Algen als Klimaschützer

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Lord_Roke, 4. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. November 2007
    Algen als neue Klimaschützer

    Hamburg. Winzig klein sind die Algen, giftgrün und glitschig. Massenhaft kultiviert könnten die Einzeller zum Hoffnungsträger im Kampf gegen den Klimawandel werden. Gemeinsam mit der Stadt Hamburg und einem Projektentwickler baut der Energieversorger E.ON Hanse in der Hansestadt die erste Pilotanlage in Europa. In 800 bis 1000 Bioreaktoren sollen pro Jahr 400 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) aus dem Abgas eines kleinen Kraftwerks zu 150 Tonnen Biomasse umgewandelt werden. Dazu brauchen die Algen viel Sonnenlicht, etwas Wärme, frisches Wasser und Nährstoffe. Wenn alles gut läuft, soll eine Reduzierung des CO2 im Abgas um 80 Prozent möglich sein. "Ich bin gespannt, was die kleinen matschigen Dinger wirklich leisten können", sagte E.ON Hanse-Chef Hans-Jakob Tiessen. dpa

    Quelle:
    Mannheimer Morgen
    03. November 2007

    Klasse sache, endlich mal ne effektive maßnahme zur CO2 reduktion.
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. November 2007
    AW: Algen als Klimaschützer

    Aufjeden Fall eine sehr gute Möglichkeit die Abgase zu minimieren. Andererseits auch Publicity für E.ON. Muss man jetzt Abwiegen was ihnen wichtiger war.
    Was mich aber interessieren würde: Wie genau filtern die Algen das raus. Die müssen ja irgendwie Kontakt mit den Abgasen haben?!
     
  4. #3 4. November 2007
    AW: Algen als Klimaschützer

    war auch nciht mal die Rede davon, die Meere mit Eisen zu düngen, damit die Algen sich besser fortpflanzen können?
    Jo falls es funktionieren sollte, warum nciht?!?
     
  5. #4 4. November 2007
    AW: Algen als Klimaschützer

    rofl^^


    CO2 pump ich jeden Tag als Pflanzendünger in mein Aquarium^^.

    Die sollen lieber erstmal diese Tubellen entwerfen und dann aufm Meeresgrund installiern.
    Eine reicht für ne Stadt wie Hamburg . Leider 200 Mrd. € teuer . Und das alleine für Forschung.


    Und was machen se dann mit der Biomasse? Wollen die daraus Energie gewinnen? Wär ja wieder CO²

    XD
     
  6. #5 4. November 2007
    AW: Algen als Klimaschützer

    Wenn das auch funktioniert, ist es doch eine super Sache!!! Aber der eon chef war sich ja auch nicht 100% sicher.
     
  7. #6 4. November 2007
    AW: Algen als Klimaschützer

    Ja schon aber das ist ja nur das CO², was die Algen gefiltert hätten. die würden den CO² nur in ein Kreislauf bringen und kein zusätzliches CO² Produzieren und hätten dann Energie gewinn gemacht...

    Ja find ich auf jeden Fall ne gute Idee. Sollen die mal Probieren...
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Algen Klimaschützer
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    502
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.115
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    661
  4. Algenproblem!

    !goldennugget! , 27. Juli 2007 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    224
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    399