alte grafikkarte oder eine onboard?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von pole, 31. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Dezember 2009
    hi
    ich will mir bald (in januar hoffe ich) einen neuen pc kaufen.
    der haken ist die grafik.

    folgende teile habe ich mir schon ausgesucht:

    ram: 2x G.Skill 4GB KIT RipJaws PC3-10667 DDR3-1333 CL7 RH

    cpu: AMD Phenom II X4 965 BE 4x3.40GHz Box AM3 125W

    cpu kühler: Scythe Mugen 2 Rev. B Multisockel (SCMG-2100)

    hdd: 2x WD Caviar Green 1000GB SATAII 64MB EARS

    netzteil: LC-Power LC8750 Metatron Prophecy 750W ATX 2.2

    grafik: Gigabyte HD 5870 1024MB GDDR5 PCIe

    laufwerk: LG Electronics GH22LS50 SATA Retail schwarz

    mainboard: ASRock M3A785GXH/128M Sockel AM3

    das alles will ich mir holen.
    nun meine frage frage ist zu dem mainboard.
    da die preise für die hd5870 die ich kaufen will zurzeit relativ hoch sind und lange warte zeiten damit verbunden sind, will ich noch damit warten.
    da ich in besitz einer alten ati x800pro bin will ich wissen ob ich mit der x800pro mit 256mb ram besser unterwegs bin als mit der on board hd4200 mit 512mb shared ram.

    für vorschläge was ich durch was besseres ersetzen könnte bin ich offen.
    mein preis limit ist max 1200€ mit allem porto usw.
    der pc soll der letzte sein den ich mir in den nächsten 5-10 jahren kaufen will.
    zurzeit verwendung eher für spiele und später eher für filme runterladen und anschauen.

    jedoch den größeren wert lege ich für das mainboard, denn für ein paar monate will ich mir nicht einer andere grafikkarte holen.
    hat jemand vielleicht ein besseres mainboard zu empfehlen ?

    gruß pole
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 31. Dezember 2009
    AW: mainboard mit onboard grafik oder alte grafikkarte

    Hab mich mal auf die suche begeben...

    hab das hier gefunden LinK

    da sind ein paar auflistungen von MB die deinen wünschen entsprechen könnetn...


    mfg
     
  4. #3 31. Dezember 2009
    AW: mainboard mit onboard grafik oder alte grafikkarte

    Netzteil und Mainboard gehen mal überhaupt nicht.
    LC Power ist der letzte Billigschrott aus Fernost. Abgesehen davon ist das mit 750W total überdimensioniert.
    AS Rock ist nicht mehr so schlecht wie früher, aber nichtsdestotrotz immer noch schlecht.

    Außerdem würde ich ja gleich auf nen i5 setzen...

    Trotzdem wird dieser PC in 2 Jahren technisch veraltet sein, da kannst du machen was du willst.

    Hää?? Du gehörst auch nicht zu den Leuten, die denken bevor sie was schreiben oder?!

    Außerdem hast du dir zwei von diesen Ökofestplatten in den PC gehauen, die zwar etwas Strom sparen, dafür aber auch saulangsam sind.
     
  5. #4 31. Dezember 2009
    AW: mainboard mit onboard grafik oder alte grafikkarte

    würde ebenfalls bei dem Budget auf einen i5 750 setzen.

    Netzteil SCHROTT!
    Festplatten eher zwei spinpoints f3 1000gb von samsung

    Als schlecht würde ich sie jetzt nicht gerade bezeichnen, mit dem P55 Board haben sie schon ein solides Board zu einem guten Preis auf den Markt gebracht. ;)
     
  6. #5 31. Dezember 2009
    AW: mainboard mit onboard grafik oder alte grafikkarte

    zu den netzteil hat mir jemand mal geraten ein etwas grüßeres teil reinzubauen dass sich dann nicht so erhitzt und weniger verluste hat. ist das richtig?

    was ist an den hdd denn falsch?


    was ist denn nun besser eine on board oder eine alte grafik wie schon oben genannt?
     
  7. #6 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    *push*
     
  8. #7 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    LC ist einfach Müll und das Teil erhitzt sich trotzdem und macht trotzdem Lärm :/ und ich find diesen Rat auch ziemlicher müll ist. Verstehe ich nicht, warum alle immer so überdimensionierte netzteile einbauen...naja...ich hab ein 520Watt Corsair drin und das reicht dicke...

