Abraham ist heiß aufs Comeback

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von JTR suspend, 25. Mai 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    25.05.2007

    Vor acht Monaten hatte Arthur Abraham seinen WM-Titel in einer aufsehenerregenden Ringschlacht verteidigt. Nun kehrt der 27-Jährige mit zwei Titanplatten und 22 Schrauben im Unterkiefer zurück.

    a8fd538405de8978dcb28efafb41a6fa.jpg
    {img-src: //www.sportal.de/photos/07/05/a8fd538405de8978dcb28efafb41a6fa.jpg}

    Arthur Abraham will seinen WM-Gürtel behalten (dpa)


    Der IBF-Champ im Mittelgewicht gibt sein Comeback gegen Herausforderer Sebastien Demers aus Kanada. "Mein Kiefer bereitet mir keine Sorgen mehr. Ich bin fit", versicherte Abraham vor seiner vierten Titelverteidigung.

    Die Schläge des Kolumbianers Edison Miranda hatten Abrahams Unterkiefer im September vergangenen Jahres in Wetzlar gleich an zwei Stellen brechen lassen. Acht Runden hielt der in Berlin lebende gebürtige Armenier trotz der schweren Verletzung durch, siegte sogar nach Punkten.

    Die Geburt des "Blut-Boxers"

    Noch in der Nacht wurde Abraham, der einen halben Liter Blut verlor, operiert. Der Ring-Schlacht folgte ein Medienmarathon. Abraham war gefragt wie nie zuvor, wurde vom Boulevard als "Blut-Boxer" entdeckt.

    Auch deshalb begann der Weltmeister erst nach einer ausgedehnten Pause für sein Comeback zu trainieren. "Ich hätte mir gewünscht, er wäre etwas früher ins Training eingestiegen", sagte Trainer Ulli Wegner. In Bamberg hatte Abraham einst als junger Amateur das Boxen gelernt, hier will er sich wieder erfolgreich zurückmelden.

    "Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder zu kämpfen. Die Pause war lang genug. Ich bin jetzt noch stärker. Wenn man so etwas durchgestanden hat, dann kann einen nichts mehr schockieren", sagte der in 22 Kämpfen ungeschlagene Abraham.

    So gut in Form wie nie

    "Ich habe Arthur beim Sparring beobachtet. Für mich war das der beste Arthur, den ich jemals gesehen habe", sagte Manager Wilfried Sauerland. Mit dem in 20 Kämpfen ungeschlagenen Demers will der Berliner Promoter den passenden Gegner für das ungewisse Comeback seines derzeit einzigen Weltmeisters im Stall ausgesucht haben.

    "Ich bin größer und schneller als Abraham. Ich bin bereit für einen Krieg", tönte der in 20 Kämpfen ungeschlagene Demers. Der ehemalige Europameister Mamadou Thiam (Frankreich) ist jedoch der einzige Gegner von Format im Kampfrekord des Kanadiers.

    Demers, die Nummer 15 der IBF-Weltrangliste, ist ein offensiver Boxer, der den K.o. sucht. "Der liegt Arthur", sagt Trainer Wegner, für den die Ring-Schlacht von Wetzlar ebenso wie für Ringarzt Walter Wagner ein juristisches Nachspiel hat. Gegen beide wird nach Anzeigen ermittelt, weil sie den schwer gezeichneten Abraham nicht aus dem Kampf genommen haben.

    Quelle: Hier

    Mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 26. Mai 2007
    AW: Abraham ist heiß aufs Comeback

    ich freue mich auf den kampf heut abend, da es immer ein super kampf ist wenn abraham in den ring steigt. zwar muss es nicht wieder so eine schlacht werden wie sein letzter kampf aba es sollte wieder einmal spannend werden.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...