don
     
  8. #7 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Diese Grundsätze gibts auch z.B. bei den US-Marine-Korps. Das hat mit dem 3.ten Reich nicht viel zu tun.

    Sparta war ein reines Kriegervolk. Wer dort nicht in der Lage war zu kämpfen, war fehl am Platze znd galt als Unnötig. Deswegen wurde sowohl missgebildete oder zu schwache Säuglinge genauso aussortiert wie Greise.
     
  9. #8 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Oh mann.. das ist einfach Lächerlich!
    An so etwas habe ich als letztes Gedacht als ich diesen Film gesehen hatte.
    Ich verbinde doch nicht die Perser die vor einer Ewigkeit gelebt haben mit den heutigen Iranern nur weil sie aus der gleichen Region kamen/kommen.
    Ich glaube die Iraner brauchen einfach nur ein bisschen Aufmerksamkeit und kommen mit dummen Vorwürfen um irgendwie Stress machen zu können, zu fast jedem Film oder Veröffentlichung gibt es was zu bemängeln.
    Sowas geht irgendwann auch nach hinten los, weil viele Leute wie ich sich dann nur denken die sind bekloppt!

    naja.. so on.

    Grüße.
     
  10. #9 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Haben die Leute zu viel Zeit? Also dann merkt man wie paranoiet die im Iran sind. =/ Alle sind gegen die und....
    Nenene, die sollen ihre Zeit lieber besser nutzen. =/ Aber wenn die das rein interpretieren. Was soll´s sollen die es ruhig machen. ;) Mehr können sie ja eh nicht machen. :p
     
  11. #10 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor


    Das ist ja mal ne gewagte Aussage.
    Man sollte immer bei den Fakten bleiben auch in einem Kino Film.
    Trotzdem ist es nur ein Film und weicht ein bisschen von der originalen Geschichte ab,was auch logisch ist,da es sonst ne Doku wäre und ich glaube eine solche würde nicht so viele Besucher ins Kino locken


    Mfg
     
  12. #11 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    geh, obergscheiter... hör auf zu verallgemeinern

    perser (= heutige iraner) sind ein volk bzw nationalität ;) und der islam eine weltreligion

    Der iran (= ein staat) regt sich auf, weil ihrer meinung nach die geschichte falsch dargestellt wurde, vlt ja auch zurecht, vlt auch nicht ich kenn mich in der geschichte nicht so gut aus, aber... was hat das mit den moslems ztun??

    "legendäre Schlacht zwischen Spartanern und Persern ca. 500 Jahre vor Christus."

    Der islam war 630 jahre nach Christus, danach junge... = da gab es den islam noch garnicht

    is es jetzt eine gewohnheit geworden imma auf moslems los zugehn oder was??
    große klappe, aber nur dumm daher reden...;)

    @mose:
    "Haben die Leute zu viel Zeit? Also dann merkt man wie paranoiet die im Iran sind. =/ Alle sind gegen die und....
    Nenene, die sollen ihre Zeit lieber besser nutzen. =/ Aber wenn die das rein interpretieren."

    Du lern mal wie man richtig "paranoid" schreibt und fall erst dann über andere leute (über "die" im iran^^, als wären sie außererdische) her, von denen du überhaupt keine ahnung hast. Wie kannst du wissen, ob die geschichte wirklich so dargestellt wurde, wie sie auch wirklich war und die perser nicht als zu aggressiv oder sonst was dargestellt wurde?? Vlt is es ja eine propaganda..?!
    mein gott, wie kann man nur soo sehr von den medien und vom amerika-geilen volk beeinflusst werden??
    lern mal neutral zu urteilen und informier dich mal vorher
    ich versteh auch nicht wieso alle jetzt so iran-feindlich geworden sind, ich seh kein einziges verbrechen dort, das dort begangen wird... nur weil bush das sagt, gehören sie wirklich zu "achse des bösen" ??

    mfg realshadow
     
  13. #12 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    :eek:o::eek:o::eek:o::eek:o::eek:o::eek:o::eek:o::eek:o::eek:o:​

    OMG, was fühlen die sich denn direkt angesprochen
    und angegriffen....istn stinknormaler film, wie jeder
    andere und reine fiktion.
    sich darauf was einzubilden ist einfach nur naiv, weil
    dann könnteste ja gleich zu jedem movie hingehen und irgendeine
    verschwörungstheorie zusammenfantasieren....

    einfach nur *kopfschüttel*

    spamor;)
     
  14. #13 8. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Reine Fiktion ists nicht wirklich da zumindest der grobe Rahmen so passt:
    kannst dich ja darüber informieren : Perserkriege – Wikipedia

    Aber an sich halte ich es auch für total überzogen, es handelt
    sich schließlich um einen Unterhaltungsfilm, und in solchen
    Filmen wird eben alles übertrieben dargestellt.

