alk oder kiffn

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von set111, 9. August 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. August 2006
    moin ... hoffe das is das richtige thread... gehört ja zu gesundheit...



    ich wollte mal wissen was schädlicher is .... besauffen oder kiffen...??


    ich weiß das kiffn nich legal is ... interessiert mich nur mal, da man/ich total oft hör das kiffn weniger schädlich is und cih mich gewundert hab warum dann kiffn verboten und alk erlaubt is.....



    naja vielleicht weiß ja einer was


    mfg set111
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. August 2006
    also ich kenn mich nich besonders aus aber ich denk kiffn macht abhängig auch in geringen mengen deswegen vlt verboten. alk macht wohl auch abhängig aber nich wenn man das in maßen trinkt, also höchstens jedes wochenende oda so. aber wie gesagt ich bin nich der fachmann, aber so is meine meinung :D
     
  4. #3 9. August 2006
    Kiffen macht nicht abhänging.
    Also nicht körperlich.
    Alk schon.
    Deshalb finde ich alk auch schlimmer.
    Guck dir mal die leute an die jeden tag saufen und dann die leute an die jeden tag kiffen.
    Dann wirst du sehen warum alk schlimmer ist.
    Von beidem zuviel ist immer :poop:.



    Mfg s.w.a.t
     
  5. #4 9. August 2006
    egal was von beiden tut dem körper beides nicht gut. und in übermaßen sowieso nicht. wenne schlau bist verzichtest du auf beides oder konsumierst es nur in geringen mengen. sind halt beides drogen. die eine legal die andere nicht :p

    MfG
    SHiDO
     
  6. #5 9. August 2006
    Also der Alkoholiker wird auf kurz oder lang viel größere Körperlich Schäden in Kauf nehmen müssen.
    Wobei man bei einem zug an einem Joinz ca. 1000 Gehirnzellen tötet...
    Solange man beides nich übertreibt geht beides klar
     
  7. #6 9. August 2006
    kommt ganz drauf an wieviel geld cih hab wenn cih mehr hab alk wenn cih weniger hab weed aber am ende gehts bei nachm kiffen immer besser wie nachm alk. also eher kiffn
     
  8. #7 10. August 2006
    Gras ist Rauschgeschifft --> einmal bekifft sein ist so wie ein vollrausch mit alkohol! Also dann ist es ziemlich gleichschädlich würde ich sagen, aber insgesamt ist alkohol eindeutig weniger schädlich ohne wenn und aber
     
  9. #8 10. August 2006
    das meinte ich zb Shevschenker meint total überzeug alk is "besser" und zb mamo89 meint das alk dem körper mehr schaden zufügt (warn nur bespeile ... hat nix mit den personen zu tun).... was is den jez richtig???


    mfg set111
     
  10. #9 10. August 2006
    also alk ist schhädlicher als gras. das ist klar
    alkohol greift deine leber an, du kotzt davon es saugt dir das wasser aus... gras macht das nicht...

    ist auch wissenschaftlich bewiesen, wers ned glaubt soll googlen

    Shevschenker: einmal besoffen sein ist so wie einmal bekifft sein

    merkst was? genau, laber keinen stuss
     
  11. #10 10. August 2006

    das stimmt keineswegs das kiffen nicht abhängig macht, glaub mir, ich weiß es aus erfahrung
     
  12. #11 10. August 2006
    wenn ich das hier alles lese wird mir übel bei sooo viel unkenntnis!

    kiffen macht nicht körperlich abhängig, psychisch schon. kommt ganz auf den konsumenten an. ich habe personen kennengelernt (durch die freiwillige arbeit in einer judendpsychatrie-zivildienst ;)), die haben die LILA KUH gesehen und haben davon nen knacks bekommen. allein durch weed!
    andere, und da zähle ich mich dazu, konsumieren wie es ihnen passt und sind dennoch in der lage am normalen leben teilzunehmen!
    es kommt immer auf die menge an! dauerkiffen ist ungesund.
    und alk ist ja wohl ne reine kaputtmachdroge, wenn du davon zu viel und das falsche genießt.

    hier ist mal ein guter beitrag vom lübecker landgericht. verglichen werden hier die wirkungen und auswirkungen von alkohol und cannabisprodukten.

    http://sites.inka.de/~bigred/misc/hasch-vs-alk.txt

    viel spass damit!

    mfg d0p3.c4k3

    edit:

    noch ein guter link zum thema. internationale arbeitsgemeinschaft cannabis als medizin!

