60 Prozent aller Berufstätigen in Deutschland sitzen am PC

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 27. November 2008 .

  1. 27. November 2008
    60 Prozent aller Berufstätigen in Deutschland sitzen am PC
    Statistisches Bundesamt legt Daten vor
    Der Anteil der Berufstätigen in Deutschland, die regelmäßig während ihrer Arbeitszeit einen Computer nutzen, ist seit Januar 2003 um 14 Prozentpunkte auf rund 60 Prozent im Januar 2008 gestiegen. Das gab das Statistische Bundesamt bekannt.


    Immer mehr Menschen in Deutschland sitzen bei der Arbeit regelmäßig am Computer. Bei 53 Prozent der Beschäftigten war der Computer mit dem Internet verbunden. 2003 war dieser Anteil mit 31 Prozent noch erheblich geringer, so das Statistische Bundesamt (Destatis).

    21 Prozent der computernutzenden Unternehmen verfügten über ein Intranet, wo Arbeitsunterlagen für das Tagesgeschäft, Handbücher, Leitfäden, Schulungsunterlagen und aktuelle Unternehmensnachrichten bereitstanden. In elf Prozent dieser Unternehmen war es im Januar 2008 möglich, auf die Dienste der Personalabteilung zuzugreifen, um elektronische Gehaltsabrechnungen einzusehen oder Urlaubsanträge einzureichen.

    Im ersten Quartal 2008 lag laut Destatis der Anteil der Personen ab zehn Jahren, die privat einen Computer nutzten, bei 76 Prozent (2003: 64 Prozent). Die Nutzungsintensität nahm ebenfalls zu: Im Jahr 2003 verwendeten 62 Prozent der privaten Nutzer den PC "jeden, oder fast jeden Tag". Im ersten Quartal 2008 stieg der Anteil der regelmäßigen Nutzer auf 75 Prozent.

    Zugleich lag der Anteil der Personen ab zehn Jahren, die das Internet im ersten Quartal 2008 nutzten, bei 71 Prozent. Im Jahr 2003 war der Anteil mit 52 Prozent noch um 19 Prozentpunkte niedriger. Auch der Anteil der privaten Nutzer, die täglich, oder fast täglich online sind, ist von 46 Prozent im Jahr 2003 auf 66 Prozent im Jahr 2008 deutlich angestiegen.

    Verfügten 2003 erst 51 Prozent der Haushalte über einen Internetzugang, so erhöhte sich dieser Anteil im Jahr 2008 auf 69 Prozent. Auch die Qualität der Internetzugänge hat sich verbessert. Gaben vor fünf Jahren neun Prozent der Haushalte an, Breitbandverbindungen als Internetzugang zu nutzen, so hat sich der Anteil 2008 auf nun 50 Prozent erhöht.

    Damit kommt Destatis zu anderen Ergebnissen als die aktuelle BAT-Studie des Internetkritikers Horst W. Opaschowski, wonach der Anteil der privaten Internetnutzer 2008 nur bei 42 Prozent lag. Hier war die jüngste Gruppe der Befragten aber die der 14- bis 29-Jährigen. Die meisten Bundesbürger (58 Prozent) sind demnach weiterhin nie im Internet, bei der Generation der über 55-Jährigen sind es laut der Stiftung der Tabakindustrie sogar 83 Prozent.


    quelle: Golem.de
     

  2. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Prozent aller Berufstätigen

  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.185
  2. 81 Prozent aller Zweijährigen sind online
    zwa3hnn, 8. Oktober 2010 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    6.488
  3. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.895
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    419
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    648