    Egal wieviel Geld du ausgeben wirst, der Rechner wird NIEMALS 5-10 Jahre halten, wenn du immer aktuelle Anwendungen laufen lassen willst. Er wird vllt nicht kaputt gehen, aber bestimmt nicht immer deinen Vorstellungen genügen...

    Hab mit den WD HDDs null Erfahrung,da ich schon seid Zeiten mir die Samsung Platten hole und ich denke jeder wird Dir sagen, dass du mit den Samsung SpinPoints keinen Fehler machst...

    So oder so, was Masterchief79 sagt, hat immer Gewicht! Hör auf ihn und du machst alles richtig :)!

    lg
     
  9. #8 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    ich glaube ich habe mich falsch formuliert.

    es geht nicht um die komponente sondern um die grafikkarte.

    bevor ich mir die hd5870 dauert das nen monat oder 2.

    soll ich mir nun ein mainboard mit ner intergrierten hd4200 holen oder ein mainboard ohne intergrierten grafikkarte und mit meiner alten x800pro die zeit überbrücken?

    der rest ist mir zurzeit egal

    hilfreiche posts wären toll ^^
     
  10. #9 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    Habe selber nen Board mit ner HD3200 und ner Hd4200. Für Multimedia und nen paar games mit geringen anforderungen reichts. Crysis oder sowas brauchste garnich erst probieren. ;)

    btw Asrock ist klasse. Habe schon 2 Boards von denen in Benutzung gehabt und etliche für Leute verbaut. Kann nur sagen Top. Die haben immer so tolle Nieschenprodukte. Naja Probleme gabs keine.

    Ich warte auch noch auf angemessene Preise bei HD5850 und co.
    Aber ich glaub da kann ich noch ein wenig warten.
    LC Power is mist. WD-Platten sind meiner meinung nach auch :poop:. Samsung laufen super bei mir.
    rest der Config ist ok.

    Kauf die Teile günstig und werd glücklich..lass dir kein Intel-system andrehn ;)

    mfg pole
     
  11. #10 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    Also ASRock ist wirklich nicht toll. und pauschal zu sagen das Samsung gut und WD :poop: ist, ist ja mal der größte blödsinn. Fakt is ejdenfalls das Samsung grade bei den 1TB und höher immer krasse ausfallraten hat. und seagate würde ich mit ihren probs bei der firmware bei 1 und 1,5 TB platten auch net trauen.
    Am besten ist man mit der WD Caviar Black 1TB beraten, das haste auch 5 jahre Garantie.

    So schrottboards wie ASRock laufen auch bestimmt net mit 8GB RipJaws das kannste sowas von knicken.
    hol dir lieber das GA-MA770T-UD3P
    Und den RAm hier G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)

    Bei der Graka ists relativ einfach, hol dir ne HD5850 oder besser ne HD4890, die hat deutlich besseres P/L verhältnis falls dich der strom net so stört im IDLE, aber der geht ohnehin bei den 4890ern noch ganz i.O.
    in 3 Jahren kannste dir dann ne HD 6870 holen oder so xD

    Deine CPU wir dauch lang genug halten, es gibt nicht mal genug Spiele für den Quadcore eigentlich. Also 3 jahre kommste mit der CPU aber mal ganz locker hin, mein Core 2 Duo E6300 läuft seit 1,5 Jahren auf 3,2 GHz seitdem kann man sogut wie alles auf Max zocken, außer halt GTA IV das zukelt bissl^^^. Und den hab ich damals auch für 160-180€ gekauft, das war relativ kurz nach release und läuft heut immer noch, den Q9400 den du unten in der sig siehst hab ich auch wieder verkauft, das bringts einfach voll nich wenn man schon nen passablen Dualcore hat bzw ihn gut OCed hat.
    Fast & Furious in 11 minuten zu konvertieren is natürlich geil :D aber bei games, selbst bei GTA IV brachte es vllt nur 50% mehr leistung (auf 3,2 GHz)
     
  12. #11 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    Ist deine X800 pro eigentlich eine PCI-e Karte? oder noch AGP dann hats sichs eh schon erübrigt...
     
