Alonso: Rückrufaktion von Renault

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von JosH123, 2. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Oktober 2007
    Flavio Briatore (57) buhlt heftig um Fernando Alonso (26). Der Renault-Teamchef bemüht sich jetzt offiziell um eine Rückkehr des Noch-Champions von McLaren-Mercedes. Der italienischen Sportzeitung „La Gazzetta dello Sport“ sagte Briatore: „Ich habe Fernando gesagt, sobald er bei McLaren frei ist, hätten wir ihn gerne zurück. Es wäre dumm, das zu leugnen.“

    Vorteil für Briatore: Ferrari-Teamchef Jean Todt hatte Alonso bereits abgesagt, sprach sich gegen eine Verpflichtung im kommenden Jahr aus.

    Briatore weiß, dass er verdammt gute Karten hat: „Alonso wird 27 Mal darüber nachdenken, bevor er sich neuen Abenteuern in anderen Teams stellt. Außerdem hat Todt schon zwei gute Fahrer“.

    Und auch Alonso erteilte der Scuderia für die kommende Formel-1-Saison eine klare Absage: „Diese Möglichkeit steht nicht in meinen Plänen. Ich habe von Ferrari nichts gehört. Dort stehen für das nächste Jahr Kimi Räikkönen und Felipe Massa unter Vertrag.“

    Unterdessen scheinen die Konflikte vergessen, die es einst zwischen Team-Boss Briatore und seinem heißblütigen spanischen Fahrer gab.

    Briatore, der Italiener, ging auf Alonso-Schmusekurs: „Es gab Spannungen, als er bei Renault war, aber wir konnten sie überwinden, weil wir immer offen zu ihm waren", ging der Italiener auf Schmusekurs.

    Alonso hat bei McLaren noch einen Kontrakt bis 2009. Allerdings hat der Spanier bereits mehrmals Abgangsgelüste geäußert. Mit Renault hatte der Asturier in den vergangenen beiden Jahren jeweils Fahrer- und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft gewonnen.

    Und bei Renault könnte sich Alonso wieder als starker Mann fühlen, weiß auch Formel-Macho Briatore: „Wenn du einen Weltmeister holst, dann musst du ihm Nummer-Eins-Status geben“.

    Quelle:
    Alonso: Rückrufaktion von Renault -
    Bild.de




    Meiner Meinung nach wäre es gut für alle beteildigten weil im Moment ist ja nur noch Zoff bei Mercedes dann könnte Hamilton in der nächsten Saison endlich auch mal in ruhe fahren und müsste nicht immer diesen Alonso ertragen

    Was meint ihr?
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. Oktober 2007
    AW: Alonso: Rückrufaktion von Renault

    Da wird Renault aber tief in die Tasche greifen dürfen! Alonso verdient bei Mercedes 20 Mio $ pro Jahr! Das wird sich Alonso durch einen Wechsel zu Renault nicht nehmen lassen!!!

    MfG
     
  4. #3 2. Oktober 2007
    AW: Alonso: Rückrufaktion von Renault

    solla doch zurück nach renault gehen...

    ich bin ziemlich enttäuscht von ihm seit die sache mit hamelton im gespräch ist..

    ich finde das er kein fairer sportsmann ist und er kann meinet wegen zu spyker wechseln ...

    sowas gehört nicht in die formel 1

    ich bin ma gespannt wer nun ins mclaren cokpit einsteigen darf :p
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Alonso Rückrufaktion Renault
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    956
  2. Alonsos Unterschrift ist da

    MrFlash , 14. Oktober 2009 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    382
  3. Ferrari holt Alonso?

    ZuGuT , 28. Dezember 2008 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    652
  4. Alonso mit BMW einig

    warex , 9. September 2008 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    524
  5. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    600