5 Euro - Wette

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von enDGeiL, 2. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. März 2009
    Liebe Community,

    hier ist wichtiges und gründliches denken angesagt.
    Ich habe heute mit meinem Lehrer gewettet, wenn ich innerhalb
    in 2 Wochen die Begründung rausfinde.

    Und Zwar folgendes, wenn man "5 hoch 0" nihmmt, kommt ständig 1 Raus,
    es kommt immer wieder die 1 Raus wenn man hoch 0 nihmmt, außer wenn man "0 hoch 0" nihmmt.

    Beispiele:

    5hoch0 > 1
    593hoch0 > 1
    000000,1hoch0 > 1


    Und die Frage ist jetzt warum das so ist!?
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Mit der Null als Potenz ist das zugegebenerweise so nicht zu berechnen, aber den korrekten mathematischen Weg hat Biber aufgezeigt. Anders ausgedrückt: Jede x-beliebige Zahl hoch Null ergibt immer den Wert 1: n hoch 0 = 1
     
  4. #3 2. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: 5 Euro - Wette

    des wurde doch als definition eingeführt oder irr ich mich???


    >>
    Donald Ervin Knuth erwähnte 1992 im American Mathematical Monthly die Geschichte der Kontroverse und lehnte die Schlussfolgerung entschieden ab, dass 0^0 undefiniert gelassen wird. Wenn man 0^0 = 1 nicht voraussetzen kann, verlangen viele mathematische Theoreme wie zum Beispiel der binomische Satz

    [​IMG]
    {img-src: http://upload.wikimedia.org/math/1/6/0/1602405b653301228844f84dee5e28bb.png}

    eine Sonderbehandlung für die Fälle x = 0 oder y = 0 oder gleichzeitig n = 0 und x + y = 0.
     
  5. #4 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Dazu muss man sich mit Potenzregeln auskennen.

    Eine besagt nämlich, dass eine Potenz, hoch einer Subtraktion immer in eine Division umgewandelt werden kann.

    Also:

    x^(5-4) = (x^5) / (x^4)

    x^0 wäre zum Beispiel x^(5-5), das man auch anschreiben kann als

    x^5
    -----
    x^5

    Und dabei kann man die beiden wegkürzen, es bleibt: 1

    Und 0 hoch 0 das da 0 rauskommt liegt daran das man ja nicht durch 0 dividieren kann geschweige den multiplizieren :D

    Machen wa halbe halbe mit den 5 Euro :D hehe
     
  6. #5 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    öh... ich versteh grad nichts, ich suche nach ner "Erklärung" warum das so ist.
    Am besten deutlich und die Reihenfolge sollte stimmen ;)


    edit: das geht ja schnell hier, hat jemand andere gute formulierte erklärungen?
     
  7. #6 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    kLick!

    => # 6.2.1 „Null hoch null“ in der Mathematik


    hF.
     
  8. #7 2. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: 5 Euro - Wette

    Ich würde es z.B. so begründen:

    für a ungleich 0 folgt:
    a ^ 0 = e ^ ( 0 * ln a ) = e ^ 0

    jetzt muss du nur noch zeigen, was e ^ 0 ist. Das geht z.B. über die Reihendarstellung:

    [​IMG]
    {img-src: http://upload.wikimedia.org/math/e/2/2/e224e2cdcbe8555222b196b0f8d96ead.png}

    Jetzt musst du das hier nur noch einsetzen. Also für x = 0.
    Und dann sieht man ja schon, dass exp(0) = 1 ist.

    Es gilt also:
    a ^ 0 = 1 für a ungleich 0

    Für a = 0 musst du dir mal das bei Wikipedia anschauen, das noodels13 vorgeschlagen hat.
     
  9. #8 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Jede Zahl hoch 0 ergibt 1 außer 0^0
    Das kannst du leider nicht begründen, weil es dafür keinen Beweis oder so gibt. Das wurde einfach so definiert, weil man sonst nicht mit Potenzen rechnen könnte!
     
