800mb Film auf einen 700mb Rohling brennen

Dieses Thema im Forum "Audio & Video Tutorials" wurde erstellt von WAN, 26. März 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. März 2005
    Warum passt ein 800 MB Film im MPG-Format (M/S/VCD) auf einen 700 MB-Rohling

    Die Maximalgrösse der zu schreibenden Daten ist abhängig vom Datenformat der CD.
    Die Angabe 700MB/80min auf dem Rohling als Kapazitätsangabe bedeutet:

    ISO (Mode1): 700MB
    Audio: 80min

    Jedes Datenformat hat eine bestimmte Sektorengrösse, die von Format zu Format unterschiedlich ist.
    Die Sektoren können eine Grösse von 2048 Bytes, 2324 Bytes, 2336 Bytes und 2352 Bytes je nach Datenformat haben.

    Bei einer CD, die mit 1facher Geschwindigkeit abgetastet wird, werden (nach dem Yellow Book Standard) 75 Sektoren pro Sekunde gelesen.

    Somit haben wir genug Daten, um die Sektorenanzahl zu berechnen:
    Sektorenanzahl = 75 x 60 (um auf die Minute zu kommen) x Spielzeit (z.B. 74min.) = 333000 Sektoren.
    Bei einem 80min-Rohling wären das demnach 360000 Sektoren.

    Da wir jetzt die Sektorenanzahl und die Sektorengrösse haben, können wir jetzt auch die Rohlingskapazität bei den verschieden Datenformaten berechnen.

    Sektorenanzahl x Sektorengrösse = XXXBytes

    Hier stelle ich jetzt die verschiedenen Datenformate und die daraus resultierenden Rohlingskapazitäten vor:

    CD-DA (Audio): (Das betrifft ebenso Video-CDs (M/S/VCD), die die gleiche Sektorengrösse haben)
    Sektorgrösse: 2352
    Rohling 650MB/74min
    333000 x 2352=783216000 Bytes (747 MB)
    Rohling 700MB/80min
    360000 x 2352=846720000 Bytes (807 MB)



    CD-ROM Mode 1 (ISO Daten CD) und
    CD-ROM Mode 2, XA Form 1/CD-I
    Sektorengrösse: 2048
    Rohling 650MB/74min
    333000 x 2048=681984000 Bytes (656 MB)
    Rohling 700 MB/80min
    360000 x 2048=737280000 Bytes (703 MB)


    CD-ROM Mode 2:
    Sektorengrösse: 2336
    Rohling 650 MB/74min
    333000 x 2336=777888000 Bytes (742 MB)
    Rohling 700 MB/80 min
    360000 x 2336=840960000 Bytes (802 MB)


    CD-ROM Mode 2, XA Form 2/CD-I:
    Sektorengrösse: 2324
    Rohling 650 MB/74min
    333000 x 2324=773892000 Bytes (738 MB)
    Rohling 700 MB/80min
    360000 x 2324=836640000 Bytes (798 MB)

    Mit 90 oder 99min-Rohlingen kann man sich das ja selbst ausrechnen

    Bei MPG-Dateien hat man die Auswahl diese Dateien als Daten-CD zu brennen,
    oder
    sie als Mode2 VCD/SVCD zu brennen.

    Als Daten-CD steht genauso viel Speicherplatz zur Verfügung wie auf dem Rohling draufsteht.
    Brennt man diese MPGs nun aber als Video-CD oder als Super-Video CD (die Brenner Software MUSS dies unterstützen - bei manchen Nero Versionen kann man ohne SVCD-Plugin im Wizzard keine Super Video CD auswählen !), so bekommt man
    eben 747 MB auf einen 650 MB-Rohling (807 MB / 700 MB-Rohling).

    Voraussetzung ist aber, das der Film so gebrannt wird, wie er vorliegt (Meckert Nero z.B rum, dass der Film nicht "standardkonform" ist und will ihn umwandeln, so wird der Film nachher sehr wahrscheinlich grösser sein, und nicht mehr auf den dafür vorgesehenen Rohling passen.
    Also sollte der Haken bei "standardgemässe CD erzeugen" immer deaktiviert sein.
    Ob der jetzt erfolgreich gebrannte Film auf dem DVD-Standalone abgespielt werden kann oder nicht, hat nichts mit dem Brennen an sich zu tun.
    Wird er nicht abgespielt, so liegt es höchstwahrscheinlich daran, das der DVD-Standalone nicht mit diesem Filmformat klarkommt.

    Jetzt muss natürlich herausgefunden werden, was nicht passt: Bildformat, Tonformat, Framerate, Bitrate, etc können dem Player schonmal das Leben schwermachen.
    Hat man den Übeltäter gefunden, so stellt sich jetzt die Frage, ob man den Fehler einfach beheben kann, oder ob der ganze Film erneut umgewandelt (Vorsicht Qualitätsverlust ) werden muss.
    (Das gehört jetzt aber in eine andere Rubrik ).