  13. #12 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    Gib mal bitte Quelle zu den Samsung SpinPoint F3!!! Ausfällen? Seagate hat auch 5 Jahre Garantie?
    Ebenso ne Quelle das Asrock nur Schrott herstellt? Ist immerhin ne Tochtergesselschaft von Asus?

    Sry,aber du redest ziemlich blödsinn hier....

    b2t: Ich würde sagen,wenn du nur surfen und office-anwendungen laufen lassen willst, reicht die onboard karte aus, wenn du aber auch die ein oder andere 3D Anwendung laufen lassen willst, würd ich die X800 (ich hoffe mal PCIe) reinsetzen. halte sie jedenfalls für besser als die Onboard Karte...die sind meistens nit so dolle :/

    PS:

    Wenn du in deinem Post davor 3 Fragen stellst ....


    Dann beanworte ich die halt auch....
     
  14. #13 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    durchaus berechtigte frage...mom pos übersehen @ edit

    Umfrage ZUverlässigkeit von Samsung PLatten? Hattet ihr schon Ausfälle?
    Samsung Spinpoint F1 1TB, 32MB Cache, SATA 3Gb/s (HD103UJ) Bewertungen | Geizhals Deutschland
    [Sammelthread] Samsung F1 & F2 & F3 Festplatten [2] - Seite 41

    mal ganz davon abgesehen das die WD 1TB 3 Platter und duie Samsung wahrscheinlich imemr noch 4 Platter haben...

    Und Seagate hat vllt eine einzige Plattenmodell im Sortiment was auf verfügbar ist.
    Samsung hat von ihren 5 Verschiedenen Modell auch grade mal nur 2 wirklich verfügbar. imm gegensatz zu WD die mal eben 25 Modelle haben und wovon vllt 7 nicht verfügbar sind weil die alten RE2 platten druch neue revisionen der RE3/RE4 ersetzt wurden oer teils zu neu sind (2TB black)
    ich meine das zeigt doch schon deutlich wer es ich leisten kann qualitativ hochwertige produkte herzustellen. aber natürlich kauft man sich lieber eine der beiden oder drei Samsung platten...
     
  15. #14 3. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    Mal am rande, ich habe einige alte LC Netzteile von 2002 oder älter gehabt und verbaut, die waren bischer leiser als mein neues Corsair HX >_<
     
  16. #15 3. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    Das sind ja bestimmt auch "super Silent" netzteile, und corsair hatte noch nie leise netzteile^^
     
  17. #16 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    Wie schon gesagt, ich wollte eine Quelle für die F3 Ausfälle. Was du mir hier gibst sind F1 ausfälle, die prozentual sogar im Rahmen aller anderen hersteller auch sind...

    Zu den Plattern: Die Spinpoint F3 hat 2.... ;)


    EDIT: Zum LC Netzteil. Meins is nach 8 Monaten durchgebrannt. Wer so instabile Dinger baut, dem trau ich nicht. Zum Thema Corsair kann ich leider noch nix sagen, mein HX ist noch unterwegs...aber da teilt sich das Internet und die meisten Leute schreiben Corsair HX = leise...
     
  18. #17 3. Januar 2010
    AW: besser ne alte grafikkarte oder eine onboard?

    selbst wenn, die I/O Perfomance ist jedenfalls maßgeblich und da war WD in modernen Zeiten jedenfalls immer schneller als Samsung. DIe Sequentielle Schreibrate der samsung ist zwar locker 10 bis max 20MB/s höher, aber beim random access der beim normalen betrieb eig nur vorkommt, bietet WD einfach die bessere I/O Perfomance was vorallem an der Zugriffszeit liegt.

    PS: wusste gar net das die auch schon 2 haben, Die WD wurde jedenfalls mit 3 released Samsung mit 4, aber ich kann mir auch net vorstellen das WD eine 2TB platte mit 6 platternreleased :D
     
  19. #18 3. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    die F2 und die F3 serien sind meines wissens nach nur mit 500 GB plattern bestückt ;)
    von großartigen ausfällen von samsung platten habe ich noch nichts gehört....kann mich über meine F1 750 GB und meine F2 1,5 TB nicht beklagen...
     