  10. #9 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Es gibt einen Beweis und den wusste ich auch mal....muss nochmal in meinen Matheheften rumkramen und wenn ich ihn finde schreibe ich es dir^^

    edit: finds grad nicht aber ich kann dir sicher sagen, das A_P_K recht hat.

    denn eine potent kannst du immer so schreiben wenn zum beispiel 2^0 steht kann man das auch als 2^(5-5) schreiben, da 5-5 0 ergibt
    also schreibst du wie schon gesagt x^5/x^5 und dabei kürzen sich die 5en weg und du erhälst 1.
    Also A_P_K liegt richtig^^
     
  11. #10 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Du hast bereits Perfekte Erklärungen bekommen. Dem Lehrer war bestimmt klar das du die Lösung aus dem internet hollst. Daher wird er auch bestimmt mekren ob dir dass jemand "vorgeflüstert" hat oder selber ein bisschen einsatz gezigt hast ausser ein theard zu eröffen.Also bitte mitdenken;)
     
  12. #11 2. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    A_P_K hat dir die erklärung perfekt geliefert^^ besser kann mans nich ausdrücken :D :D
     
  13. #12 3. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    bin derselben Meinung zu Gunsten A_P_Ks, denn durch 0 kann man nicht teilen, folglich ist 0^0 nicht definiert und wird durch Annahme =1 zur Verwirklichung anderer mathematischen Regeln/Vorgänge festgelegt/vorausgesetzt!!!
     
  14. #13 3. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    0^0 wird aber meines wissens nach als 1 betrachtet, hab ich zumindest in der uni gelernt :D

    Gründe wie bereits oben genannt, sonst kann man nichtmehr sinnvoll mit dem binomischen Lehrsatz oder anderen theoremen arbeiten
     
  15. #14 3. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette



    a^0 = a^(x-x) = (a^x)/(a^x) = 1 (Verallgemeinerung von A_K_Ps Beispiel)

    Dabei darf a allerdings nicht 0 sein.

    Die Erklärung von A_K_P sagt, dass 0^0 = 0 ist, weil man durch 0 nicht teilen darf, aber diese Annahme ist falsch! 0^0 ist nicht definiert, weil man durch 0 nicht teilen darf! 5/0 ist auch nicht 0...

    Richtig!

    Aus praktischen Gründen wird 0^0=1 meist vorrausgesetzt, weil man sonst bei vielen Rechnungen eine zusätzliche Rechnung für den Fall x=0 oder y=0 oder .. (je nachdem...) bräuchte. Das steht alles in dem Wiki-Artikel. Einfach mal den kleinen Abschnitt über 0^0 durchlesen...
     
  16. #15 4. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Ich habe auch beim Studium gelern, dass 0^0 = 1 ist und auch definiert ist. Benutz doch mal den Calculator von Windows. Sehr wohl ist 0^-1 aber nicht definiert.

    Das steht dazu auf wikipedia.de:
    Per Definition gilt a^0 = 1, auch für a = 0. Gelegentlich wird 0^0 auch undefiniert gelassen.

    Lars.Riedel
     
  17. #16 4. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Es ist und so ist es definiert? Ich würde eher annehmen es wurde so definiert und "ist" deshalb so.
     
  18. #17 4. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Update: Ich glaube, die 5 EUR hast Du verloren, den Beweis konnte noch kein MatheMatiker anschaulich und plausibel erbringen. Wenn Du kein unbekanntes Genie bist, dann sehen die Chancen innerhalb von 2 Wochen den Beweis zu finden wirklich schlecht aus.

    @IfindU: Habe mich evtl. ein bißchen unglücklich ausgedrückt, meinte natürlich: dass ich gelernt habe, dass 0^0 = 1 ist weil es so festgelegt/definiert wurde. Leider habe ich meine Unterlagen dazu nicht mehr, wo wir es im Seminar behandelt haben.

    Lars.Riedel
     
  19. #18 8. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    Kann doch nicht sein, es muss ne deutliche kurze erklärung geben.
    Ich habe ja jetzt noch 1 Woche Zeit, er hat gesagt ich hätte auch länger
    wenn ich möchte. Und er hat bestätigt das es eine erklärung gibt.
     
  20. #19 8. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette

    hö? du hast doch hier genug beweise... zb den von testitest oder den von a_p_k
    was willst du denn noch?^^
     
  21. #20 8. März 2009
    AW: 5 Euro - Wette


    glaubst du echt, dass der TE das auf die reihe bekommt, wenn er noch nichtmal den "beweis" von A_P_K versteht?!
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Euro Wette
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    399
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    7.105
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    10.204
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    18.400
  5. Kühlschrank bis 650 Euro

    !nV!$!bL3 , 16. August 2017 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    7.545