    Mit der aktivierten Funktion "Überbrennen" (Wie das Bei Nero eingestellt wird kann man hier nachlesen) kann man den Rohling bis an die "physikalische Grenze" beschreiben (die oben genannten Angaben sind Werte, die die Rohlinge nach den Spezifikationen an Speicherplatz mindestens haben müssen), so dass meist noch ein wenig mehr auf den Rohling passt.
    Die aktuellen (Stand Januar 2004) ALDI-Rohlinge "Lifetec" weisen in meinem Brenner laut Brenntest eine Kapazität von 82 Minuten und 36 Sekunden auf, so dass 828 MB Filmdaten gebrannt werden können.
    (Würde ich jetzt die Überbrennzeitmarke bei Nero noch weiter erhöhen, so würde am Ende höchstwahrscheinlich ein Teil der Daten einfach verloren gehen und schlimmstenfalls könnte sogar der Brenner dabei Schaden nehmen.
    Setze ich einen 90 oder 99 Minuten Rohling ein, so kann ich die Brennmarke bis auf den Wert einstellen, der auf dem Rohling als Spielzeit steht (z.B. 90 Minuten).
    Da diese Rohlinge nicht dem Yellow Book-Standard entsprechen, wird der Brenner die Kapazität nicht erkennen. Wie weit er den Rohling beschreiben kann, ist von Brenner, Brenner-Firmware und Brennprogramm abhängig und kann nicht pauschal beantwortet werden.

    Hat man die MPG in Form einer V/M/SVCD vorliegen (bin und cue Datei), so weiss das Brennprogramm anhand der cue (Brennanleitung) mit welchen Einstellungen die Daten (die bin) auf den Rohling gebrannt werden müssen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Januar 2006
    900MB auf einen 700MB Rohling brennen??? KLAR DOCH!!!

    Ihr haltet mich wohl für komplett schugge, aber nein es ist wahr es Funktioniert und zwar ganz ohnr komprimieren!!!

    Sollte man aber nur machen wenn mans gerade mal für kurze zeit braucht, nicht unbedingt fürs längerfristige Aufheben geacht.

    Rules:
    1§ Das Tut ausprobieren
    2§ mich gut bewerten :)

    [HIDE]1.)Nero starten
    2.) Im sich öffnenen Fenster Neue Zusammenstellung CD-Rom(ISO] auswählen
    3.) Den Reiter Multisession auswählen und dabei keine Multisession auswählen
    4.) Auf den Reiter Brennen klicken
    5.) Brennmethode: Disc-At-Once muss ausgewählt werden
    6.) auf Neu klicken
    7.) Auf Datei -> Einstellungen -> gehen
    8.) Im Fenster Einstellungen auf den Reiter Experteneinstellungen klicken
    9.) Übergroße Disc-At-Once CD's erlauben muss mit einem Haken versehen werden
    10.) Maximale CD Länge: 90min 59sek 00blk
    11.) Auf OK klicken
    12.) Dann die Bezeichnung der CD ändern mit F2 klick auf markiertes Neu und den Namen eingeben!
    13.) Die Datei(n) per Drag'n'Drop rüberziehen (wie gewohnt)
    14.) Das kleine Icon oben (Öffnet das Dialoffeld CD brennen anklicken 15.) Noch mal kontrolieren das Disk-At-Once als Brennmehtode ausgewählt ist
    16.) Kontrollieren das Just Link/Seemless Link/Burn Proof aktiviert ist (Ist der Schutz vor Budder underrun(Bufferlehrlauf)der bei jedem Brennerhersteller anderes heißt.Bei älteren Modellen leider nicht verfügar)
    17.) Anzahl der Exemplare festlegen
    18.) Brenngeschwindigkeit festlegen (Bei VCD/SVCD's sollte man nicht schneller als 12x Brennen um Fehler zu vermeiden. Gilt auch für DivX Movies.)
    19.) auf Brennen klicken und bestätigen das man eine Überlange/große CD brennen will!
    20.) Warten bis alles fertig gebrutzelt ist!![/HIDE]
     
  4. #3 14. Januar 2006
    Also das man CD´s so überbrennt is nix neues!

    Aber 900MB kann ich mir nicht vorstellen!
    Haste vielleicht gerade ne VCD/SVCD erwischt, die im explorer mit 900MB
    angezeigt wird aber im Nero viel kleiner ist!
    Hatte ich auch schon oft!
    Im explorer war sie 700MB im Nero blos noch 550MB...
    Hängt glaub ich mit der Filmlänge zusammen!

