Allofmp3 vor dem Showdown

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Michi, 29. November 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. November 2006
    Allofmp3 vor dem Showdown

    Bis zum ersten Juni 2007 verpflichtete sich Russland, Gesetze zu verschärfen, um Internetpiraterie besser bekämpfen zu können. Explizit dabei genannt: allofmp3.com. Leben Totgesagte länger, oder wird das umstrittene Downloadportal im nächsten Sommer Geschichte sein?

    "Die USA und Rußland einigten sich auf das Ziel, Webseiten zu schließen, die illegal Muisik und andere urheberrechtlich geschützte Werke verbreiten. Das Übereinkommen nennt die in Rußland betriebene Webseite allofmp3.com als Beispiel für eine solche Site."

    So die Erklärung des US-Handelsministeriums. Das Abkommen räumt weitere Hemmnisse des WTO-Beitritts Rußlands aus. Allofmp3 schießt indessen in gewohnter Manier zurück: die Seite sei legal, selbst ihre Nutzung durch US-Bürger verstoße nicht gegen das Gesetz. Was kurzsichtig scheint, angesichts der nun anstehenden Gesetzesänderungen.

    Der RIAA wirft allofmp3.com vor, eine Kampagne gegen den Musikshop zu fahren, die jedoch jeder Grundlage entbehre. Die Legalität von Allofmp3.com habe niemals in Frage gestanden.

    "Die RIAA versucht, US-Recht in Russland gegen russisches Recht durchzusetzen, aber auf den Rechten eines souveränen Staats kann eine ausländische Organisation wie die RIAA nicht herumtrampeln. Und obwohl die RIAA vergeblich versuchte, zwei verschiedene Fälle zu verknüpfen - der Handelsstreit mit Allofmp3.com und die WTO-Angelegenheit - war es vergeblich, da die Verknüpfung auf der Fehlannahme basierte, dass allofmp3 illegal sei."

    In der Presseerklärung blendet Allofmp3.com die WTO-Frage jedoch (wohlweislich?) aus. Denn hier droht tatsächlich die größte Gefahr: die Kriminalisierung des Shops nach russischem Recht.

    Was keineswegs das Ende von Allofmp3.com bedeuten müßte. Slysoft machte es nach der Kriminalisierung von AnyDVD vor: das Unternehmen zog nach Antigua und betrieb den Softwarehandel fröhlich weiter. Es wäre ein Treppenwitz der Geschichte, wenn allofmp3.com schlicht umziehen würde, nachdem es vom Downloadshop zum Politikum geworden ist, an dem der WTO-Beitritt Rußlands hing.


    quelle: gulli



    allofmp3 is doch legal!?
    naja, blops meckern die musikfirmen über den günstigen preis der mp3s. die kosten ja nurn paar cent, da verdienen sir nix! 1€ muss ein lied mindestens kosten! und ein album im netz so teuer wie im laden gekauft!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. November 2006
    AW: Allofmp3 vor dem Showdown

    es wäre schade wenn das durchkommt.

    finde allofmp3.com das beste was es gibt.

    Alben mit preisen die man gerne bezahlt 2-4 Dollar für nen album kann man sich ja leisten.

    ich sehe esw nciht ein 15-25 € für ein album zu bezahlen dass cih sowiso nur wegen 2 odweer 3 liecder kaufe.
     
  4. #3 4. Dezember 2006
    AW: Allofmp3 vor dem Showdown

    Möchte meinem Vorredner voll zustimmen, für nen Album ohne Cover, Hülle, und bedruckter CD bin ich auch nicht bereit 30 € zu bezahlen.
    Aber ich denke das es mit dem Anbieter zuende geht-.-
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Allofmp3 vor dem
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    272
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    290
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    389
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    889
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    325