62.ter Jahrestag (D-Day)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von simeta, 6. Juni 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Juni 2006
    Jetzt sind es nun 62 Jahre her als die Amerikander in der Normandie gelandet ist.
    Ich weiss jetzt nicht genau wie viele Soldaten gefallen sind aber es wahren aufjedenfall eine menge.
    Es waren Soldaten die für unsere Freiheit und Menschenrechte gestorben sind. Deshalb finde ich es angebracht eine kleine Schweigeminute für die gefallenen Amerikanischen und auch Deutschen Soldaten zu halten. Vergisst niemals das wir unsere Freiheit nicht geschenkt bekommen haben, es war ein großes opfer.


    Wär nicht weiss was D-Day ist oder sich ein bisschen genauer infomieren will der Klicke HIER
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Juni 2006
    Die Zeit vergeht so schnell und viele wissen noch nichtmal was damals geschehen ist und wieviele junge Männer ihr Leben an den Stränden der Normandie verloren haben X( nur wegen diesem Wahnsinnigen der die ganze Welt beherrschen wollte.Heute kann man sich das gar nicht mehr vorstellen wie das früher war im Gegensatz zu heute kann man theorethisch mit einem Knopfdruck die ganze Welt zerstören :mad:
    Kann dir nur recht geben mit der Schweigeminute :].Was wäre passiert wenn die Landung gescheitert wäre?
    Dann hätten wir möglicherweise heute noch keinen Frieden...
     
  4. #3 7. Juni 2006
    Echt schon 62 Jahre vorbei?
    naja, ganz viel, aber ist schon etwas heftig finde ich!

    Das kann man zwar soo in filmen sehen oder in spielen wie das war, aber würde mal gerne sehen wie die warheit war?
    von Ohama beach!!!

    ob das wirklich soo war wie in !"Soldat James Rayen"
    naja, dsa wissen nur die die das überlebt haben!
     
  5. #4 7. Juni 2006
    ich kann jedem aufjeden mal empfehlen am 4. in der normadie zu sein...

    ich war vor 3 jahren da, nahe st. mere eglise (die erste stadt die von den fallschirmjägern eingenommne wurde)... an dem morgen, nichtsahnend auf den weg die bäckerei nebenan... und was seh ich auf der straße??? fast jeder hat sich als ami verkleidet, lauter original jeeps (teilweise sogar mit modell MGs oben drauf) usw. das is da richtig wie fasching!
     
  6. #5 7. Juni 2006
    ich schon heftig was damals passierte....
    ausserhalb meiner vorstellungskraft
    4 mio soldaten... zieht euch das mal rein
    und es gab da doch diesen ein m schützen der angeblich 2000-2500 gi´s alleine getötet haben soll... das find ich mal mies
     
  7. #6 7. Juni 2006
    Hein Severloh meinst du... und der hat auch ein Buch darüber geschrieben.
    Wenn man das gelesen hat, weiß man warum er dies getan hat.
    Nicht dass ich es gutheiße, aber man kann es nachvollziehen.

    Hein Severloh - Erinnerungen an Omaha Beach
    ISBN: 3932922115
     
  8. #7 7. Juni 2006
    ich denke mal deutschland hätte versucht mit den westmächten nen waffens stillstand auszuhandeln nud hätte sich dann auf russland konzentriert.... wenn russland gefallen wär wär deutschland aber wieder nach westen und süden weiter :rolleyes:
    aber frieden hätten wir heute mit sicherheit so oder so ^^

    b2t: naja is schon heftig nur da könnte man quasi jeden tag im jahr son thread auf machn weil an jedem tag in irgendeinem land in irgendeiner zeit irgendwas schlimmes passiert ist (römer oder was weis ich^^)
    trozdem ne schweigeminute is angebracht^^
     
  9. #8 8. Juni 2006
    Ich denke mal, die deutschen hätte trotzdem keine Chance gehabt. Ich habe mich über diese Problematik schon ausreichend informiert und muss festellen, dass Deutschland zu dem Zeitpunkt schon arge Probleme hatte, was den zwei Frontenkrieg betrifft.


    greetz laZzor
     
  10. #9 8. Juni 2006
    auch für die deutschen soldaten?? sag mal gehts noch? klar waren die soldaten an vordester front nicht die grössten nazis, aber trotzdem sind sie gleichgeschaltet mitmarschiert ohne auch nur zu versuchen, sich zu widersetzen. scheiss täter - opfer verdrehung!!!
     
  11. #10 8. Juni 2006
    ist nun mal die natur des menschen der masse zu folgen... :rolleyes: da können die soldaten ja auch nur bedingt was dafür.


    Mal ein Beispiel wo du sehen kannst wie schnell man beeinflussbar ist :

    Im Fussballstadion in der Fankurve fangen einige an zu schreien : Scheiss "Gegner" oder was auch immer. Du wirst auch mitschreien ....



    Klar ist es nicht ne heldenleistung gewesen aber es war ja krieg und sie haben als soldaten nen eid abgelegt.
     
  12. #11 8. Juni 2006
    Ey was geht n mit dir....??? das hat nichts mit täter opfer verdrehung zu tun!! Da haben zwei Gegner gegeneinander gekämpft um ihre Kameraden und ihr eigenes Leben zu retten! Das war Krieg man!!! Also wenn ich ne schweigeminute für die amis einlege, die genauso gemordet haben und Soldaten waren, dann kann ich auch für die Nazischweine ;) ne Schweigeminute einlegen......Gleichberechtigung hr hr....ne aber ma ernst, hat doch nichts damit zu tun obs nazis waren oder nicht! Krieg is nu ma grausam und gewalttätig...da ist niemand besser als der andere. Mord ist Mord!! und vergeben muss man trotzdem können oder besser noch verstehen und nachvollziehen! Was würdest du denn machen wenn 2000 Soldaten auf dich zurennen und dich abmetzeln wolln und die eigenen Leute das gleiche tun, wenn du auch nur einen Schritt zurück gehst oder was gegen das Regime sagst..?! Ich würd glaub ich auch abdrücken....bis denn...
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...