99% Ausfallsicheres Computersystem

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Red Panda, 17. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Dezember 2009
    Hallo.

    Ich bin am Rumrätseln, wie man ein Netzwerk in einer Arztpraxis so einrichten kann, dass (im Falle der modernisierung, wo alles über den Computer läuft, sprich Terminplanung, Karteikarten, etc) bei einem Systemausfall nicht alles stillsteht.

    Notstromaggregat, sicherer Server, Backups, evtl ein Notsystem für den Extremfall .. ?


    Sind ungefähr 10 Terminals die über einen Server laufen. Müsste man halt sicherstellen dass der Server (OS Linux für die Datenbank & Win für die visuelle Ebene) nicht abstürzen kann oder ähnliches.

    Was würdet ihr für eine Konfiguration vorschlagen? Aber bitte keine utopischen Preisverhältnisse xD
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 17. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    Heisst was genau ?
     
  4. #3 17. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    Ich würde sagen, Hotswap Festplatten zum Spiegeln wären ne wichtige Sache und ein Notstromaggregat. Haben wir bei uns in der Firma auch am Server hängen.

    Es gibt da nur ein unberechenbares Problem: Windows ^^
     
  5. #4 17. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    quatsch...windows server 2003/2008 laufen meiner erfahrung nach top....noch nie größere ausfälle und recht stabil....bei windows muss die konfiguration einfach stimmen....
    deswegen würd ich auch auf den linux/win quatsch verzichten und nach möglichkeit windows server zu nehmen....als backup würd ich je nach server (high end oder einsteiger) halt ne externe platte mit 1 tb hinstellen und mit acronis halt den normalen sicherungsablauf, sonst ordentliche sas platten nehmen....bandlaufwerk sollte etwas überdiemsnioniert sein, denk ich
    aber n sicheres system gegen technische ausfälle bringt überhaupt nichts gegen das internet und die user ;)
    ohne ordentliche firewall/router/virenschutz wird es die sicherheit nicht unbedingt erhöhen...
     
  6. #5 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    @Snake

    Firewall etc können wir direkt außer Diskussion stellen, das ist bereits vorhanden und durchschnittlich gut abgesichert.

    Es geht nur um die lokale Begrenzung zwecks - was wenn der Prozessor abschmort, die Festplatte den Geist aufgibt - evtl Stromausfall, Datenbankbeschädigung, etc

    Meine Idee wären zwei parallele Systeme wobei das eine passiv mitläuft und aktive Backups macht - und sofern System 1 ausfällt bzw ein Teildefekt vorliegt, übernimmt System 2 komplett alles.

    So in der Richtung aber ausgearbeitet ist die Idee noch nicht und ich weiß nicht ob das realistisch in der Praxis umgesetzt werden kann.
     
  7. #6 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    Ich habe letztens genau das selbe wie du machen müssen. Du solltest dir erstmal eine USV zulegen, dann nen vernünftigen Server mit 2 Platten (am besten Hotplug fähig) die im RAID 1 laufen. Sonst halt schaun, dass alles vernünftig verkabelt ist. Außerdem solltest du zum Server vernünftigen Support haben, der nicht länger als 24 Stunden braucht (im Falle eines Falles). Windows macht keine Probleme, wenn man es ordentlich konfiguriert.

    Außerdem sollte man jeden Tag ein Datenbank update machen und mit nach Hause nehmen (lassen) falls die Bude abfackelt. Außerdem sollte man die Putzfrau vom Server fernhalten, sowie andere Menschlich Fehlerquellen :D

    Abgesehn davon hat der Server im Normalfall garnichts am Internet zu suchen. Ich weiß nicht, welches System in deiner Praxis genutzt wird.

    Das mit den 2 Systemen halte ich für etwas überdimensioniert.