    http://www.acmed.org/german/home.htm
     
  13. #12 10. August 2006
    sry an die kiffer, doch ich kenne viele die kiffen, und mehrere waren früher sehr schlau, doch viele haben so abgekakt, die sind jetzt sau dumm.
    Kiffen macht den Körper nicht so kaputt wie rauchen, aber Kiffen macht das Gehirn kaputt.
    Auf jede Fälle, und dazu noch macht es noch den Kühlschrank leer, das ist doch auch :poop:^^
    und noch schneller die brieftasche^^
     
  14. #13 10. August 2006
    Physish gesehn ist Alkohol definitiv schädlicher. Schon alleine weil Alkohol unkontrollierbar Gehinrzellen in jeder hirnregion irreparabel schädigt. Hinzu kommt das fast alle! Organe angegriffen werden (herz,,gehirn,nieren,leber....). Alkohol ist Toxisch und wird auch als Gift klassifiziert.
    Cannabis hingegegen ist nur in bestimmten teilen des gehirns aktiv da Thc nur auf bestimmte rezeptoren im hirn reagieren. die liegen hauptsählich im Hyppocampus und im endocannabinoiden Systen. Zudem werden acuh körpereigene Cannabinoide gebildet die keine psychoaktive wirkung haben. Cannabis hat sozusagen seinen eigenen bereich im gehrin der speziell durch seine rezeptoren auf THC ausgelegt ist. Somit ist es für unser Hirn kein wirklicher "Fremdkörper"
    Auch wenn die Sterberate beachtet wird schneidet cannabis "besser ab"
    Alkohol: ca 40.000 Tote Jährlich Cannabis 0 tote jährlich.

    Auch ist eine überdosis durch Alkohol wahrscheinlicher als eine durch cannabis.
    ca. 49 g THC wären bei einem durchschnittsmenschen von 75 kg nötig um den Tod hervorzurufen.
    Ziemlich unrealistisch denn wer schafft es ca 300-400 g Hasch zu rauchen.
    Wieviel genau bein alkohol nötig ist weiss ich nicht. glaub zwischen 4-8 Promille. aber auf jeden fall sind promille jenseits der 4% durchaus möglich.

    Bei Cannabis liegt die grösste gefahr im Konsum durhc rauchen da Cannabis viel mehr Teer besitzt als herkömlicher Tabak.
    Hinzukommt das meist Tabak mitgeraucht wird und so auch noch Niktoin aufgenommen wird.
    Wer aber Cananbis durch nen Vaporizer nimmt oder sich einen Kuchen backt hat fast keine Körperlichen auswirkungen.

    Psychisch gefährlich sind beide Drogen.
    der unterschied ist nur das die abhängigkeit von Cannabis meist nicht so grosse auswikrungen hat.
    keine körperlichen entzugserscheinungen und andauernde Übelkeit auch der Kater fällt weg.
    Und die meisten abhängigen kommen mit ihrem leben meist trotzdem noch klar (Schule,Arbeit)
    Das kann ich auch aus erfahrung sagen viele bekannte haben längere zeit oft geruacht, manche täglich aber keiner hat seine schule verkackt oder sitzt ohne arbeit zuhause.
    Ich hab acuh in meinem ganzen Leben noch nie einen Obdachlosen der durch Kiffen auf der Strasse gelandet ist, beim alkohol ist das ganz anders.


    Im grossen und ganzen ist alkohol auf jeden fall schädlicher,
    aber wie so schön gesagt die Dosis macht das Gift, un jeder Personentyp reagiert anders auf drogen.
     
  15. #14 10. August 2006
    beides ist gut
    aber man sollte es nicht zusammen machen
    entweder man trinkt an einem abend was oder man raucht eben etwas
     
  16. #15 10. August 2006
    die letzten beiträge waren irgendwie etwas informationsreicher... jez weiß ich das alk schlimmer is als kiffn ... rein theoretisch... aber da hat sich mir wie am anfang erwähnt die frage gestellt warum cannabis eine illegale droge ist und alk der wie ich gelesen hab 40000 menschen jährlich mehr umbringt eine legale droge ... haben die politiker da nich etwas falsch gemacht???


    mfg set111


    ps alle inforeichen beträge haben n 10ner bekommen ;)
     
  17. #16 10. August 2006
    Solltest beides nicht machen, was schädlicher ist, würde ich Alk sagen, aber beides hat so seine Wirkungen.
    Ein Joint ist so schädlich wie 20 Zigaretten, und verursacht Krebs (Tumor) , was bei Alk eher weniger gefährlich ist.
    Alk ist schon erlaubt, aber nur für ein gewisses Alter, deshalb gibt es Getränke mit viel Alk erst ab 18, weil dann der Körper mehr verträgt, einen kleiner 8 Jähriger könnte nach einem Vodka nicht einmal mehr aufstehen. Deshalb sollte man es mit dem Alk auch nicht übertreiben, es gibt dann Kopfschmerzen am nächsten tag, man weiss nicht mehr viel, wenn man zu viel hatte, und man muss vieleicht erbrechen.
    Abhängig: das kommt ganz auf die person drauf an, ich kenne jemand der ist total abhängig vom kiffen, aber nicht vom Alk, bei einem genau das gegenteil, und bei einem anderen ist beides der Fall, und wiederum bei einem anderen keines von Beiden.