    Versuchs mal mit 900MB Daten-CD...
    Ich bezweifle das das funktioniert!!
     
  5. #4 14. Januar 2006
    man kann auch Filme mit über 1 GB überbrennen......das liegt aber daran, dass der Film als VCD/SVCD meist sowieso kleiner wird, da irgendwas weg gelassen wird
     
  6. #5 14. Januar 2006
    Bei VCD und SVCD werden wie bei Audiobild die Daten im MODE 2 auf CD-gebrannt. Relativ einfach ausgedrückt hat Mode 2 weniger Fehlerkorekturen als Mode 1 (ISO Datencd). Daher auch der unterschiedliche Platzverbrauch auf CDbild zu Festplatte. Just for info.
     
  7. #6 14. Januar 2006
    ja aber MODE 2 ist fürs Yellow Book und VCD wird als White Book eingestuft, von daher ist die Definition so falsch.
     
  8. #7 14. Januar 2006
    hi
    ich habs nun mal ausprobiert, aber ich krieg nichmal 800mb auf n 700mb-rohling...auch nicht mit deiner methode...nero fängt erst gar nicht an zu brennen...
    "Nicht genügend Speicherplatz, um diese Zusammenstellung auf diese Disk zu brennen.
    Legen sie eine andere Disk mit ausreichend Speicherplatz ein."

    ich kann nero "bis zum ende schreiben lassen", sprich dass nero den brennvorgang beendet wenn die disk voll ist, aber dann schaff ich auch höchstens nur 740-750 mb...

    mfG peteR
     
  9. #8 14. Januar 2006
    peter hab dich ma gut bewertet, weil genau diese erfahrung hab ich nämlich auch gemacht.

    mit mpg2 streams bei variabler bitrate und noch son paar anderen kniffen kann ich es mir vorstellen....aber unter den umständen eher nich!
     
  10. #9 14. Januar 2006
    ganz einfach bei nero keine standard cd erstellen schon kannst übergrößen bis 900mb brennen
     
  11. #10 14. Januar 2006
    wo findet man diese einstellung? ich kenne wohl "standartgemäße CD erzeugen", wo wir allerdings wieder bei der video-cd währen...meinst du das vllt?
     
  12. #11 14. Januar 2006
    ich denke das geht net mit jedem brenner un net mit jedem rohling
     
  13. #12 14. Januar 2006
    kauft euch doch einfach 900mb rohlinge dann die einfach überbrennen (nicht zu schnell^^) dann gehts auch ohne probs und die rohlinde sind grad ein mal ein paar cent teuerer als normale...
     
  14. #13 14. Januar 2006
    joa also ich glaube eig auchd as das geht...ichh habs aber noch nit ausprobiert
     
  15. #14 15. Januar 2006
    hiho erst ma
    also das mit 700mb auf 900mb würde bei mir auch klappen, hab das mal mit nem film versucht der 900mb groß war ...aber darunter leidet die quallität ! das Bild ist schlechter und der Ton lässt danach auch zu wünschen übrig ...also lasst es lieber sein und kauft euch dvd rohlinge ;)
     
  16. #15 16. Januar 2006
    RE: 900MB auf einen 700MB Rohling brennen??? KLAR DOCH!!!

    Hi hab auch schon vieles versucht auch nero mit überbrennen

    bringt aber nach meiner erfahrung kaum was

    habe jetzt einen plextor premium brenner

    der macht alles auf 700 mb rohlinge

    brennt er bis 1,1 Gb und diese

    kann man dann auch wo anderst lesen.

    vieleicht hilft es jemanden

    mfg userkitt
     
  17. #16 1. Februar 2006
    :O
    wow so weit überbrennen, das ist dann ...... +gg*

    und wenn das wirklich funktioneirt dann gratuliere ..
     
  18. #17 1. Februar 2006
    so ich teste das jetzt erstma wenn ich zeit habe und nen film den ich brennen kann ist schon alles auf ner dvd verschwunden..10ner is schonmal raus so wie ich das hier lese funzt das bei welchen
     
  19. #18 1. Februar 2006
    Also man stellt einfach Übergrosse CD's brennen in den Setup ein, genauso wie die Länge einfach auf 100min max. stellen. Jetzt kommts natürlich auf den Rohling drauf an, nicht alle Rohlinge lassen sich gleich gut lang überbrennen. Gute erfahrung habe ich mit Sony und Platinum Rohlingen gemacht, wobei Platinum um einiges günstiger sind als die Sony. Und dann könnt ihr einfach überbrennen bist die CD Voll ist, meistens kriegt er auch alles drauf. Falls nicht -> Pech gehabt ^^

    mfg x.cr3w
     
  20. #19 9. Juli 2006
    710MB auf eine 700MB Rohling Brennen...

