[Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen Spiele" wurde erstellt von cool max, 21. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. November 2006
    quelle: GameStar.de: Tests, Previews, Videos, News, Spieletipps, Cheats und Downloads für PC-Spiele.
    ---------------------------------------

    *ironie ein*
    ich sag jetzt einfach mal lol was die da machen^^ nur weil einer von vieleicht 1 milliarde CSS spielern amokläuft sind jetzt lle gleich verrückt was?

    dann weiß ich was ich machen werde. sehr viel und intensiv Pferdespiele spielen. also diese die für kleine kinder sind wo man seinen eigenen bauernhof aufbauen kann^^

    dann geh ich amoklauf auf Pferde. paar umbringen und die pferdespiele werden ab dann USK 18 eingestuft^^ weil sie dazu anregen pferde umzubringen

    *ironie aus*

    ich kann dazu nur sagen. dann brauch manj keine spiele mehr kaufen :D die versauen sich selber alles diese dummen politiker

    ach. DE is sowieso voll assozial. ich will hier raus!!!!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    is ja mal wieder klar das wenn so ein kranker amok geht das dann alles wieder auf die sogenannten "Killerspiele" geschoben wird weil das ja angeblich die einfachste erklärung dafür ist^^ ich erinner mich nur all zu gut an den amoklaüfer in erfurt, da wurde uach alles auf Counterstrike und ähnliches geschoben...genau das gleiche....also ich kann die realität noch sehr gut von der virtuellen welt unterscheiden......nur weil EINER von millionen damit nich klar kommt, sollen spiele wie cs daran schuld sein?
     
  4. #3 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Wenn "Gewaltspiele" (ui) gewallttätig machen würden,was noch nie wissenschaftlich belegt wurde,dann würde auf der ganzen Welt ÜBERALL Millionen von potenziellen Amoklaüfern unterwegs sein!

    fazit: sinnloses Gelaber um noch sinnlosere Themen
     
  5. #4 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    die sollten sich mal um wichtigere sachen gedanken machen-killerspiele hin oder her schuld sind allein die Leute die durchdrehen.Spiele auch gerne CS oder gucke Horrorfilme,wie Freitag der 13...na und!?
    ausserdem kommt es jedesmal wieder hoch, dass ist echt zum kotzen.
    waren die denn schon bei ihm zu hause und haben sein zimmer auf den kopf gestellt!?oder warum geht diese ganze diskussion wieder los?
     
  6. #5 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Ist doch jedesmal das selbe..

    Einmal ist es CounterStrike, einmal ist GTA, ein anderes mal Doom etc..

    Genauso, wie sie Rennspiele ab 16 bzw. ab 18 machen wollten, weil die gesagt haben, das man da crash´s bauen kann und einem nichts passiert (z.B. Gran Turismo). Das würde die Leute verleiten, auch so wie im Spiel zu fahren und auf nichts mehr zu achten XD

    Ihr versteht? Einfach :poop:it..
     
  7. #6 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    jop.. wie von dir gesagt, ist es immer das gleiche.... sobald einer mal amok läuft, nur weil er psychische schäden hat, sind alle anderen auch glei davon betroffenen. ich denk auch nicht, dass sich das jemals ändern wird, immer die gleiche ausrede <_<
     
  8. #7 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«


    du uhrsache an dem ganzen ist einfach meiner meinung es gibt für die jugendlichen/mich einfach keine persbektive!

    wenn man ausm fenster schaut sieht man sich selber als hartzi sein ganzes leben lang. da hat man doch kein bock! irgendwas zu machen. bzw. bringts ja im großen und ganzen sowieso nix. die firmen machen zu wie die PS3 ind en läden verkauft wird=)
     
  9. #8 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Hallo,

    die sind doch alle behindert!! die sagen immer das kommt von den "killer games" das stimmt aber garnet, kann ich mir zumindest net vorstellen...hmm naja aber auf jeden fall schaffen sie das nicht die games zu verbieten weil so viele davon im umlauf sind und darunter auch noch tausende raubkopien...schaffen die es net ;)

    naja ich würde es trozdem weiter zoggen auch " wenn"( was ich zu99,9% nicht glaube) verbieten..
     
  10. #9 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«


    man hatte das damals auch gedacht mit den Juden das man die niemals alle töten könnte

    soll jetzt net bös gemienbt sein. nur beispiel;) bin kein nazi. und wenn müsstet ihr damit leben:tongue:
     
  11. #10 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Naja wenn es zu einem Verbot kommt ist mir das wurscht.
    Ich bekomme den Großteil meiner Games jetzt schon nicht so ganz legal C: ) also wirds dann halt illegal² saugen + zocken ^^.

    Aber ich glaube nicht, dass man so etwas durchsetzen kann.
     