  20. #19 3. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    Ich ebenfalls nicht. Habe mittlerweile 10 Samsung-Platten im Einsatz, teilweise schon länger als 2 Jahre, und bisher hat keine einzige Platte Mucken gemacht. Sind alle (bis auf eine F3 1TB) als Systemplatten unterwegs, und über den Speed kann man sich auch nicht beklagen ;)
     
  21. #20 4. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    Was da wieder für Topfen steht in dem Thread, unfassbar aber das ist Spitze :lol:
    Wann eh alles egal ist, kauf dir dein Zeugs (auch wenn es nix taugt und man besseres fürs Geld bekommt) aber was nervst du hier rum. Die Leute wollen dir helfen und versuchen zu erklären warum deine Konfig nix taugt.

    Bei dem Budget setzt man gleich auf einen Intel i5er, kauft sich ein gescheites Netzteil und eine Festplatte die auch 7200 U/min dreht, die von dir ist nicht besonders schnell dreht ja nur 5400 u/min. Für was du 8 GB Ram brauchst ist auch eine Frage oder arbeitest du viel mit HD Videoschnitt weil sonst bringt es nix und Ram ist im Moment teuer.

    Das hier ist auf jeden Fall besser und sollte das gleiche kosten:

    • Intel Core i5-750 Box 8192Kb, LGA1156
    • Alpenföhn CPU-Kühler Brocken - AMD/Intel
    • be quiet! Straight Power BQT E7-CM-480W
    • Club3D Radeon 5870 1024MB, ATI Radeon 5870, PCI-Express
    • LG GH22NS50 bare schwarz
    • Asrock P55 Pro, Sockel 1156, ATX
    • 4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9
    • 2x Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)
    Summe: 950,38 €
     
  22. #21 4. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?


    meine zusammnhänge aus dem kontekst gerissen aber gut.

    der threadtitel sagt grafikkarte und nicht die ganze konfig. und damit keine zeit verschwändet wird und andere sich nicht frage wozu ich das mache habe ich gleich alles aufgelistet.

    da ich aber feststellen musste dass die x800 agp slot braucht muss ich sowieso ein mainboard mit intergrierter graka kaufen.

    deine konfig ist gut aber was nützt sie mir wenn alle teile innerhalb ner woche kommen und die grafikkarte erst in einen monat oder 2. was bringt mir dann der ganze rest jetzt ??

    wenn du genauer lesen würdest wüstest du dass es mir um die zeit von der bestellung bis zum ankommen der grafikkarte geht.

    und zu der festplatte Festplatte Rotationsgeschwindigkeit 7200 RPM habe ich auf hoh.de rausgelesen.
    je achdem in welchem online shop man schaut hat diese festplatte als angabe 5400 oder 7200 rpm
    kann das sein dass es 2 verschiedene platten sind?

    gruß
     
  23. #22 4. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    Die Green dreht mit 5.400 rpm ;)
    und die F3 ist viel schneller ;)
    Und zu deiner eigentlichen Frage : Die Karten liegen ca. gleich auf.
     
  24. #23 5. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    Dann schick den Müll einfach wieder zurück.14 Tage Wiederrufsrecht ;)
    Habe letztes Jahr einen Ferienjob im Computerfachhandel gemacht und die Idioten haben diese "LC Power" Netzteile in Fertigrechner gebaut und haben sich gewundert, warum die Kunden nacheinander vorbeikamen und erklärten, dass ihr Netzteil durchgebrannt ist :rolleyes:

    Nun zu der Platte: Habe die Samsung 154UI oder als externe Festplatte verbaut und hat 5400rpm.Sie ist zwar sehr leise und verursacht nur geringe Vibrationen, doch sie ist im Vergleich zu anderen mit 7200 langsamer.
     
  25. #24 7. Januar 2010
    AW: alte grafikkarte oder eine onboard?

    ich habe mal kurz ne email geschickt zu hoh.de wegen der festplatte weil es mir komisch vorkam dass jeder andere daten als rpm angegeben hat.
    als antwort hab ich folgendes bekommen:
    damit sollte klar sein dass sie sowohl 5400rpm dreht als auch 7200.
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - alte grafikkarte onboard
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    970
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    830
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.060
  4. Schaltet mein Laptop die Grafikkarte ein?

    siCORE , 17. November 2013 , im Forum: Windows
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    899
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.250