    Irgendwo ist dann auch mal zu bremsen mit diesen
    ganzen Hetzereien wegen irgendwelchen Verschwörungstheorien...
     
  15. #14 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Das eine schließt das andere nicht aus. Ich will nur aufzeigen, dass die Verbindung gar nicht mal allzuweit hergeholt ist.

    Ja, das stimmt, allerdings rechtfertigt das ein solches Handeln nicht. Sonst könnte man ja auch Hitlers Rassentrennung als positiv für den Erhalt des besten Teils der menschlichen Rasse betrachten. Was dabei außer Acht gelassen wird, ist, dass diese Sortierungen sehr banal ist und Aspekte außer acht lässt wie Intilligenz, die z.B. unabhängig von der körperlichen Beschaffenheit ist.
    Sparta ist untergegangen. Ihre "Taktik" war wohl nicht ganz das Grüne vom Ei.
    Vllt hätten wir in 500 Jahre ein super trainiertes Völkchen mit den besten Körpern, allerdings ohne schlaue Köpfe?!

    Bb MfG Tha-Don
     
  16. #15 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    jeder mensch weiß doch das die lage in und um den iran einem pulverfass gleicht.
    jede möglcihkeit sich zu profilieren und den menschen zu zeigen was der westen besonders die amerikaner tun um den iran zu verunklimpfen wird eiskalt ausgenutzt.
    das ist aus der sicht der iranischen führung völlig legitim.
    das haben wir im zweiten weltkrieg gemacht
    die amerikaner im kampf gegen den vietkong
    sowas nennt man geschickte polarisierung.
    daher muss man alles konstruktivistisch sehen.
    als iraner in dieser situation würde ich alles nehmen um meine lage der dinge zum ausdruck zu bringen.

    an dem film an sich gibt es nicht zu kritisieren.
    es ist nur ein film. ein guter wie ich meine der auf einem comic beruht der eine wahre begebenheit überdreht wiederspielgelt.
    mehr ist da nciht.

    so sehen wir und ich es natürlcih auch.

    die iraner sehen aber darin eine weitere propagander gegen ihr land. und stellen sich fragen wie warum muss es persien sein. warum gerade jetzt. und so weiter. dies sollte man auch verstehen.
     
  17. #16 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    300 ist ein klasse Film und dient der Unterhaltung. Warum wird daraus gleich wieder eine politische Diskussion? Kann man bald nichts mehr machen oder sagen ohne gleich irgendjemandem ans Bein zu pissen? Ich wette, dass es 100%ig im Iran krassere "Propaganda"-Film gibt und 300, im Vergleich zu anderen amerikanischen "Propaganda"-Filmen noch recht harmlos ist. Meiner Meinung nach ist es lächerlich, sich wegen soetwas angegriffen zu fühlen, egal aus welchem Land es kommt und wen es in ein "schlechtes Licht" rückt.
     
  18. #17 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    naja, wie viele wwII-filme gibts, in denen deutsche als monster dargestellt werden und die amis als strahlende helden, die europa vom joch der bestien befreien? Das da was dran ist, will ich nicht abstreiten, aber ich denke ihr wisst was gemeint ist

    und wen in hollywood juckts wenn ein deutscher das kritisiert?



    richtig: keinen!
     
  19. #18 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Ich bin sehr neutral ;), doch wieso regen die sich auf? Sag es mir bitte. Wir regen uns auch nicht auf wenn ein Kriegsfilm über den zweiten Weltkrieg gemacht wird.... Es ist doch so, das der Iran mehr als nur überreagiert. Erst das mit den britischen Soldaten und die Sachen davor und nun das. Wirkt alles ziemlich komisch oder?

    Kann es sein das du was gegen die Medien und gegen Amerika hast?

    Das mit der Achse des Bösen hab ich nie gesagt.
    Propaganda? Wo soll das denn bitte Propaganda sein? Der Film dient der reinen Unterhaltung und sollte auch nur deswegen angeschuat werden. <_<
     
  20. #19 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Man sollte jetzt wirklich mal Anti Iran und Islam Propaganda betreiben, damit die mal was richtiges zum Aufregen haben. Weil wenn man jetzt schon jeden Film kritisiert der irgendwas mit deren ihrem Volk zu tun hat, wird es einfach lächerlich. Der Film dient der reinen Unterhaltung und zielt bestimmt nicht auf Faschistische Propaganda hinaus.