  12. #11 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    ich hab gehört dass in dem abschiedsbrief von dme typen steht dass der das wegen schulischen problemen
    die lehrer haben den fertiggemacht usw........

    naja was soll man da noch sagen
    die politiker schieben schon seit jahren alles auf die bösen videospiele
    nciht KILLERSPIELE sondenr auf die VIDEOSPIELE
    die haben alle ka
    die verallgemeinern dass nur und die dummen Medien plappern alles nach und so entstehen die vorurteile gegen und gamer
    ich könnte hier noch stundne lang schreiben aber hab kein bock mehr weil eh ncith auf uns gehört wird
    gamer sind in DT halt ne MINDERHEIT auf der nur rumgehackt wird
    wenn die games weiter indiziert oder zensiert werdne is mir das auch scheiß egal
    im inet gibts genug läden wo ich mir die sachen auch auf deutsch uncut holen kann dank den össis udn schweizern^^
     
  13. #12 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Die dummen Politiker sollen mal anfangen zu denken, von Killerspielen alleine wird man nicht zum "Killer". Nur wenn noch ein anderer Aspekt wie ein sozialer Absturz oder man wird dauernt gemobbt in der Schule oder sowas und die Eltern haben nie Zeit für einen.

    Dann denkt man nähmlich, dass das Leben keinen Sinn hat und bevor ich mich selbst umbringe und mich dann immer noch keiner Beachtet, bring ich lieber ein paar andere mit um, dann komm ich wenigstens in die Zeitung.

    Die sollten lieber die sozialen Verhältnisse aufbessern und vllt. das Jugendamt mehr für die Kindererziehung ansetzen. Dann wird sowas auch weniger passieren.

    MfG Sacrifice
     
  14. #13 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    lol das is so lächerlich... cs isn taktik shooter und kein ''killerspiel''
    es geht doch nicht nur darum leute abzuschießen o,O
    naja die politiker halt... >.<

    was ich noch sagen möchte is dass ich aus münster komme und ich den amokläufer über 3 ecken kannte d.h. n freund von meinem freund kannte den...
    und der hat gesagt dass der amokläufer sowieso total verrückt im kopp war... das sind immer die leute die auf irgendwelchen satanistischen seiten im internet angeben wie sie denn gerne sterben würden und so ...

    der amokläufer hat innem abschiedsbrief gesagt dass sein ''Rachefeldzug'' sich hauptsächlich auf die lehrer beziehen wird die gegen seine erlaubnis in sein leben eingegriffen haben oda sowas in der art...

    was hat das denn bitte mit cs zu tun? einfach lächerlich...
     
  15. #14 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    was verstehen die politiker überhaupt unter "killerspiele" ?????????????????
    nur so was wie punischer

    oder ego-shooter im allgemeinen?????????????

    oder am besten auch noch alle strategie spiele wie company of heroes?????????????

    fast alle spielen oder haben schon mal ego-shooter gespielt und nichts ist passiert

    und nur weil einer jetzt durchdreht und zufällig cs auf seinem rechner gefunden wurde so ein verbot jetzt anzustreben ist verrückt
     
  16. #15 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    War ja Klar das die Games wieder Schuld sind ^^.
    Nur weil igrendeinein Volkrankes Kind in der Schule Amok läuft und CS auf seinem Rechner hat waren wieder die Games -.-" .
    Heutzutage hat jeder auf seinem Rechner irgendein Ego-Shooter oder "killer-Spiel".
    Und die Politiker schieben die Schuld eh immer auf irgendwas mit dem sie selbst nichts zu tun haben, nur um sicher zugehen das nacher sie nicht die Schuld zugewiesen bekommen.

    Da stimm ich dir zu !!! Und mehr sag ich dazu lieber nicht
     
  17. #16 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Das alles immer auf diese "Killerspiele" getrieben wird.
    Wer cs als Aussenstehender sieht, denkt einfach das ist nur das reinste Geballer.
    All die Leute die das professionell spielen, sind auch keiner Killermaschinen :>
    Verbieten halte ich für schlecht, da dass das ganze noch viel heisser macht sich das Spiel irgendswie möglich zu besorgen..
    Ergo --> man kann nicht kontrollieren was Deutschlands Kinder spielen, da sind einzig und allein die Eltern für verantwortlich
    Zum Thema das er der letzte Looser war..in Deutschland haben wir genug öffentliche Einrichtungen die einem helfen mit Situationen umzugehen..Psychater sind keine Menschen die dir irgendne Scheisse einfüllen wollen, sondern nehmen ihren Beruf auch ernst :>
    Schrecklich dem Schulsystem oder dem Prinzip des Lebens die Schuld zu geben..wobei ich ihm aber auch in vielen Punkten Recht geben muss.

    Naja....
    BAM HEADSHOT!111einseinself :>

    _________________
     
  18. #17 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Man kann nicht einfach alles auf die Spiele schieben.

    Man sollte realität von nicht Realität außeinander halten.
    Und außerdem weis man ja auch nicht was in dem Kopf von so einem Menschen vorgeht, wieso er das getan hat.

    Und du den Spielen was bringts, es laufen genug brutalere Filme im Fernseher, sollte man diese auch sperren?

    Spiele bekommt man sowieso wenn man es will übers Netz.
     
