Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Mr. 2, 17. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. März 2009
    von Amoklauf: Gesetze allein helfen nicht - Es mangelt an Vaterfiguren - Ratgeber - Wissen - Forschung - Hamburger Abendblatt


    hier, den artikel habe ich gerade eben in der zeitung gelesen, und erstmal finde ich es super, das eine renomierte zeitung, wie das hamburger abendblatt, auch mal versucht, die probleme nicht nur bei den killerspielen zu suchen und über andere ansätze berichtet, allerdings ist jetz fragürdig, ob andere auf den zug aufspringen, und ebenfalls von der theorie absehen, killerspiele seien fast alleine schuld, oder, ob das einfach im sande verläuft.
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    Endlich mal eine Zeitung, die es sich traut, gegen den Strom zu Schwimmen!! Ich kann das alles echt nicht mehr hören. Mal ganz ehrlich... Wenn jeder Jugendliche, der "Killerspiele" auf dem PC hat, potenzieller Amokläufer ist... Wieviele dürften dann hier ausm Board bald Amok laufen?^^ Allgemein hat doch mindestens jeder 2te solch ein Spiel auf dem PC. Das heißt doch gar nix. Ich bin auch im Schützenverein und habe eine Softair/Schreckschusswaffe bei mir zuhaus. UND??
    Ich kann im Gegensatz zu solchen Leuten zwischen Realität und Fiktion unterscheiden. Mal davon abgesehen, halte ich Spiele überhaupt nicht für die Ursache. Das der letzte Amokläufer keine/kaum Freunde hatte, gemobbt wurde etc ist ja total uninteressant... Warum auf psychische Schäden achten, wenn er CS aufm PC hat.

    Ich wünsch mir jedenfalls mehr solcher Zeitungen, die sich trauen soetwas zu sagen.
     
  4. #3 17. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    find das ganze auch gut aber muss agen ziemlich mutig. teil der leser wird empört sein denke ich..

    mal was anderes zum thema:

    Das nennt sich also sicherheitsexperte. ein metalldetektor verhindert doch keinen amoklauf? was ist das für eine lächerliche empfehlung? Allgemein alles, außer diese polizei hotlines, bringt garnix und wird NIEMALS einen amoklauf verhindern können. dieser lächerliche scheiss nach soner tat regt mich übertrieben auf.
     
  5. #4 17. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    Sehr erfrischend über andere Gründe für das Abdriften dieser Täter informiert zu werden.
    Was das Blatt schreibt, bzw. der Psychologe sagt, klingt für mich alles logisch und in sich schlüssig. Da sollte die Politik (oder eher im kleinen Maßstab die Familie) wirklich mal ansetzen.
    Es ist natürlich schwierig einen Mentor zu finden. Das geht nicht auf Knopfdruck - zack Pubertät, zack Mentor.
    Wirklich lesenswert, ich hoffe aus der Richtung kommt noch mehr Infomaterial.
     
  6. #5 17. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    mich persönlich stört es auch, dass immer nur diese bösen killerspiele an amokläufen schuld sein sollen. Hier habe ich auch einen Artikel im internet gefunden, der sowohl die Pro und Contra meinung aufzeigt:

    http://www.taz.de/1/leben/internet/artikel/1/unser-aller-geballer/

    auch bei web.de gehen die Meinungen dazu auseinander:
    http://meinungen.web.de/forum-webde/post/4796579?sp=8974

    aber ich persönliche halte es für schwachsinn, dass Amokläufe durch Killerspiele ausgelöst werden.
     
  7. #6 18. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    Natürlich sind solche Spiele nciht veratnwortlich für so einen Amoklauf , das ist der kranke Mensch an sich!

    Nicht Computerspiele bringen die Menschen um, sondern MEnschen bringen Menschen um!


    Was ist mit den Eltern des Jungen,die wären meiner Meinung nach eher zu verurteilen und zu beschuldigen als soclhe Spiele!


    Kranke menschen wird es immer geben! davor kannste dich net schützen, da steckst du net mit drin.

    mfg
     
  8. #7 18. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    das ist ein sehr guter artikel. leider gibts davon zu diesem thema nur wenige. leider liest sowas nicht die breite masse. z.b. heute nach dem aufstehen habe ich ntv nachrichten geguckt. es ging um eine umfrage die ntv gemacht hatte: laut dieser umfrage (klar is die nicht repräsentativ) glauben ca. 80% das die killerspiele schuld an dem amoklauf seien. 40% sind für eein verbot usw... aber so is das nuneinmal.
     
  9. #8 18. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    hmm, und ich hatte schon vor gehabt mir hello kitty und die sims auf meinem rechner zu installieren und amok zu laufen :D :D :D.
    nur damit mal die killer spiele net immer erwähnt werden:D :D

    naja wenigstens gibts jetz auch ma ne zeitung die wirklich sagt was sache is und net alles auf pc spiele oder so was schiebt. zumal ich eh schon immer der meinung war, die leute, die amoklaufen haben sowieso irgwo nen schaden... das hat nix mit spielen oder so zu tun die verwechseln virtuelle welt mit reale welt... ich meine wenn man sich die statistik anschaut die ganzen amokläufer (sollen angeblich), metal und gothic gehört haben, egoshooter bis zum abwinken gespielt haben und waffen fans gewesen sein sollen, (nachweislich waren alle auch in psyschologischer behandlung). so ich treffe bis auf diese behandlungs sache in allem zu auch wenn ich jetz kein metal mehr höre, aber ich bin fan von waffen (sammle softairs) und spiele auch gerne shooter. aber ich kenne den unterschied zwischen realer welt und virtueller welt...

    von daher meine meinung zu diesem thema.
    Die medien übertreiben masslos genauso wie der staat. hauptsache die schuld von sich weisen...
     
  10. #9 18. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    Sagen wir es mal so killerspiele sind schon mitverantwortlich finde ich. Allerdings nicht allein denn durch Killerspiele allein läuft man nicht amok es liegt dann wohl eher daran wie der Mensch so tickt aber dennoch wenn ein kranker Mensch dann noch killerspiele zockt wird bei diesem die Hemmschwelle wohl etwas herunter gesetzt.So sehe ich das jedenfalls
     
  11. #10 18. März 2009
  12. #11 18. März 2009
    AW: Amoklauf - Und die Killerspiele sind doch nicht alleinverantwortlich!

    Find ich klasse dass sich mal eine Zeitung gegen die Meinung der Regierung stellt.
    Ich glaube sogar, dass selbst die Politiker für sich selbst wissen, dass es quatsch ist den "killerspioelen " die Schuld zu geben.'
    aber es ist nunmal billiger und findet auch gehörigen Anklang. Von daher machen sie es sich einfach leicht und schlißen sich dem Strom an.
    Hoffe es wwerden noch mehr Thesen in Zeitungen gedruckt, die nicht nur die KLillerspiele als die Quelle allen Bösens darstellen.
     
  13. #12 18. März 2009

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...