    Wegen irgend sowas kommts nochmal zum Krieg.

    MfG
    mouZeKilla
     
  21. #20 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    sry aber ist echt viel so das die moslems immer gleich angechsissen sind, wenn eine kleinigkeit ist! zum beispiel auch das mit dem papst war nun wirklich nicht so schlimm, oder das mit der mohamed-karikatur, bitte man kann auch übertreiben! ich meine jesus wird bei south park dauenrd dargestellt, und sogar verarscht
     
  22. #21 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Ihr versteht das glaube ich ein bisschen falsch, mit den "faschistischen" Inhalten im Film, in denen Angeblich das dritte Reich "verherrlicht" werden soll. Also ich habe auch einen Artikel über die Kritik an dem Film gelesen und dort wurde kritisiert, dass die Männer total muskolös sind und immer mit Öl eingerieben. Und zwar wurde das dann aufs dritte Reich übertragen, da Adolf Hitler sich so den Arischen Mann vorgestellt hatte. Gab ja damals auch einige beliebte Bildhauer wie Arno Breker, deren Figuren arische Männer und Frauen darstellten und diese Mänenr denen aus dem Film 300 ziemlich ähnlich sahen zum Beispiel so:

    {bild-down: http://www.n-tv.de/img/691897_src_path9.furQ.jpg}
    {bild-down: http://www.n-tv.de/img/691897_src_path12.AW9A.jpg}



    Ich persönlich finde diese Kritik weit hergeholt, da für meinen Geschmack Männer so wirklich gut aussehen und da die Griechen ja auch schon solche Götterstatuen hatten. Im dritten Reich wurde das ja eigentlich nur geklaut.

    Zu den Iranern: Die wollen doch nur aufsehen erregen. Es gibt genauso viele ww2 Filme, die die Deutschen verunglimpfen, aber darüber regt sich ja auch niemand auf... also wayne. :rolleyes:
    mfg Stainar

    Edit: Könnt ja mal heir schauen.
     
  23. #22 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    ich denke mir mal so---- " man kanns auch übertreiben! "
    habe keinen solchen gedanken gehabt als ich den film sah....
    von daher (ich bin ein normaler mensch) denke ich das das der rest der (westlichen) welt auch so sieht wie ich^^
    film is geil also -> calm dowm=)
     
  24. #23 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Der Film beruht ja auf einem Comic also wurde es nur verfilmt....Ich frage mich warum erst jetzt mit ihren Problemen kommen bei der Verfilmung...Haben die es halt nicht verstanden,dass es nur eine Comicverfilmung ist von Frank Miller:D

    MfG White G
     
  25. #24 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    ironischer weise haben wir erst vor kurzem dazu verschiedene quellen im latein unterricht übersetzt,
    und vielleicht gilt noch zu wissen, dass leonidas mit seinen trupppen die fußarmee der perser aufhielt und die athener im süden griechenlands in einer see schlacht die flotte persiens besiegten.
    die aufgabe der spartaner war dabei, die fußtruppen lang genug aufzuhalten, bis die flotte besiegt wäre und die perser sich zurück ziehen. persiens infanterie auszulöschen, war nicht gefordert bzw. möglich.

    an sich denke ich, ist diese aufregung viel hype um nix wie es hier auch scho gesagt wurde, und nur ein stress gemache. ich denke man kann persien nicht mit dem iran von heute vergleichen, da es vielleicht topographisch das selbe ist, allerdings kulturell mittlerweile einen wandel durchgemacht hat, was in 2500 jahren auch nicht verwunderlich ist. unter anderem sicherlich wegen der entstehung des islam.

    mfG
     
  26. #25 9. April 2007
    AW: "300" ruft bei Iranern vehemente Kritik hervor

    Die Iraner haben eh einen Schaden. Vor allem ihr Präsident. Über solche Meldungen kann ich nur lachen. Die wollen halt auch mal wieder ins Gespräch kommen denk ich mal. Und Film ist Film. Da kann man zeigen was man will. Aber es gibt halt immer welche die einen auf wichtig machen müssen...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - 300 ruft Iranern
  1. Office Notebook bis 300 €

    mmrpaul , 10. April 2018 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.333
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    7.718
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    5.211
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    4.327
  5. Fertig Gamer-PC bis 2300EUR

    Horstroad , 4. September 2016 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.379