  19. #18 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    ich kann dem nur hinzufügen das es sehr unwahrscheinlich ist!
    aber bei manchen menschen kann man nie wissen :rolleyes:

    das auf "ballerspiele" zurückzuführen finde ich quatsch.
    ich hoffe nur das cs nicht "abgeschafft" wird :rolleyes:


    MfG
    changes
     
  20. #19 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Hallo

    Diese dummen Politiker die labern nur mist. Sollen weiter Coxxen gehn.(Wurde bewiesen das viele Politiker Coxxen der sender der das ausgestrahlt hat sollte irgendwas bekommen haben oder so weil er es net durfte). Naja. Die Politiker sehen ohhh er spielt CS(S) oder irgendwelche andere "Killerspiele" aber übersehen die Wahrheit. Die Wahrheit ist schuld sind nicht die Killerspiele schuld ist die Schule und das Soziale umfeld des Jungen gewesen. Aber nein die deppen sagen es waren CS usw. Er hatte zuviel Stress mit Schule und seiner Familie und CS (zumindest bei mir) hatte er nur um sich mal abzureagieren. Aber man muss auch Real Life und Syberworld voneinander Trennen können.
    Der Junge hat den Bezug zur Realität bestimmt nicht geholfen. Ich glaube das CS ihm nicht mehr gelangt hat das er sich abreagieren kann und somit ist der kragen geplatzt. Er wurde assig und seine Lehrer wurden aufmerksam auf ihn usw. Er konnte dem Druck net mehr Standhalten und bam ausflippen und leute verletzen.

    Und wenn hier ein Spiel ein "Killerspiel" ist dann ist das ganz Klar WoW. Einer springt vom berg weil er dachte er sei im RL immer noch in WoW oder ein anderer Bringt einen im RL um weil er in WoW nicht das Schwert verkaufen wollte. Das ist doch Krank. Das ist ein KILLERSPIEL.

    MFG PrivateBersi
     
  21. #20 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Mir geht der Mist einfach auf den Keks. Ich kann es nicht mehr hören. Killerspiele hier und Killerspiele da. Wenn die wirklich ein Verbot für einen Teil meines HOBBIES durchsetzen wander ich aus. Basta.
     
  22. #21 21. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Wahrscheinlich haben unsere politiker nur angst, dass zu viele in der Bevölkerung für den ernstfall trainieren.


    Mann ich finde das totalen schwachsinn über was die da wieder labern.=)
     
  23. #22 22. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    jedes mal wenn so ein spassti rum rennt und leute abballert wird immer behauptet die spiele sind schuld....meistens behaupten die es läge an "Counter-Strike" ich kanns echt nicht mehr hören...solche idioten ey -.-
     
  24. #23 22. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    ist egal wo solche sachen passieren, aber es wird dann immer über cs gequatscht...das machen die 2 wochen lang bis es keinen mehr interessiert und lassen es bis zum nächsten amoklauf ruhn...
    was ich damit sagen will ist, dass sich eh nichts ändern wird;)
     
  25. #24 22. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    Sind wir uns doch ehrlich. In irgendeiner Hinsicht sind die Politiker dafür verantwortlich, dass es bei uns keinen Terrorismus, Kriminelle usw. gibt ... bzw. sie suchen nach Mitteln um das weitgehend zu unterbinden.

    Damals der Vorfall in Erfurt ist genau das Gleiche wie hier. Niemand kann sagen, ob der Junge einfach nur einen Knacks hatte, ihn irgendwas im Leben so aufgeregt hat, das er den Knacks bekommen hat oder einfach keine Lust mehr auf sein Leben hatte und einen "tollen" Abgang machen wollte.

    Grad diese Lehrerin wo nun bei dem jetztigen Vorfall mit einer Gaspistole im Gesicht getroffen wurde. Wisst ihr ob da nicht noch etwas anderes dahinter gesteckt hatte ? Das weis vermutlich niemand, es sei dem, irgendjemand hätte etwas genaueres mitbekommen (was ich weniger glaube).

    Politiker machen es sich da nunmal leicht um einen "auf dicke Backen" zu machen. Das sind Vorfälle die können nie ausgeschlossen werden und dadurch, dass die Politiker ja immer einen schuldigen suchen, sind doch Computerspiele eine tolle Zielscheibe =)
     
  26. #25 22. November 2006
    AW: [Amoklauf] Politiker streiten über so genannte »Killerspiele«

    War ja klar! Es werden mal wieder alle gamer auf einen Kranken Typ beschränkt, der sich Waffen im Inet kauft und dann rumballert. Das Thema wird einseitig behandelt und ich muss mir wieder von meinen Eltern anhören lassen, dass ich zu viele Spiele zocke. Das ging mir schon bei dem ersten Amoklauf in Erfurt so. Hoffe mal das die Politiker berücksichtigen das der einfach nur falsch erzogen/gemobbt wurde und aus irgendeinem anderen Grund gehandelt hat.
    Mfg Shawn
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...