Absurdeste Patente: Starbucks macht MS und Amazon Konkurrenz

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 15. April 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. April 2005
    Wurde die Kundenkarte von der Cafe-Kette erfunden?

    Im Rennen um die absurdesten Patentierungen bekommt Microsoft (Ungleich-Befehl in Basic) und Amazon (Einkauf mit nur einem Mausklick) Konkurrenz: Starbucks sind offensichtlich der Ansicht, die Kundenkarte erfunden zu haben.

    Zur Patentierung angemeldet wurde jedenfalls sowohl eine Karte, die einerseits Kreditkartenfunktionalität habe und weiter Privilegien beim Einkauf im Partnerunternehmen einräume. Patentiert ist ebenso ein Rabattsystem zur Erzeugung von Kundenloyalität.

    Starbucks weitet die ohnehin schon problematische Entwicklung hin zu Trivialpatenten in den USA auf die kommende Patentierbarkeit von Geschäftsverfahren aus: gegen diese sind inzwischen Protestmaßnahmen ergriffen worden, als sich herausstelte, das bis hin zu Spendenkampagnen völlig gewöhnliche Verfahrensweisen plötzlich geistiges Eigentum entsprechender Firmen werden könnten.

    In Bezug auf Trivialpatente ist die EU noch nicht so weit - aber auf dem besten Wege. Neben der laufenden Berichterstattung um die umstrittenen Durchsetzungsversuche einer neuen EU-Patentrichtlinie, die auch Softwarepatente umfassen soll, wird auf gulli.com ebenfalls die NoSoftwarePatents.com - Initiative und ihre Ziele vorgestellt.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Absurdeste Patente Starbucks
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.281
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    816
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    845
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    295
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    349