Ältester Schmuck der Welt entdeckt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 24. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Juni 2006
    Link:


    Rund 100 000 Jahre alte Schneckenhäuser mit gebohrten Löchern in der Mitte sind die ältesten bislang entdeckten Schmuckstücke der Welt.

    Sie stammen aus Ausgrabungsstätten in Israel und Algerien. Dies berichtet ein internationales Team im Wissenschaftsjournal «Science» vom Freitag. Menschen in Afrika hätten «modernes Verhalten recht früh entwickelt», erklärte Koautor Francesco d'Errico vom französischen Institut für Vorgeschichte und Geologie des Quartärs in Talence.

    «Diese Menschen waren vermutlich nicht nur biologisch modern, sondern auch kulturell und kognitiv modern, zumindest bis zu einem bestimmten Grad.» Unklar ist noch die Funktion der Schneckenhäuser.

    Sie könnten auch als Geschenk gedient haben, um soziale oder wirtschaftliche Beziehungen zu stärken, sagte Marian Vanhaeren vom University College London.

    Noch ältere Kulturbeweise

    Bis vor wenigen Jahren waren Wissenschaftler davon ausgegangen, dass die ersten Anzeichen moderner menschlicher Kultur vor etwa 40 000 Jahren auftauchten, als moderne Menschen nach Europa wanderten.

    Höhlenmalereien, Musikinstrumente, Schmuck und andere Kunstwerke aus dieser Zeitperiode zeigen, dass Menschen damals zu symbolischem Denken fähig waren. Dasselbe Forscherteam hatte jedoch bereits 2004 in einer südafrikanischen Höhle die weltweit bis dahin ältesten Schmuckstücke entdeckt.

    Die 75 000 Jahre alten, mit Resten von Ockerfarbe bedeckten durchbohrten Schneckenhäuser stammten aus der afrikanischen Mittelsteinzeit und waren offensichtlich Teil einer Halskette.

    Weit entfernte Fundorte

    Bei Suchen in Museumsbeständen fanden die Forscher dann die drei Schneckenhäuser, die aus Ausgrabungen in Skhul in Israel und aus Oued Dschebana in Algerien aus den 1930er und 1940er Jahren stammen.

    Sie ähnelten den in der südafrikanischen Höhle gefundenen Schmuckteilen und seien auf ähnliche Weise durchbohrt worden, schreibt das Team.

    Da die Fundorte in Israel und Algerien recht weit vom Mittelmeer entfernt liegen, gehen die Forscher davon aus, dass die Menschen die Häuser der Meeresschnecken absichtlich dorthin brachten, um Schmuckstücke daraus zu fertigen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. Juni 2006
    ich glaube vom material dürften die icht viel wert sein ;) aber eben das hohe alte machts sicher für sammler und forscher sehr intresannt..... naja aber durch denn fund wird sich ja auch nix veränder... aber immer wieder intressant wie lange sich manche dinge auffer erde halten ;)
     
  4. #3 24. Juni 2006
    die jetzige kultur wird auch noch viele mio jahre zu finden/verfolgen sein... überreste bleiben immer...
    ganz netter schmuck... will den zwar net haben, aber historisch is das ja auch wertvoll...

    viel geld wirds zwar nich wert, aber historisch ne unmenge... ;)
     
  5. #4 24. Juni 2006
    Ich glaube selbst wenn er Millionen wert wäre würde sich der Staat ihn holen und ins Museum stecken. Wenn ich mich irre korrigiert mich aber es leider so.
     
  6. #5 24. Juni 2006
    @Sil3nt007
    Wieso leider?
    Es ist doch gut wenn man sowas in einen Museum steckt, für Forscher sind sowelche Schmucke wichtige Anhaltspunkte.
    Man kann sich ein Bild daraus machen, was die ganz früher getragen haben.
    Natürlich ist das nicht für alle interresant, aber für den einen oder anderen ist das sehr interresant. :]
     
  7. #6 24. Juni 2006
    Naja ich denke das es nicht schlecht ist die
    ganzen sachen ins museum zu knüppeln ^^
    so hat die ganze öffentlichkeit was davon :D
     
  8. #7 24. Juni 2006
    wen interessiert bitte der finanzielle wert solcher dinge???
    hierbei geht es um den kulturellen wert oder um den bildungswert und andere dinge.
    solche sachen sind sehr interessant und aufschlussreich... wie schon im text stand ging man eigentlich davon aus, dass es den menschen so in seiner form seid ca 40.000 jahren gibt, vor ein paar jahren habe uich noch in der schule gelernt seid 30.000 jahren. der schmuck ist satte 100.000 jahre alt, was ein gewaltiger unterschied ist.
    somit sehr interessant und sowas muss ins museum um es auch späteren generationen zugänglich zu machen.
     
  9. #8 25. Juni 2006
    Sehr richtig. Nur leider wird das nicht so kommen, ich denke einmal dass das Geld eine Grosse Rolle spielen wird. Aber das ist die Welt in der wir leben...
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ältester Schmuck Welt
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    558
  2. Feuerzeug Schmuck gravur Maschine

    CeZa , 26. September 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.301
  3. Suche nach bestimmten Schmuck

    saNz , 27. Juni 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    713
  4. [Story] Ältester Thread bei RR

    BiG__1 , 25. Juni 2010 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    617
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    257
  • Annonce

  • Annonce