    //Andere Idee: Wenn der Laden ne vernünftige Anbindung hat könnte man die Datenbank etc. auch extern hosten, das wäre wahrscheinlich eine der besten Optionen, wenn man es gut umsetzt. (VPN)

    Mfg Alex²
     
  8. #7 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    grundsätzlich gilt: dessto mehr du bereit bist aufzuwenden, dessto sicherer wirds. nach oben hast du immer luft wiess sicherer, bzw. gegen was alles es effektiv gesichert wird (erdbeben, blitzschläge, feuer usw. )

    stromtechnisch geht man heutzutage davon aus, dass dein notstromagreggat ungefähr eine stunde überbrücken können sollte, über 95% der stromausfälle werden inner dieser Frist repariert. USV gegen spannungsspitzen ist pflicht, und häufig mit einem entsprechenden notstomaggregat koppelbar.

    was die festplatten angeht habe ich bisher nur müll gelesen hier drin, es gibt seit geraumer Zeit RAID 5, welches sehr sicher und wesentlich schneller ist als ein RAID 1 wie die meisten hier vorschlagen. Dazu musst du dir die überlegung über SSD Platten machen, die wären z.B. schon resistent gehen Erdbeben, im gegensatz zu normalen Festplatten.

    Eine Raum-Klimaanlage ist auch nicht zu verachten, konstante Temperatur ist etwas vom wichtigsten für einen Schonenden Umgang mit dem Material. Staubfilter wären auch nicht verkehrt.

    uswuswusw...

    greez
     
  9. #8 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

     
  10. #9 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    schwer zu sagen ohne konkrete anmerkungen für "utopische preisverhältnisse"

    wenn du wirklich 99% ausfallssicherheit haben willst und das auch für die hardware etc. gilt:

    - Raid 5
    - Redundantes komplettsystem welches dann erst anspringt sobald das erste den Geist aufgibt. da reicht jedoch ein billigeres system, soll ja nur die zeit überbrücken können bis das hauptsystem wieder lauffähig ist. dieses steht im optimalfall in einem anderen rechenzentrum/serverraum in einer anderen stadt
    - USV um sich gegen kurze stromausfälle schützen zu können

    damit bist du in der regel auf der sicheren seite
     
  11. #10 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    Joa nen Notstromaggregat muss umbedingt sein. Aber da man son dingen nich in bruchteilen von Sekunden anschalten kann, würde ich noch ne USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung = Dicke Batterie) dazwischen schalten. Je nach Leistung des Servers haste dann ne halbe Stunde dein Aggregat anzufahren.
    Es gibt USV mit USB anschluss wo dann der Status abgefragt werden kann. Man könnte es auch Sicherlich so einrichten, dass der Server im Falle eines Falles das Aggregat selber anfährt ;)
     
  12. #11 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    Das Bruttonormalverbrauchernetzwerk sieht halt nunmal wie folgt aus:
    Terminalserver, Fileserver, Bandlaufwerk, Backup System, USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung), Clients

    Was anderes rentiert sich preislich bei einer Arztpraxis wohl kaum und sollte sicher genug sein. Natürlich kannste denen auch nen Server für 30.ooo€ hinstellen und ne ultra aufwendige Datensicherung konzipieren, aber das wäre mit Kanonen auf Spatzen schießen.

    Lässte halt dann auf den lokalen PC's ne RDP Sitzung laufen dass die alle am Server arbeiten und falls lokal ein Rechner abschmiert die Daten auf dem Netzlaufwerk sind, diese werden dann durch die Sicherung immer fein mitgesichert und je nach Lust und Laune stündlich täglich wöchentlich gesichert, meinetwegen auch sofort wenn was geändert würde (aber is dann wieder unrentabel bei einer pobligen Arztpraxis)

    wenns fragen gibt, kein problem ;)
     
  13. #12 20. Dezember 2009
    AW: 99% Ausfallsicheres Computersystem

    Zum baut man eigentlich bei solchen Gebäude in die Verteilung ein Überspannungsschutzautomat ein (z.B. sowas. Zumindest werden damit Stromkreis abgesichert, die für sogenannte "EDV-Steckdosen" sind. Also, was für PC ist. Drucker, Fax, PC, Server usw.

    Und das eben der EDV Stromkreis nicht auf einen gleichen Automaten und/oder FI sitzt mit beispielsweise Flursteckendosen oder irgendwelche Beleuchtungskreise.

    Wie auch schon mehrmals genannt, mindestens der Server sollte eine USV Anlage besitzen. Jene kostet auch ordentlich Kohle.

    Das sind so die Grunddinge, die ein professionelles Netzwerk ausmachen.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ausfallsicheres Computersystem
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    382