    Also wenn mans mit dem Alk übertreibt ist Alk schlimmer.


    MfG DaRkMaStEr
     
  18. #17 11. August 2006
    Kiffen mach dumm ganz einfach, auch schon in "kleinen" mengen, jeden tag n joint und du bist weg! Jeden tag n Bier is ok, wobei ich persöhnlich selbst das schon zu viel finde! Auch was bei den jugendlichen am we geht finde ich zu viel! Meiner meinung nach sind das alles Alkoholiker
     
  19. #18 11. August 2006
    alk macht abhängig, kiffen nich!

    ich trink trotzdem lieber alkohol, denn wenn mans nich täglicht macht, machts ja nich.
    außerdem is ein glas rotwein/abend gesund fürs herz!
     
  20. #19 11. August 2006
    kiffen macht echt null abhängig, man will nur immer den turn haben, d.h. geistig abhängig.
    also ich sags mal so, würd elieber jemand nachts inner dunklen ecke begegnen der stoned is als nem besoffenen alki, weil kiffen chillt dich meistens, sprich die leute gängen in der ecke und peilen nix. aber wennde besoffen bist wirste auch bischen aggressiv, bzw manche leute auch bischen mehr. deswegen. und alk macht halt körperlich abhängig, also wie hero oder koks, nur das die beiden viel schlimmer sind. wenn du im entzug sitzt wegen alk dann is das zimlich asozial, entzug von grass biste nur :poop: drauf und halt verdamt gleichgültig jenachdem wie lang du kiffst, weil die welt langweilig is ohne en turn.
    aber beides is :poop:!
    beim kiffen is halt nochmal der faktor das zu psychosen bekommen kannst/hängen bleiben kannst un dein rest des lebens in der psychatrie verbringen darfst, is bei uns in der 12. einem passiert. de rhock immenroch LNK(Landes Nerven Klinik), also nich so toll

    edit:achso, kiffen hat auch noch ne gefahr: wenn de rkonsument psychisch labil is/depressionen hat kanns ihn noch viel tiefer in die negativlage bringen geistig und er ist ermutigt selbstmord zu begehen oder soetwas
     
  21. #20 11. August 2006
    wie immer sind für alles unheil auf dieser welt die USA verantwortlich! ;)
    hier kannste alles noch einmal nachlesen!

    Seychellen erleben – Ultimatives Insiderwissen
    Cannabis – Wikipedia
     
  22. #21 11. August 2006
    Ganau so sehe ich das auch.
    Wenn man beides in Maßen genießt ist es doch gleich schädlich bzw. nicht schädlich.

    Gesund kann ja beides nicht sein...

    Mfg
    Ic3m4n
     
  23. #22 11. August 2006
    jo bestens ... ich mach beides ncih ... weil viele schreiben ich soll beides lassn...

    hat mich mal interessiert....

    danke für die ganzen antworten... ich lass das tread erstmal offn... also wenn ihr noch etwas interesantes habt dann schreibt!^^


    mfg set111
     
  24. #23 11. August 2006
    ich hätte geasgt das kiffen ungesünder ist aber dafür harmloser da icj nachts lieber einem breiten begegnen würde als nem besoffenen. naja von alkohol wird man richtig abhängig und von kiffen nicht richtig nur psyschich (kp wie geschrieben wird aber ich denk mal man weiß was gemeint ist:D)

    Golly
     
  25. #24 12. August 2006
    Alkohol macht körperlich abhängig, THC "höchstens" psychisch.

    Übertreiben sollte man es mit beidem nicht.

    Aber das sollte wohl jeder für sich selbst entscheiden (können!).
     
  26. #25 12. August 2006
    Man kann doch beides Trennen....Mal Kiffen mnal Saufen,aber man sollte lieber nicht beides zusammen machen,das kann manchmal schlimm enden :D

    Mfg Markoecko
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - alk kiffn
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    13.673
  2. Facebook Stalker

    TKay , 23. März 2017 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.423
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    962
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.229
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    944