    Hey leute die frage wurde bestimmt schon zich mal gestellt aber ich muss die jetzt noch mal stellen..

    Hey leute ich hab mir den Film back in The Day Gezogen.. und der is 710MB groß und AVI, ich möchte den auf einen 700 MB Rohling brennen.. wie mach ich das ????

    Ich hoff mir kann da jemand helfen...



    MFG playa inc
     
  21. #20 9. Juli 2006
    also ich ahb schon mal überbrannt musst einfach ganz normal mit nero brennen dann bringt der ne fehlermeldung mit ja oder nein musst halt ja drücken aber ich empfehle es dir nicht da dein BRENNER KAPUTT GEHEN KANN und das wär :poop: musst den film hat konvertiren
    welches format weiß ich auch nicht ich brenn selten filme
    mfg 123
     
  22. #21 9. Juli 2006
    huhu,
    also man kann CD's überennen, nur geht das bis zu einem bestimmten Punkt und dann nicht weiter. Als nöchstes kommt da Risiko hinzu das du dir den Brenner versaust, da der Schreibkopf den BEfehl bekommt immerweiter raus und raus und raus...das gleiche geht auch bei DVD's, habe es aber noch nie probiert!

    muss man das verstehen?

    MfG
    Sancezz
     
  23. #22 9. Juli 2006
    HI

    Man kann auch einfach hingehen und in den Experteneinstellungen die Maximale Spiellänge auf 99mins stellen ,dann klappt das auch.(Zumindest bei mir klappt das dann immer recht gut)


    GreeTz Lifti
     
  24. #23 9. Juli 2006
    RE: 710MB auf eine 700MB Rohling Brennen...

    also wie ich mal des problem hatte, ahb ich grad im windows movie maker den film geteilt und dann halt zu *.wmv gemacht bzw. des machts dann selber. und die quali war dann immer noch in ordnung.
     
  25. #24 10. Juli 2006
    Entweder wie schon genannt Überbrennen: keine Angst das macht deinem Brenner nichts, und die meisten (eigentlich alle) DVDplayer die DivX/XviD können spielen das dann auch ab.

    Oder du teilst die Datei in 2 teile und brennst dann auf zwei Rohlinge was mir aber bei der Größe unsinnig vorkommt. Dazu aber ganz sicher nicht den Windows Movie Maker benutzen (wie mein Vorposter das so kompetent geschrieben hatt :rolleyes:) sondern einen AVI File Splitter oder ähnliches (zu finden bei google :])
     
  26. #25 13. Juli 2006
    kommt spät aber ich hab noch was nettes in meiner sammlung gefunden
    999mb auf eine 650mb cd

    Code:
     1.) Nero starten
    2.) Im sich öffnenen Fenster Neue Zusammenstellung CD-Rom(ISO] auswählen
    3.) Den Reiter Multisession auswählen
    4.) Kein Multisession auswählen
    5.) Auf den Reiter Brennen klicken
    6.) Brennmethode: Disc-At-Once muss ausgewählt werden
    7.) auf Neu klicken
    8.) Auf Datei -> Einstellungen -> gehen
    8.) Im Fenster Einstellungen auf den Reiter Experteneinstellungen klicken
    9.) Übergroße Disc-At-Once CD's erlauben muss mit einem Haken versehen werden
    10.) Maximale CD Länge: 90min 59sek 00blk
    11.) Auf OK klicken
    12.) Dann die Bezeichnung der CD ändern mit F2 klick auf markiertes Neu und den Namen eingeben!
    13.) Das Moviefile per Drag'n'Drop rüberziehen (wie gewohnt)
    14.) Das kleine Icon oben (Öffnet das Dialoffeld CD brennen anklicken
    15.) Noch mal kontrolieren das Disk-At-Once als Brennmehtode ausgewählt ist
    16.) Kontrollieren das Just Link/Seemless Link/Burn Proof aktiviert ist (Ist der
    Schutz vor Buffer underrun(Bufferlehrlauf)der bei jedem Brennerhersteller
    anderes heißt. Bei älteren Modellen leider nicht verfügar)
    17.) Anzahl der Exemplare festlegen
    18.) Brenngeschwindigkeit festlegen (Bei VCD/SVCD's sollte man nicht
    schneller als 12x Brennen um Fehler zu vermeiden. Gilt auch für DivX Movies.)
    19.) auf Brennen klicken und bestätigen das man eine Überlange/große CD
    brennen will!
    20.) Warten bis alles fertig gebrutzelt ist!!
    
    
    KANN gehen, MUSS aber nicht!
    ist nen bisl älter
    aber vllt ganz nice zu wissen
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - 800mb Film 700mb
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    661
  2. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    868
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    542
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    270
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    411