AMD peilt 40 Prozent Marktanteil bei Servern an

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Fr33man, 23. August 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. August 2006
    Um fast 10 Prozentpunkte konnte AMD seinen Marktanteil bei Server-Prozessoren vom Typ x86 seit Ende 2005 ausbauen. Nach Zahlen der Marktforscher von Mercury Research steuert der Intel-Konkurrent nach Stückzahlen inzwischen 25,9 Prozent aller CPUs in diesem Segment bei.

    Dieses Wachstum will AMD auch in den kommenden drei Jahren fortsetzen und seinen Marktanteil bis 2009 auf 40 Prozent steigern. Die Verdopplung seines Anteils binnen drei Jahren kann dem Hersteller nach Ansicht verschiedener Analysten gelingen, denn immer mehr Server-Hersteller nutzen die Opteron-CPUs in ihren Systemen. Erst zuletzt hatte Dell angekündigt, erstmals Server mit AMD-Prozessoren anbieten zu wollen.

    IDC zufolge wird der weltweite Servermarkt bis 2010 um jährlich 11 Prozent zulegen. Die Stückzahlen von 7 Millionen im vergangenen Jahr steigen dann auf knapp 12 Millionen. Die Umsätze klettern parallel dazu von 55 auf 62 Milliarden US-Dollar.

    AMD will aber auch seinen Anteil am gesamten Prozessormarkt von derzeit rund 21 Prozent bis 2008 auf über 30 Prozent steigern. Dabei kann der Hersteller von seinen Erfolgen im Servergeschäft profitieren. Vor allem Geschäftskunden haben bisher kaum Desktop-PCs und Notebooks mit AMD-Prozessoren eingesetzt. Hier könnte der Hersteller entscheidende Marktanteile auf Kosten von Intel hinzugewinnen. Zuletzt hat der weltweit drittgrößte PC-Hersteller Lenovo angefangen, seine Business-Desktop-Systeme der ThinkCentre-Serie erstmals mit AMD-CPUs auszurüsten.

    Quelle: Heise
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...